Verrästelung u.Sinnzeugung in Spätmittelalter/ fr.Neuzeit (Berlin, 11-12 May 12)

Berlin, 11. - 12.05.2012

VERRÄTSELUNG UND SINNZEUGUNG IN SPÄTMITTELALTER UND FRÜHER NEUZEIT

FREITAG, 11. Mai 2012

10.00 Einführung: Beatrice Trînca und Ulrike Zellmann

Moderation: Beatrice Trînca
10.15-11.15 Elisabeth Schmid (Würzburg): René d’Anjou, „Le livre du cuer d’amours espris“

Kaffeepause

Moderation: Julia H. Schröder
11.30-12.30 Heike Schlie (Berlin): Diesseits und Jenseits des Bildes
12.30-13.30 Wolfgang Fuhrmann (Wien): Geheimnisvolle Schriften. Musikalische Notation als arkanes Wissen im Spätmittelalter

Mittagspause

Moderation: Philipp Jeserich
14.45-15.45 Michael Bernsen (Bonn): Die Bedeutung des Heiligen Franziskus für die Entstehung der neuzeitlichen Literatur
15.45-16.45 Ulrike Schneider (Berlin): Die Konzeption der ‚obscuritas poetarum‘ bei Giovanni Boccaccio

Kaffeepause

Moderation: Volker Mertens
17.00-18.00 Anita Traninger (Berlin): Füttert den Hahn! Pythagoreische Strategien von Verrätselung und Enträtselung in Pico della Mirandolas „Oratio de dignitate hominis“
18.00-19.00 Anne Eusterschulte (Berlin): Geheime Schriften der Natur. Konzepte einer Magia naturalis in der Renaissance

ab 19.30 Abendessen

SAMSTAG, 12. MAI 2012

Moderation: Marie-Christin Wilm
9.00-10.00 Hole Rößler (Luzern): Blickschranken im Zeitalter der Evidenz. Strategien der Arkanisierung in der Naturphilosophie des 17. Jahrhunderts
10.00-11.00 Cornelia Herberichs (Stuttgart): ‚Ich bin erkennig‘: Verrätselte Texturen und Rätselbilder in Frauenlobs „Marienleich“

Kaffeepause

Moderation: Jacob Klingner
11.15-12.15 Tobias Bulang (München): Allegorie und Verrätselung in der mittelhochdeutschen Sangspruchdichtung
12.15-13.15 Veerle Fraeters (Antwerpen): ‘See who I am’. The veil of visuality as means of divine revelation in Hadewijch’s “Book of Visions”

Mittagspause

Moderation: Katja Gvozdeva
14.30-15.30 Beatrice Trînca (Berlin): ‚les uouz del cor si obscurs‘. Zum „Speculum“ der Marguerite d’Oingt
15.30-16.30 Ulrike Zellmann (Berlin): Das Menetekel im Jedermann-Drama des 16. Jahrhunderts

Abschlussdiskussion

Workshop des Teilprojekts C7 des Sonderforschungsbereichs 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ und des Instituts für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin

Tagungsort: Freie Universität Berlin, Institut für Religionswissenschaft, Goßlerstraße 2?4, 14195 Berlin, Raum 203 (großer Hörsaal)

Die Veranstaltung ist öffentlich – Eintritt frei

Information:

Beatrice Trînca
Beatrice.Trincafu-berlin.de
Ulrike Zellmann
zellmannzedat.fu-berlin.de

Quellennachweis:
CONF: Verrästelung u.Sinnzeugung in Spätmittelalter/ fr.Neuzeit (Berlin, 11-12 May 12). In: ArtHist.net, 14.04.2012. Letzter Zugriff 21.09.2017. <https://arthist.net/archive/3090>.

Beiträger: Beatrice Trînca

Beitrag veröffentlicht am: 14.04.2012

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen