CONF May 20, 2002

SchnittStellen - 1. Basler Kongr. f. Medienwiss. (22.-23.06.02)

SchnittStellen. 1. Basler Kongress fuer Medienwissenschaft

20. - 23. Juni 2002

Veranstalter: Institut fuer Medienwissenschaften (IfM), Universitaet Basel in
Kooperation mit dem Departement Cultural Studies in Art, Media and Design, HGK
Zuerich, der HGK Basel u. a.

Rahmenthema

Schnittstellen sind Grenzlinien bzw. Verbindungspunkte zwischen digitalen und
analogen Medien. Aber auch sichtbare Wunden oder Spuren, die dem Koerper, der
Psyche oder dem kulturellen Gedaechtnis eingeschrieben sind. Schnittstellen -
im medienhistorischen Sinne - markieren Zaesuren in der Weltaneignung, die
sich gerade im Feld der Technik, der Wahrnehmung und der Kultur beobachten
lassen.

Walter Benjamins beruehmtes Diktum, dass innerhalb "grosser geschichtlicher
Zeitraeume" mit den Medien sich auch die "Daseinsweise der historischen
Kollektiva" veraendert, wurde zum wegleitenden Fragehorizont kultur- und
medienwissenschaftlicher Forschung. Bei aller Vielfalt der Methoden im
Spektrum zeitgenoessischer Medientheorie und -geschichte ist die These ueber
den medienvermittelten Status des Sichtbaren, Hoerbaren, Sagbaren zum
Gemeingut auch des oeffentlichen Bewusstseins geworden. Doch die multi- oder
intermediale Performanz des Computers als Medium unserer Gegenwart hat
zugleich vertraute Begriffe fragwuerdig werden lassen: Ist das Medium bloss
Werkzeug der Kommunikation? Worin unterscheiden sich Massenmedien und
interaktive Medien? Sind technische Medien neutrale Instrumente fuer die
Erweiterung oder Amputation menschlicher Sinne?

Medien - so die allgemeinste Formel - praegen die symbolischen Formen der
Ueberlieferung und des Wissens. Sie veraendern nachhaltig oekonomische,
kulturelle und aesthetische Prozesse und Perspektiven.

Der Kongress SchnittStellen erkundet markante Beispiele dieser
Transformationen. Ziel der interdisziplinaer orientierten Vortraege,
Sektionen, Diskussionen und Abendveranstaltungen ist es, Profile und
Potentiale medienwissenschaftlicher Forschung und Lehre aus der Sicht
unterschiedlicher Disziplinen deutlich zu machen.

Fuer das Kongressprogramm, Anmeldemodalitaeten und weitere Informationen:
http://www.mewi.unibas.ch/schnittstellen

email: sekretariat-mewiunibas.ch

Institut fuer Medienwissenschaften
Universitaet Basel
Bernoullistrasse 28
4056 Basel
Tel: (061) 267 0889 (Sekretariat)
Fax: (061) 2670890

Reference:
CONF: SchnittStellen - 1. Basler Kongr. f. Medienwiss. (22.-23.06.02). In: ArtHist.net, May 20, 2002 (accessed Feb 7, 2023), <https://arthist.net/archive/25014>.

^