JOB Mar 26, 2004

Zeit Stellenmarkt vom 25.3.2004 (6)

stellenanzeigenzeit.de

Auswahl aus den Zeit Stellenanzeigen vom 25.3.2004

eine Universitätsprofessur für Mediendesign und seine Didaktik
Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal
http://www.zeit.stellenanzeigen.de/x/za.asp?id=69000&type=angebote
eine Universitätsprofessur für Mediendesign und seine Didaktik

Bergische Universität Wuppertal

Es ist zu besetzen:
Im Fachbereich F - Architektur, Design, Kunst - ab sofort

eine Universitätsprofessur für Mediendesign und seine Didaktik

Bes.-Gruppe: C 3 BBesG (gemäß § 46 Abs.1 Nr. 1 bis 3 und 4a HG)

Der/Die Stelleninhaber/in soll im Fach Gestaltungstechnik (berufliche
Fachrichtung) das Lehrgebiet Mediendesign und seine Didaktik in Forschung
und Lehre vertreten. Neben den Lehraufgaben der gestalterischen Praxis im
Lehramtsstudiengang Gestaltungstechnik soll in enger Kooperation mit dem
Lehramtsstudiengang Drucktechnik (berufliche Fachrichtung) ein
Schwerpunkt in der wissenschaftlichen Untersuchung der Bezüge zwischen
Mediendesign, -konzeption und -technologie sowie deren Vermittlung
liegen.

Zu den Aufgaben gehören auch die verantwortliche Mitwirkung an der
Organisation des Studiengangs Gestaltungstechnik und der Transfer
fachwissenschaftlicher Aspekte in vermittlungswissenschaftliche
Lehrveranstaltungen.

Erwünschte fachliche Schwerpunkte:
- Typographie und visuelle Kommunikation
- Web- und Screendesign
- AV Medien

Anforderungen:
Die Qualifikation ist in der Regel durch ein abgeschlossenes
Universitätsstudium z. B. in den Fachrichtungen Gestaltungstechnik,
Drucktechnik, Kunstpädagogik oder Design und durch Promotion und
Habilitation bzw. durch habilitationsadäquate Leistungen sowie durch
gestalterische Eignung nachzuweisen. Eine fachwissenschaftliche und
gestalterische Ausrichtung auf Mediengestaltung oder seine Vermittlung
sollte erkennbar sein.

Erfahrung in der Vermittlung von Gestaltungstechnik oder
Mediendesign/Mediengestaltung ist erforderlich und vorzugsweise durch ein
zweites Staatsexamen in Gestaltungstechnik oder Kunst sowie durch
spezifische schulische oder außerschulische Bildungsarbeit nachzuweisen.

Erwünscht sind zudem:
- Erfahrung im Umgang mit zeitgemäßen Kommunikations-, Entwurfs- und
Entwicklungstechnologien
- Bereitschaft, sich laufend in aktuelle Tendenzen von Mediendesign und
dessen Software einzuarbeiten

Bewerbungen sind mit Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis und
Verzeichnis der bisherigen Lehrveranstaltungen zu richten an die
Dekanin/den Dekan des Fachbereichs (die/der auf Anfrage nähere Auskunft
erteilt).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei
gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt, sofern
nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 05.05.2004

Bergische Universität Wuppertal
Herr Univ.-Prof. Dr. sc. techn. Michael Koch, Fachbereich F
42097 Wuppertal

____________________________________________________________________
Direktor/in am Thüringer Museum Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
http://www.zeit.stellenanzeigen.de/x/za.asp?id=69053&type=angebote

Direktor/in am Thüringer Museum

Die Stadt Eisenach ist eine auf über 800 Jahre zurückblickende,
geschichtsträchtige, kreisfreie Stadt mit ca. 44 000 Einwohnern. Als
leistungsstarkes Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums
sowie breitgefächerter Industrie- und Dienstleistungsstruktur sind wir in
landschaftlich reizvoller Umgebung mit vielen Freizeit- und
Erholungsmöglichkeiten das westliche Tor zum Thüringer Wald. Durch Johann
Sebastian Bach, Martin Luther und die Wartburg genießt Eisenach einen
hohen geschichtlichen und kulturellen Stellenwert.

