CONF Mar 28, 2015

Sprache & Topik populärer Kunstgeschichte (Siegen, 17-18 Apr 15)

Museum für Gegenwartskunst Siegen Unteres Schloss 1, 57072 Siegen, Apr 17–18, 2015

Andreas Zeising

Sprache und Topik populärer Kunstgeschichte

Ein Workshop des Lehrstuhls für Kunstgeschichte der Universität Siegen und des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg

Organisation und Kontakt:

Prof. Dr. Joseph Imorde, Dr. Andreas Zeising
Universität Siegen
Fakultät II, Lehrstuhl für Kunstgeschichte
Adolf-Reichwein-Strasse 2
D-57068 Siegen
imordekunstgeschichte.uni-siegen.de
zeisingkunstgeschichte.uni-siegen.de

Prof. Dr. Hubert Locher, Melanie Sachs, M.A.
Philipps-Universität Marburg
Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg
Biegenstr. 11
D-35037 Marburg
locherfotomarburg.de
melanie.sachsfotomarburg.de

PROGRAMM

Freitag, 17. April 2015

13.30 – 14.15 Uhr
Andreas Zeising (Siegen)
Populäre Kunstgeschichte zwischen Alltags- und Bildungssprache

14.15 – 15.00 Uhr
Marcus Müller (Heidelberg)
Popularisieren und Überleben – Erzählen in der Kunstgeschichte

15.00 – 15.45 Uhr
Elisabeth-Christine Gamer (Mannheim)
Kritische Analyse populärer Kunstdiskurse: Martin Warnkes »Weltanschauliche Motive in der kunstgeschichtlichen Populärliteratur«

15.45 Uhr: Kaffeepause

16.15 – 17.00 Uhr
Joseph Imorde (Siegen)
Alpenmetaphorik und populäre Kunstgeschichte

17.00 – 17.45 Uhr
Noemi Smolik (Bonn)
Sprache als Tarnung

17.45 – 18.30 Uhr
Karin Puck, Kirsten Schwarz (Siegen)
Sprache als Werkzeug der Kunstvermittlung im Museum

18.30 Abschlussdiskussion

Samstag, 18. April 2015

9.00 – 9.45 Uhr
Stephanie Marchal (Bochum)
Bildparallelitäten. Modi der Bildbeschreibung bei Julius Meier-Graefe

9.45 – 10.30 Uhr
Melanie Sachs (Marburg)
»Zu den Rechenpfennigen des kritischen Marktverkehrs« – Subjektivität und Objektivität als Topoi der Bewertung der Gegenwartskunst in Kunstgeschichten
um 1900

10.30 – 11.15 Uhr
Magdalena Bushart (Berlin)
Kunstgeschichte als Krisenbewältigung. Adolf Behnes »Strukturgesetze der deutschen Kunst«

11.15 Uhr: Kaffeepause

11.45 – 12.30 Uhr
Anna Brus (Siegen)
Die Erfindung der Weltkunst um 1900 – populäre Sammelbände zwischen Kulturrelativismus und Evolutionismus

12.30 – 13.15 Uhr
Ursula Ströbele (Berlin)
Die bildende Kunst im Spiegel der Literatur

13.15 – 14.00 Uhr
Helen Barr (Frankfurt am Main)
Die Kunst ist im Bilde. Comics und ihre Kunstgeschichte(n)
14.00 Abschlussdiskussion

Ende gegen 15.00

Reference:
CONF: Sprache & Topik populärer Kunstgeschichte (Siegen, 17-18 Apr 15). In: ArtHist.net, Mar 28, 2015 (accessed Jun 19, 2024), <https://arthist.net/archive/9867>.

^