JOB 09.09.2005

Zeit-Stellenanzeigen / academics.de (4 Stellen)

Zeit-Stellenanzeigen und Stellenangebote bei academics.de
[redaktionelle Auswahl H-ArtHist - 4 Angebote]

1) --------------------------------------------------------
Architekturmuseum Basel

Das Architekturmuseum in Basel ist das profilierteste Haus für die
Begegnung mit Architektur in der Schweiz. Es versteht sich als Ort eines
vitalen Diskurses - mit Ausstellungen, Publikationen, Architekturführungen
und weiteren Aktivitäten.

Für eine nächste Entwicklungsphase ist die

Direktion des Architekturmuseums

auf den 1. Juli 2006 neu zu besetzen.

Wir suchen eine initiative Persönlichkeit mit hervorragenden Kenntnissen
der nationalen und internationalen Architekturszene sowie der
Architekturgeschichte. Alternative Leitungsmodelle sind denkbar. Der
Direktion obliegt die Führung eines kleinen Mitarbeiterteams. Sie trägt die
Verantwortung für jährlich 3 bis 5 Ausstellungen, das weitere Programm und
den Auftritt des Museums sowie die Kontakte zur Fachwelt, Gönnern und
Sponsoren.

Wir erwarten einschlägige Ausstellungserfahrung, publizistische Gewandtheit
und betriebswirtschaftliche Kompetenz. Wahlvoraussetzungen sind die
Beherrschung der deutschen und hervorragende Kenntnisse der englischen
Sprache.

Wir bieten zeitgemässe Entlöhnung und einen interessanten Arbeitsplatz in
der Kulturstadt Basel, in räumlicher Verbindung mit der Kunsthalle. Die
Direktion ist dem Stiftungsrat des Architekturmuseums unterstellt.

Detaillierte Angaben zum Selbstverständnis des Architekturmuseums und zum
Bewerbungsprozedere finden sich auf: www.architekturmuseum.ch.

Auskünfte erteilt Tom Koechlin, Basel, Präsident des Stiftungsrats, unter
+41 (0)61 3199920.

Bewerbungen (Betreff: Bewerbung Architekturmuseum) sind zu richten an:

Architekturmuseum Basel
"Dr. Benno Schubiger, Stiftungsrat" oder "Sopie und Karl Binding Stiftung"
Rennweg 50
CH-4020 Basel

E-Mail: schubigerbinding-stiftung.ch
www.architekturmuseum.ch

Bewerbungsschluss: 14.10.2005

2) --------------------------------------------------------

Zentrum Paul Klee Bern

Als Nachfolger oder Nachfolgerin des amtierenden Direktors, der in der
zweiten Hälfte 2006 in den Ruhestand tritt, sucht das Zetrum Paul Klee Bern
einen oder eine

Direktor oder Direktorin

Wir bieten eine anspruchsvolle Führungsaufgabe im erfolgreich gestarteten
Zentrum Paul Klee. Das Programm des Zentrums im einzigartigen Museumsbau
von Renzo Piano ist vielfältig: Ausstellung der Werke und Betreuung des
grössten Fundus an Werken von Paul Klee, Wechselausstellungen zu Paul Klee
und seinem zeitgenössischen und heutigen Umfeld, Klee-Forschung,
Kindermuseum, Konzerte, Kongresse, Veranstaltungen und Restaurant. Diese
Tätigkeiten sollen zu einem Ganzen gebündelt werden, um das Publikum an
Paul Klee und die Kunst heranzuführen.

Wir suchen eine fachlich ausgewiesene, kommunikative Persönlichkeit, die
eine oder mehrere grössere kulturelle Institutionen über einen längeren
Zeitraum erfolgreich geleitet hat. Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss
oder eine gleichwertige Ausbildung. Ein Studienabschluss in Kunstgeschichte
oder einer anderen geisteswissenschaftlichen Disziplin ist erwünscht,
jedoch nicht Bedingung.

Sie verfügen über eine grosse Erfahrung im Management einer bedeutenden
kulturellen Institution. Auch der Aspekt der wissenschaftlichen Forschung
ist Ihnen nicht fremd. Sie sind zudem versiert im Umgang mit Politik,
Verwaltung, Medien und Sponsoring. Sie sind sprachgewandt: Deutsch,
Englisch und Französisch sind für Sie eine Selbstverständlichkeit.