Eine Berufsakademie, drei Gymnasien, eine Volkshochschule und eine
Musikschule zählen ebenso wie moderne Sportstätten, ein Landestheater und
zahlreiche weitere Kultureinrichtungen zum Angebot der Stadt.

Wir suchen zum 1. Juli 2004 eine/n

Direktor/in am Thüringer Museum

mit abgeschlossenem Hochschulstudium in einem kunst- oder
kulturhistorischen Fach, möglichst mit Promotion und mehrjähriger
Berufserfahrung in einem Museum bzw. Erfahrungen bei der
eigenverantwortlichen Durchführung von Ausstellungsprojekten.

Sie sind eine Persönlichkeit, die selbstständig und engagiert die Leitung
des Thüringer Museums und die Interessen der Stadt Eisenach im Rahmen
eines zeitgemäßen Museumsmanagements und -marketings (Akquisition von
Sponsoren und Drittmitteln) wahrnehmen kann. Sie verfügen neben der
fachlichen Qualifikation über entsprechende Erfahrungen,
Fremdsprachenkenntnisse, Kreativität, Belastbarkeit, einen kooperativen
Verhandlungsstil und Durchsetzungsvermögen.

Die Aufgabe: Das Thüringer Museum verfügt über eine der vielschichtigsten
Sammlungen zur Kunst- und Kulturgeschichte in Thüringen sowie
überregional bedeutsame Bestände des Kunsthandwerks und der Volkskunde.
Zum Museum gehören die mittelalterliche Predigerkirche (Standort
mittelalterlicher Schnitzplastiken), das Residenzschloss, das Reuter-
Wagner-Museum und das Teezimmer im Kartausgarten.

Sie tragen Verantwortung für:
- die Pflege, Konservierung, Dokumentation und Erweiterung der
reichhaltigen Sammlungsbestände
- die konzeptionelle und fachwissenschaftliche Betreuung sowie die
Organisation der Ausstellungen
- die finanzielle, personelle und organisatorische Verwaltung der Museen
- die Begleitung und fachliche Beratung des Bauvorhabens
"Residenzschloss"
- die wissenschaftliche Korrespondenz und die Betreuung eines
Hauptsammlungsgebietes

Wir bieten: eine Vergütung nach Vergütungsgruppe II BAT O.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Wir möchten den Frauenanteil in Führungspositionen erhöhen; deshalb
werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Es wäre wünschenswert, dass Sie Ihren Wohnsitz in Eisenach nehmen.

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung, die Sie bitte unter
Beifügung der üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse,
Lichtbild sowie Tätigkeitsnachweise und Referenzen) bis zum 30. April
2004 richten an:

Stadtverwaltung Eisenach
Personalamt
Markt 2
99817 Eisenach

____________________________________________________________________
PROFESSUR FÜR KÜNSTLERISCHE MEDIENPRAXIS Hochschule für bildende
Künste Hamburg, Hamburg
http://www.zeit.stellenanzeigen.de/x/za.asp?id=69087&type=angebote

PROFESSUR FÜR KÜNSTLERISCHE MEDIENPRAXIS

DIE HOCHSCHULE FÜR BILDENDE KÜNSTE HAMBURG ist eine künstlerisch-
wissenschaftliche Hochschule. Sie verbindet beide Elemente - Kunst und
Wissenschaft - in Forschung und Lehre. Die Hochschule gliedert sich in
Studiengänge und eine Vielzahl interdisziplinär angelegter Lehr- und
Forschungsbereiche (LFB).

Diese Stelle ist erst zum 1. April 2005 zu besetzen:

PROFESSUR FÜR KÜNSTLERISCHE MEDIENPRAXIS

(KN04/06/künstl.MP)

Besoldungsgruppe W2 (12/12 LVS Regellehwerpflichtung)

Gefragt ist eine Position, die die Anwendung der digitalen Medien sowohl
im Kontext der Massenmedien als auch in den verschiedenen Bildenden
Künsten zum Gegenstand hat.

Die Professur ist zunächst auf 6 Jahre befristet. Das Beamtenverhältnis
kann auf Lebenszeit umgewandelt werden, wenn die Hochschule zuvor ein
Bewertungsverfahren durchgeführt hat, dessen Ergebnis positiv ist.

