JOB Jun 15, 2001

Zeit Stellenmarkt 14.6.01

ZEIT-Stellenmarkt vom 9.6.2001

Sehr geehrte Damen und Herren.
Aufgrund von technischen Problemen geht der ZEIT-Stellenmarkt erst
jetzt an Sie. Wir bitten die Verzoegerung zu entschuldigen.

Weitere Stellenangebote im Internet finden
Sie mit Hilfe des ZEIT-Robot, der Suchmaschine
fuer Stellenanzeigen: http://www.jobs.zeit.de/

1. offene Stelle: Die Kulturstiftung Hansestadt Luebeck
sucht fuer das neugegruendete Guenter
Grass Haus zum fruehstmoeglichen Zeitpunkt
eine/einen wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
BAT II a fuer die wissenschaftliche
Aufarbeitung und Betreuung der Sammlungen
des Guenter Grass-Hauses. Erster Arbeitsschwerpunkt
ist die Erschliessung und museale
Aufbereitung des Luebecker bildkuenstlerischen
und literarischen Teil-Vorlasses
von Guenter Grass. Die Arbeiten stehen
in engem Zusammenhang mit der Vorbereitung
der Eroeffnungs-Ausstellung im Grass
Haus im Oktober 2002. Von den Bewerbern/innen
erwarten wir ein abgeschlossenes
Studium der Kunstgeschichte und/oder
Germanistik, Erfahrungen in der Archivierung
von Bildender Kunst und Literatur
(mit ausgepraegten EDV-Kenntnissen)
sowie gruendliche Kenntnisse der Literatur
und Kunstszene nach 1945. Erwuenscht
ist eine intensive Vertrautheit mit
dem Werk von Guenter Grass. Ihre aussagefaehigen
Bewerbungsunterlagen richten Sie
bitte innerhalb von 4 Wochen nach
dem Erscheinen dieser Anzeige an:
Kulturstiftung Hansestadt Luebeck,
z. Hd. Herrn Dr. Hans Wisskirchen,
Mengstrasse 4, 23552 Luebeck. Naehere
Informationen unter: wisskirchenbuddenbrookhaus.de

Arbeitsbereich: Kunstgeschichte
allg. wiss. Angestelltenstelle

Ort: 23552

Ansprechpartner: Kulturstiftung Hansestadt Luebeck,
z. Hd. Herrn Dr. Hans Wisskirchen,
Mengstrasse 4, 23552 Luebeck

--------------------------------------------------
2. offene Stelle: Die Bibliotheque nationale de Luxembourg
sucht zum 1. 10. 2001 oder spaeter
eine(n) Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)
zur Erstellung eines Katalogs der
in Luxemburg aufbewahrten mittelalterlichen
(8.-15./16. Jh.) lateinischen Handschriften
aus dem frueheren Besitz des Klosters
Echternach. Einstellungsvoraussetzungen
sind: -abgeschlossene Promotion;
-gruendliche Kenntnis der deutschen,
franzoesischen und englischen Sprache;
-durch Veroeffentlichungen belegte
Erfahrung auf dem Gebiete der lateinischen
Handschriftenkatalogisierung; -Erfahrung
im Umgang mit den neuen Medien; -die
Bereitschaft, an einem der von der
Deutschen Forschungsgemeinschaft
eingerichteten Handschriftenkatalogisierungszentren
zu arbeiten. Die Stelle ist zunaechst
bis zum 31. 12. 2003 befristet. Bewerbungen
mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis
und den Namen zweiter Gutachter sind
bis zum 1. Juli (Datum des Poststempels)
an Prof. Dr. Monique Kieffer, Directrice
f.f., Bibliotheque nationale de Luxembourg,
37 bd. Roosevelt, L-2450 Luxembourg,
zu richten.

