ANN Jun 4, 2007

Weiterbildung "Management im Kunstmarkt" (Berlin)

Friederike Hauffe

Management im Kunstmarkt
Weiterbildung für Galeristen und Firmengründer im Kunstmarkt

10. September 2007 bis 11. März 2008, Berlin
5 zweitägige Seminarmodule

eine Veranstaltung des Weiterbildungszentrums der Freien Universität Berlin
in Kooperation mit dem Büro für Kulturpolitik und Kulturwirtschaft und der
Kunstagentur Friederike Hauffe.

MANAGEMENT IM KUNSTMARKT
Zum diesjährigen Kunstherbst startet die Freie Universität Berlin ein in
Deutschland einmaliges und prominent besetztes Qualifizierungsprogramm für
junge Galeristen.

Der Kunstmarkt hat sich seit 2001 rasant entwickelt: Neue Kunstmessen
eröffnen, Kunstwerke erzielen Rekordpreise, die Zahl der Galerien wächst.
Gewinne und Verluste sind dabei höchst unterschiedlich verteilt, nicht jede
Unternehmensgründung überlebt die ersten schwierigen Jahre. Dies liegt nicht
zuletzt daran, dass es keine berufliche Ausbildung für Galeristen gibt.

Diese Lücke schließt nun ein kompaktes berufsbegleitendes
Qualifizierungsprogramm des Weiterbildungszentrums der Freien Universität
Berlin: »Management im Kunstmarkt«, das am 10. September 2007 startet.
Veranstaltungspartner sind das Büro für Kulturpolitik und Kulturwirtschaft
Bernd Fesel und die Kunstagentur Friederike Hauffe.

ZIEL Ziel des Qualifizierungsprogramms »Management im Kunstmarkt« ist, vor
allem junge Galeristen, Galerie-Gründer und Assistenten in größeren Galerien
mit dem Kunstmarkt und seinen Strukturen vertraut zu machen. Das Programm
will Galeristen realitätsnah für ihre Arbeit befähigen, insbesondere in der
langen und schwierigen Gründungsphase. Es gilt, Fehler zu vermeiden,
Visionen ohne Illusionen zu entwickeln, Mut zu machen, Rüstzeug auf den Weg
zu geben sowie Kontakte und Netze zu knüpfen. Einzelne Module sind auch für
Kuratoren, Sammler, Journalisten und andere interessant, die sich im
Kunstmarkt bewegen.

MITWIRKENDE 20 erfahrene Mitwirkende gestalten die Seminare: Kunsthistoriker
und Galeristen, Sammler und Künstler, Banker und Juristen, Ökonomen und
Journalisten - darunter Leonie Baumann, Katja Blomberg, Volker Diehl, Via
Lewandowsky, Peter Raue, Michael Schultz, Sabrina von der Ley und Ivo
Wessel. Die Seminare vermitteln Basiswissen und vermitteln alle wichtigen
Themen des Kunstmarktes. Praxisteile, Übungen, Gespräche und Exkursionen
sorgen für ein abwechslungsreiches Programm.

PROGRAMM Die Programmbroschüre finden Interessierte zum Herunterladen auf
der Homepage des Weiterbildungszentrums der Freien Universität Berlin unter
http://www.fu-berlin.de/weiterbildung.

Die gedruckte Fassung kann telefonisch angefordert werden unter
030 / 838-51472.

Auskünfte zum Programm erteilt Dr. Rolf Busch unter
Telefon: 030 / 838-51414
E-Mail: rolf.buschweiterbildung.fu-berlin.de.

ZEITRAUM
10. September 2007 bis 11. März 2008
5 zweitägige Seminarmodule

VERANSTALTUNGSORT
Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin
Otto-von-Simson-Str. 13-15
14195 Berlin

ZIELGRUPPE
Junge Galeristen, Galeristen in Gründung, Mitarbeiter/Innen von Galerien,
Kuratoren, Journalisten, Sammler

KONZEPTION
Dipl. Vw. Bernd Fesel, Büro für Kulturpolitik und Kulturwirtschaft
Dr. Friederike Hauffe, Kunstagentur Friederike Hauffe

ZERTIFIKAT
Die Teilnehmer/innen aller Module erhalten ein Zertifikat der Freien
Universität
Berlin

VOLONTARIAT
Das Weiterbildungsprogramm vermittelt auf Wunsch Volontariate bei Galerien,
Kunstvereinen, Messe u.a. Institutionen

TEILNAHMEGRBÜHREN
1.200,- EUR für das Zertifikat mit 5 Seminaren (10 Seminartagen)
Einzelseminare: 300,- EUR

Weitere Informationen unter

Dipl. Vw. Bernd Fesel, Büro für Kulturpolitik und Kulturwirtschaft, Bonn
0228-534 77 43
bfkulturpolitik-kulturwirtschaft.de

Dr. Friederike Hauffe, Kunstagentur Friederike Hauffe, Berlin
030-395 95 01
fried.hauffet-online.de

Reference:
ANN: Weiterbildung "Management im Kunstmarkt" (Berlin). In: ArtHist.net, Jun 4, 2007 (accessed Jul 23, 2024), <https://arthist.net/archive/29437>.

^