Auskünfte erteilt Dr. Klaus Baumgartner, Präsident Findungskommission,
Telefon +41(0)31 920 01 76

Bewerbungen richten Sie an:

Zentrum Paul Klee Bern
Findungskommission
Frau lic. phil. Beatrice Stadelmann, Amt für Kultur des Kantons Bern
Sulgeneckstrasse 70
CH-3005 Bern

Telefon: +41(0)31 920 01 76
www.zpk.org

Bewerbungsschluss: 14.10.2005

3) --------------------------------------------------------

Technische Universität Braunschweig

An der Fakultät für Architektur, Institut für Bau- und Stadtbaugeschichte,
sind am Fachgebiet Geschichte + Theorie der Architektur und Stadt
voraussichtlich zum 01.12.2005

2 Teilzeitstellen für Architekten/innen und Kulturwissenschaftler/innen als
wiss. Mitarbeiter/innen

(50 % BAT IIa) vorerst für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Aufgaben:
- Vorbereitung und Koordination von interdisziplinären Forschungsprojekten
im Bereich der internationalen Architektur- und Kulturentwicklung der 2.
Hälfte des 20. Jhdts.
- Mitarbeit in Lehre und akad. Selbstverwaltung
- Möglichkeit zur Promotion/Habilitation

Voraussetzungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium
- gute Kenntnisse in Architektur- und Kulturtheorie
- gute Fremdsprachenkenntnisse

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter e.kusidlotu-bs.de zur Verfügung.

Die TU Braunschweig strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert
daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei
gleicher Eignung bevorzugt.

Ein Nachweis ist beizufügen.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen
an:

Technische Universität Braunschweig
Fachgebiet Geschichte + Theorie der Architektur und Stadt
Prof. Dr. Karin Wilhelm
Pockelstr. 4
38106 Braunschweig

E-Mail: e.kusidlotu-bs.de

Bewerbungsschluss: 23.09.2005

4) --------------------------------------------------------

Die Direktion des Linden-Museum Stuttgart

Beim Linden-Museum Stuttgart ist baldmöglichst die auf zwei Jahre
befristete Stelle eines

promovierten Ostasien-Referenten mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter
(m/w)

BAT IIa zu besetzen.

Bei Bewährung ist eine Weiterbeschäftigung beabsichtigt.

Sie sollten ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Promotion in
Ethnologie mit Ostasien-Schwerpunkt und/oder ostasiatische Kunstgeschichte,
Sinologie, Japanologie, Koreanistik haben. Vorausgesetzt werden gute
Kenntnisse der chinesischen und/oder japanischen, koreanischen Sprache und
Schrift. Erfahrung in der praktischen Museumsarbeit ist notwendig.

Die Sammlung umfasst Objekte vom Neolithikum bis zur Gegenwart. Schwerpunkt
ist China mit Grabkult, Keramik, Lackarbeiten, Kunstgewerbe sowie Japan.
Daneben gibt es noch Sammlungen zu Korea, Mongolei, Sibirien und Tibet.

Zur Betreuung der umfassenden Bestände sind erforderlich: Kenntnisse der
Kulturgeschichte und der Religionen Ostasiens, Interesse an
zeitgenössischen Entwicklungen. Wünschenswert wären Kenntnisse zu und
Interesse an chinesischen Minoritäten zum Aufbau eines neuen
Sammlungsschwerpunkts. Weiterhin sind Forschungserfahrung oder zumindest
längere Studienaufenthalte in Ostasien erwünscht.

Zu den weiteren Aufgaben gehören die Vertretung des Referates in
wissenschaftlichen und organisatorischen Fragen, die Kontaktpflege zu den
fachlich verbundenen Institutionen sowie Verbänden und Kulturvereinen. Die
inhaltliche Konzeption und Durchführung von Ostasien bezogenen
Ausstellungen sind wie die Organisation der begleitenden
museumspädagogischen Veranstaltungen erforderlich. Die Ausstellung im
Zweigmuseum Ettlingen bei Karlsruhe muss gleichfalls betreut werden.

Teamfähigkeit, Eigeninitiative, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
sind unverzichtbare Eigenschaften.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig
berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen
an:

Die Direktion des Linden-Museum Stuttgart
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart

Bewerbungsschluss: 14.10.2005

Quellennachweis:
JOB: Zeit-Stellenanzeigen / academics.de (4 Stellen). In: ArtHist.net, 09.09.2005. Letzter Zugriff 24.05.2024. <https://arthist.net/archive/27457>.

^