Arbeitsbereich: Kunstgeschichte
Promoviert (auch Post-Dok-Stelle)

Ort: Ausland

Ansprechpartner: Prof. Dr. Monique Kieffer, Directrice
f.f., Bibliotheque nationale de Luxembourg,
37 bd. Roosevelt, L-2450 Luxembourg

--------------------------------------------------

3. offene Stelle: Der Museumsverband Sachsen-Anhalt
e. V. sucht zum naechstmoeglichen Zeitpunkt
eine/einen Projektkoordinator/in
fuer die Durchfuehrung verbandlicher
Aufgaben. Das Aufgabengebiet umfasst
die Koordinierung und Weiterfuehrung
der bestehenden Vernetzungsprojekte
Gemeinsam sind wir Anhalt, Faszination
Natur - Agenda Systematik 2000

sowie die selbststaendige Durchfuehrung
und Mitwirkung bei weiteren Projekten.
Wir erwarten -abgeschlossenes Hochschulstudium
in einem geisteswissenschaftlichen,
museumsrelevanten Fach -Museumserfahrung
-Redaktionserfahrung -Teamfaehigkeit,
Kreativitaet und Verhandlungsgeschick
-hohe Einsatzbereitschaft und selbstaendige
Arbeitsweise -Fuehrerschein mit PKW
Wir bieten -Verguetung in Anlehnung
BAT-O III -Befristung auf zweieinhalb
Jahre Dienstort ist die Geschaeftsstelle
des Verbandes in Bernburg. Ihre Bewerbungen
mit den ueblichen Unterlagen richten
Sie bitte bis zum 30. 6. 2001 an
den Museumsverband Sachsen-Anhalt
e. V., Geschaeftsstelle, Kaethe-Kollwitz-Str.
11, 06406 Bernburg. Fuer Rueckfragen
steht Ihnen Frau Kopp-Sievers unter
03471/62 81 16 zur Verfuegung.

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 06406

Ansprechpartner: Museumsverband Sachsen-Anhalt e.
V., Geschaeftsstelle, Kaethe-Kollwitz-Str.
11, 06406 Bernburg

--------------------------------------------------
4. offene Stelle: NEUE BACHGESELLSCHAFT E.V. INTERNATIONALE
VEREINIGUNG SITZ LEIPZIG GEGRUENDET
1900 Zu unseren Aufgaben gehoert u.
a. seit 1907 in Eisenach, Frauenplan
19-21 das Betreiben des Bachhauses
Eisenach, als einer Gedenkstaette
fuer Johann Sebastian Bach. Die dortigen
Fuehrungen, Vortraege, Konzerte, Fachveroeffentlichungen
und Ausstellungen finden eine hohe
Resonanz im In- und Ausland. Im Zuge
einer Erweiterung und Modernisierung
wird die NBG die Verwaltung und Finanzierung
in die Betriebsform einer gemeinnuetzigen
Gesellschaft mit beschraenkter Haftung
ueberfuehren; die Stadt Eisenach, der
Freistaat Thueringen und die Ev. Kirche
in Thueringen wirken im Aufsichtsrat
mit. Wir suchen zum 01. Januar 2002
oder frueher eine/n Geschaeftsfuehrer/in
fuer das Bachhaus Eisenach Wir wuenschen
uns: -ein abgeschlossenes Hochschul-
oder Fachhochschulstudium, Fremdsprachenkenntnisse,
musikalische und musikhistorische
Grundkenntnisse -Kompetenz und Erfahrung
in der Betriebs- und Personalfuehrung,
in der OEffentlichkeitsarbeit und
im Kulturmanagement -Engagement in
der Eigenwerbung von Spenden- und
Sponsorengeldern -Hohe Organisations-
und Planungfaehigkeit unter Einsatz
moderner Technologien Wir bieten:
-eine hochmotivierte und fachlich
ausgewiesene Mitarbeiterschaft, -eine
vielseitige Berufstaetigkeit, -Verguetung
in Anlehnung an die Regeln des BAT
Wir erbitten eine aussagefaehige Bewerbung
bis zum 01. August 2001 an den Vorstand
der Neuen Bachgesellschaft Prof,
Dr. Martin Petzoldt Thomaskirchhof
16, 04109 Leipzig

