CONF Jan 8, 2021

Globale Arbeitswelten in der zeitgenössischen Kunst (online, 22 Jan 21)

online / Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Jan 22, 2021
Registration deadline: Jan 20, 2021

Friederike Sigler

Globale Arbeitswelten in der zeitgenössischen Kunst /
Global Working Worlds in Contemporary Art

PROGRAMM

9.00 bis 9.30 Uhr:
Änne Söll & Friederike Sigler
Einführung

9.30 bis 10.15 Uhr:
Charlotte Bank (Berlin)
Performative Photography of Labour in Chaza Charafeddine’s Maidames and Mohammad Badarne’s Come Back Safely

10.15 bis 10.30 Uhr: Pause

10.30 bis 11.15 Uhr:
Paula Stoica (Basel)
Globaler Kaffeehandel und künstlerische Arbeit. Zu Hanne Darbovens Weltansichten 00-99

11.20 bis 12.05 Uhr:
Sebastian Baden (Mannheim)
Kultureller Kapitalismus. Das ästhetische Schisma in der Ökonomie der Kunst

12.10 bis 13.10 Uhr: Mittagspause

13.10 bis 13.55 Uhr:
Eva Bentcheva (Berlin)
Filming Between Fiction and Reality: Docu-Fiction Ventures into Female Labour of Overseas Filipino Workers

14.00 bis 14.45 Uhr:
Tonia Andresen (Hamburg/Bochum)
Neue Arbeitswelten? (Im)Materialität und (Re)Produktion in Mika Rottenbergs Cosmic Generator

14.45 bis 15.15 Uhr: Pause

15.15 bis 16.00 Uhr:
Sophie Ribbe (Bochum)
Incorporating Image Production: Von globalen Stars, Prosumer*innen und der Arbeit an Bildern

16.05 bis 17.00 Uhr: Abschlussdiskussion


Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch.

Das Symposium findet online statt.
Anmeldung bis 20.01.2021 unter: friederike.siglerruhr-uni-bochum.de

Organisiert von Änne Söll, Friederike Sigler & Tonia Andresen

Reference:
CONF: Globale Arbeitswelten in der zeitgenössischen Kunst (online, 22 Jan 21). In: ArtHist.net, Jan 8, 2021 (accessed Jan 17, 2021), <https://arthist.net/archive/24213>.

^