Alle Professorinnen und Professoren der HfbK sind verpflichtet, sich an
der Betreuung aller Anfänger zu beteiligen. Für die Berufung in das Amt
einer Professorin oder eines Professors gelten die
Einstellungsvoraussetzungen von § 15 des Hamburgischen Hochschulgesetzes.
Neben herausragenden künstlerischen Leistungen hat die pädagogische
Eignung eine besondere Bedeutung. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des
Anteils von Frauen im künstlerisch/wissenschaftlichen Personal an und
fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich auf die
Stelle zu bewerben. Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung
und am Reformprozess der Hochschule wird erwartet, ebenso die
Bereitschaft, die Residenzpflicht in Hamburg wahrzunehmen. Der Umfang der
Lehrverpflichtung richtet sich nach den geltenden Bestimmungen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, Veröffentlichungen und
Arbeitsbeispielen sind binnen sechs Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige
unter Angabe der Kenn-Nummer zu richten an:

Hochschule für bildende Künste Hamburg
Präsidium der Hochschule
Lerchenfeld 2
22081 Hamburg

____________________________________________________________________
Kulturmanagerin/Kulturmanagers Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen,
Amt für Haupt- und Finanzverwaltung, Villingen-Schwenningen
http://www.zeit.stellenanzeigen.de/x/za.asp?id=69110&type=angebote

Kulturmanagerin/Kulturmanagers

Villingen-Schwenningen
Bei der Stadt Villingen-Schwenningen (81.000 Einwohner), Oberzentrum der
Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die
Stelle einer/eines

Kulturmanagerin/Kulturmanagers

als Amtsleiterin/Amtsleiter des Kulturamtes neu zu besetzen.

Der/Dem Kulturmanagerin/Kulturmanager obliegt die Gestaltung des gesamten
Kulturprogrammes in allen städt. Veranstaltungsräumen: Theater am Ring
(860 Plätze), Franziskaner-Konzerthaus (960 Plätze), Neue Tonhalle (900
Plätze), Beethovenhaus (400 Plätze). Das Gebäudemanagement erfolgt durch
die Marketing- und Tourismus GmbH.

Unser städt. Theater- und Konzertprogramm umfasst derzeit insbesondere
- vier Theater- und zwei Konzertabonnements
- "theater extra" mit Veranstaltungen wie Kleinkunst, Kabarett,
fremdsprachliches Theater usw.
- Kinder- und Jugendtheater

Neben dem städt. Kulturangebot gibt es in Villingen-Schwenningen
zahlreiche kulturtragende Einrichtungen, insbesondere Fasnachtsvereine,
ein semiprofessionelles Sinfonieorchester sowie freie kirchliche und
ehrenamtliche Kulturträger, die intensiv in das städt. Kulturleben
eingebunden sind. Die Kooperation mit diesen Vereinen, ihre Integration
und Förderung sind von besonderer Bedeutung.

Wir erwarten:
- fundierte Fachkenntnisse in o. g. künstlerischen Ausdrucksformen
(Theater und Musik)
- möglichst breitgefächerte kulturpolitische Kompetenz
- Fachwissen in den Bereichen
- Kommunale Verwaltung und Finanzierung kultureller Einrichtungen und
Veranstaltungen
- Organisation und Planung
- Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
- Kunst-, Medien-, Urheber- und Vertragsrecht
- Controlling und Betriebswirtschaft
- abgeschlossenes, akademisches Fachstudium mit Qualifikation im Bereich
Kulturmanagement, möglichst mit theater-/musikwissenschaftlichem
Schwerpunkt
- Berufserfahrung
- ein hohes Maß an Sozialkompetenz

Wir bieten:
- Bewertung der Stelle nach Verg.-Gr. Ib BAT
- interessantes und spannendes Aufgabenfeld

Die Stadtverwaltung betreibt eine aktive Gleichstellungspolitik und ist
besonders an der Bewerbung entsprechend qualifizierter Frauen
interessiert.