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 04109

Ansprechpartner: Vorstand der Neuen Bachgesellschaft
Prof, Dr. Martin Petzoldt Thomaskirchhof
16, 04109 Leipzig

--------------------------------------------------
5. offene Stelle: Mitarbeiter/in im Kulturmanagement
des Musikpodiums Stuttgart. Das Musik
Podium Stuttgart e.V. ist Dachorganisation
fuer die kuenstlerischen Aktivitaeten
des Dirigenten Frieder Bernius und
die Ensembles Kammerchor Stuttgart,
Barockorchester Stuttgart, Klassische
Philharmonie Stuttgart und fuer die
Internationalen Festtage Alter Musik
Stuttgart. Wir suchen zum 1. September
oder spaeter eine/n Mitarbeiter/in
im Bereich Sekretariat und Organisation
des Kammerchors Stuttgart. Die Aufgaben
umfassen im wesentlichen -Koordination
im Organisationsbuero des Kammerchors
Stuttgart -Projektbetreuung der Chor-Saenger
und der Probenarbeit -Durchfuehrung
Reise- und Konzertplanung -solide
EDV-Kenntnisse und gute Kommunikationsfaehigkeiten
sind uns wichtig Fuer diese interessante
Taetigkeit in einem kleinen Team wird
eine Persoenlichkeit mit Initiative,
Kraft und Durchsetzungsvermoegen gesucht.
Voraussetzung sind sowohl Kulturkompetenz
als auch Verwaltungserfahrung. Auf
Wunsch kann diese Taetigkeit als 3/4-Stelle
ausgefuehrt werden. Schriftliche Bewerbungen
werden bis zum 29. Juni 2001 erbeten
an: Musik Podium Stuttgart, Frau
Dr. E. Schedensack, Postfach 10 26
30, 70022 Stuttgart

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 70022

Ansprechpartner: Musik Podium Stuttgart, Frau Dr.
E. Schedensack, Postfach 10 26 30,
70022 Stuttgard

--------------------------------------------------
6. offene Stelle: Hochschule fuer bildende Kuenste Hamburg
die Stelle einer/eines Praesidentin
oder Praesidenten zu besetzen. Die
Praesidentin bzw. der Praesident vertritt
die Hochschule fuer bildende Kuenste,
sorgt fuer das Zusammenarbeiten ihrer
Organe, der Lehrenden, der Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter und der Studierenden
und leitet die Verwaltung in eigener
Zustaendigkeit. Voraussichtlich zum
01.08.2001 wird ein neues Hamburgisches
Hochschulgesetz in Kraft treten.
Die Praesidentin bzw. der Praesident
wird dann nach den gesetzlichen Massgaben
dieser Gesetzesnovelle gewaehlt werden
bzw. das Amt ausueben. Danach ist
die Praesidentin bzw. der Praesident
Mitglied in einem Kollegialpraesidium,
das aus ihr bzw. ihm, den Vizepraesidentinnen
bzw. den Vizepraesidenten sowie Kanzlerin
bzw. Kanzler besteht. Sie bzw. er
hat innerhalb des Kollegialpraesidiums
die Richtlinienkompetenz. Auf Antrag
einer 2/3 Mehrheit im Grossen Senat
besteht mit einer 3/4 Mehrheit die
Moeglichkeit der Abwahl. Die Amtszeit
betraegt mindestens 6 bis maximal
9 Jahre. Naehere Informationen erteilt
die Hochschule auf Nachfrage. Zur
Praesidentin bzw. zum Praesidenten
kann nur bestellt werden, wer eine
abgeschlossene Hochschulausbildung
besitzt und auf Grund einer mehrjaehrigen
verantwortlichen beruflichen Taetigkeit,
insbesondere in Kunst, Wissenschaft,
Wirtschaft, Verwaltung oder Rechtspflege,
erwarten laesst, dass sie bzw. er
den Aufgaben des Amtes gewachsen
ist. Bevorzugt wird eine Persoenlichkeit
von hohem Rang, deren fachliche Kompetenz
und Engagement die Voraussetzung
bieten, den kuenstlerischen und wissenschaftlichen
Auftrag der Hochschule ueberzeugend
zu vertreten. Die Hochschule fordert
Frauen nachdruecklich auf, sich zu
bewerben. Die Praesidentin bzw. der
Praesident wird im Angestelltenverhaeltnis
beschaeftigt und erhaelt auf der Grundlage
eines zeitlich befristeten Sonderarbeitsvertrages
eine Verguetung in Hoehe der Dienstbezuege
eines entsprechenden Beamten der
Besoldungsgruppe B 3 des Bundesbesoldungsgesetzes
in der jeweils geltenden Fassung.
Die Richtlinien zur Regelung der
Rechtsstellung, Verguetung und Versorgung
der Hochschulpraesidentinnen/-praesidenten
vom 16.02.1999 bilden den Gestaltungsrahmen
fuer die dienstrechtliche Stellung.
Neben der Verguetung wird eine Aufwandsentschaedigung
gewaehrt. Bewerbungen mit aussagekraeftigen
Unterlagen werden bis zum 15 09 2001
erbeten an den: Vizepraesidenten der
Hochschule fuer bildende Kuenste Hamburg
Lerchenfeld 2 @ 22081 Hamburg

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 22081

Ansprechpartner: Vizepraesidenten der Hochschule fuer
bildende Kuenste Hamburg Lerchenfeld
2 @ 22081 Hamburg

--------------------------------------------------
7. offene Stelle: Bauhaus-Universitaet Weimar kuenstlerische
Mitarbeiterin/ kuenstlerischer Mitarbeiter
An der Fakultaet Gestaltung der Bauhaus
-Universitaet Weimar ist zum 1. November
2001 die Stelle einer/ eines kuenstlerischen
Mitarbeiterin/Mitarbeiters auf dem
Gebiet der Konzeptlonellen Fotografie
im Studiengang Freie Kunst zu besetzen.
Aufgabengebiet: -Mitarbeit in der
Lehre und an kuenstlerischen Projekten
-Weiterentwicklung des eigenen kuenstlerischen
Werkes -Selbstverwaltungsaufgaben
Voraussetzungen: -abgeschlossenes
kuenstlerisches Hochschulstudium -kuenstlerische
Praxis mit Schwerpunkt konzeptioneller
Fotografie, ggf. im Kontext anderer
Medien der Bildenden Kunst und Installation
-sehr gute Kenntnisse der traditionellen
und experimentellen Verfahren auf
dem Gebiet der Fotografie sowie in
der digitalen Bildbeabeitung. Das
Arbeitsverhaeltnis dient auch der
Weiterbildung des kuenstlerischen
Nachwuchses. Die Stelle wird zunaechst
fuer zwei Jahre befristet. Eine Verlaengerung
um weitere 3 Jahre ist moeglich. Die
Verguetung erfolgt nach der Verguetungsgruppe
II a BAT-O. Die Bauhaus-Universitaet
Weimar strebt ein Erhoehung des weiblichen
kuenstlerischen Nachwuchses an und
fordert deshalb qualifizierte Frauen
nachdruecklich zur Bewerbung auf.
Schwerbehinderte werden bei gleicher
Qualifikation bevorzugt beruecksichtigt.
Bewerbungen sind mit den ueblichen
aussagefaehigen Unterlagen einschliesslich
aktuell relevanter kuenstlerischer
Arbeiten bios zum 15. September
2ooi einzureichen an: Bauhaus-Universitaet
Weimar Fakultaet Gestaltung, Dekanat
Geschwister-Scholl-Strasse 7, 99421
Weimar

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 99421

Ansprechpartner: Bauhaus-Universitaet Weimar Fakultaet
Gestaltung, Dekanat Geschwister-Scholl-Strasse
7, 99421 Weimar

Reference:
JOB: Zeit Stellenmarkt 14.6.01. In: ArtHist.net, Jun 15, 2001 (accessed Aug 16, 2022), <https://arthist.net/archive/24533>.

^