Die Stadt Villingen-Schwenningen ist Oberzentrum des Schwarzwald-Baar-
Kreises und kultureller Mittelpunkt der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.
Die Stadt bietet eine hohe Lebens- und Umweltqualität sowie vielfältige
Möglichkeiten für eine attraktive Freizeitgestaltung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild,
Ausbildungs- und Beschäftigungsnachweise, Zeugnisse usw.) werden bis
spätestens 16.04.2004 erbeten an:

Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen, Amt für Haupt- und
Finanzverwaltung
Personalwesen
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon:

07721/82-2110

____________________________________________________________________
eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in Stiftung museum kunst palast,
Düsseldorf
http://www.zeit.stellenanzeigen.de/x/za.asp?id=69114&type=angebote

eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in

Die Stiftung museum kunst palast

sucht zum 01.05.2004

eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in

für die Bereiche Sammlungen und Ausstellungen

Das museum kunst palast ist seit seiner Eröffnung im September 2001 ein
herausragendes kulturelles Zentrum. In ihm verbinden sich die Sammlungen
des ehemaligen Kunstmuseum Düsseldorf mit dem Neubau des Kunstpalastes
als Ort für vielfältige Wechselausstellungen zur Kunst der fünf
Kontinente. Die Stiftung museum kunst palast basiert auf einer
langfristig angelegten Public-Private-Partnership der Landeshauptstadt
Düsseldorf mit E.ON AG, Metro AG und Degussa AG. Für das zweijährige
wissenschaftliche Volontariat, das die Bereiche Sammlungen und
Ausstellungen umfasst, erwarten wir ein abgeschlossenes Hochschulstudium
der Kunstgeschichte, möglichst mit Promotion. Gute MS-Office- und
Englischkenntnisse setzen wir voraus. Für das einjährige Volontariat im
Bereich Marketing und Kommunikation erwarten wir neben einem Studium im
Fach Kulturmanagement erste Berufserfahrung mit den Schwerpunkten
Marketing, Werbung, Sponsoring sowie Event- und Zielgruppenmanagement.
Gute MS-Office- und Englischkenntnisse sowie Erfahrungen in Projektarbeit
sind erforderlich.

Stichwort "Volontariat"

Bitte schicken Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 02. 04. 2004 an:

Stiftung museum kunst palast
Ehrenhof 4-5
40479 Düsseldorf

____________________________________________________________________
eine/n Volontär/in im Bereich Marketing und Kommunikation Stiftung
museum kunst palast, Düsseldorf
http://www.zeit.stellenanzeigen.de/x/za.asp?id=69116&type=angebote

eine/n Volontär/in im Bereich Marketing und Kommunikation

Die Stiftung museum kunst palast

sucht zum 01.05.2004

eine/n Volontär/in im Bereich Marketing und Kommunikation

Das museum kunst palast ist seit seiner Eröffnung im September 2001 ein
herausragendes kulturelles Zentrum. In ihm verbinden sich die Sammlungen
des ehemaligen Kunstmuseum Düsseldorf mit dem Neubau des Kunstpalastes
als Ort für vielfältige Wechselausstellungen zur Kunst der fünf
Kontinente. Die Stiftung museum kunst palast basiert auf einer
langfristig angelegten Public-Private-Partnership der Landeshauptstadt
Düsseldorf mit E.ON AG, Metro AG und Degussa AG. Für das zweijährige
wissenschaftliche Volontariat, das die Bereiche Sammlungen und
Ausstellungen umfasst, erwarten wir ein abgeschlossenes Hochschulstudium
der Kunstgeschichte, möglichst mit Promotion. Gute MS-Office- und
Englischkenntnisse setzen wir voraus. Für das einjährige Volontariat im
Bereich Marketing und Kommunikation erwarten wir neben einem Studium im
Fach Kulturmanagement erste Berufserfahrung mit den Schwerpunkten
Marketing, Werbung, Sponsoring sowie Event- und Zielgruppenmanagement.
Gute MS-Office- und Englischkenntnisse sowie Erfahrungen in Projektarbeit
sind erforderlich.

Stichwort "Volontariat"

Bitte schicken Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 02. 04. 2004 an:

Stiftung museum kunst palast
Ehrenhof 4-5
40479 Düsseldorf

Reference:
JOB: Zeit Stellenmarkt vom 25.3.2004 (6). In: ArtHist.net, Mar 26, 2004 (accessed Jul 15, 2024), <https://arthist.net/archive/26264>.

^