Raumbilder – Bildräume (Mainz, 18-20 Jul 14)

Johannes Gutenberg-Universität Mainz Georg Forster-Gebäude, Raum 02-521 Jakob-Welder-Weg 12, D 55128 Mainz, 18. - 20.07.2014
Anmeldeschluss: 15.07.2014

Raumbilder - Bildraeume: Zum Potential der kulturwissenschaftlichen Leitbegriffe Bild und Raum in der kunsthistorischen Forschung

Konzept und Organisation: Christian Nille (Mainz), Thomas Kaffenberger (Mainz/London), Dominic E. Delarue (Heidelberg/Leuven)

Seit dem iconic oder pictorial turn am Anfang der 1990er-Jahre bzw. dem spatial turn um die Jahrtausendwende ist in den verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen eine Hinwendung zum Bild bzw. zum Raum festzustellen. Den Begriffen Bild und Raum kann daher aktuell der Status kulturwissenschaftlicher Leitbegriffe zugesprochen werden. Jedoch ruft das zunehmende Interesse an diesen Begriffen zugleich die Fragen auf, inwiefern dieses Interesse gerechtfertigt und was damit überhaupt gewonnen ist. Kurz: Welches Potential kommt diesen Begriffen in der Forschung zu? Diese Frage soll auf der Tagung beantwortet werden. Eine solche Antwort verlangt einerseits nach der Klärung, was jeweils unter Bild und Raum verstanden wird bzw. welche Konzepte damit benannt werden, und andererseits nach einer Überprüfung dieser Konzepte in der konkreten Forschung.
Dabei wird sich auf den Bereich der kunsthistorischen Forschung beschränkt, die im Umgang mit dem Bild über einen ausgeprägten Erfahrungsschatz verfügt, wohingegen der Raum in diesem Forschungsbereich weniger umfassend bearbeitet wurde. Mit der Formulierung Raumbilder – Bildräume werden weiterhin beide Komponenten verschränkt, so dass es als Ziel der Tagung außerdem zu klären gilt, wie sich Bild und Raum bzw. das Potential dieser Begriffe zueinander verhalten.

Programm

Freitag, 18.7.2014

14.00-14.15
Eröffnung, Grußwort: Prof. Dr. Matthias Müller (Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft der Universität Mainz)

14.15-15.00
Thomas Kaffenberger (London/Mainz), Christian Nille (Mainz): Thematische Einführung

15.00-15.20
Pause

1. Sektion: Theorieorientierte Zugänge zu Bild und Raum
Sektionsleitung: Johann Schulz (Basel/ Frankfurt am Main)

15.20-16.00
Anna-Maria C. Bartsch (München): Die Wirkungslosigkeit des Bildes

16.00-16.40
Birsen Dönmez (Manchester): Aus Blauem Himmel: Jean-Luc Nancys und Alexandre Kojèves Ereignisbegriff des Ex Nihilo

16.40-17.20
Christoph Poetsch (Heidelberg): Chôra und Vera Ikon. Das Schweißtuch der Veronika als Bildraum vor dem Hintergrund des platonischen Raumbegriffs

17.20-17.40
Pause


2. Sektion: Bild, Raum und Zeit in Barockbauten
Sektionsleitung: Daniel Leis (Mainz)

17.40-18.20
Meinrad von Engelberg (Darmstadt): Bildräume Barock

18.20-19.00
Werner Telesko (Wien): Eine Brücke über die Zeit? „Bildraum“ und „Raumbild“ in Zwiefalten

ab 19.00
Abendessen


Samstag, 19.7.2014

3. Sektion: Raumtransfers
Sektionsleitung: Sascha Köhl (Mainz)

9.30-10.10
Nadine Mai (Hamburg): Bild – Lücke – Raum. Zur Evozierung von Präsenz in den Nachbildungen Heiliger Stätten

10.10-10.50
Ingrid Erb (Wien): Venedig in Wien. Bild, Raum, Fiktion

10.50-11.30
Ulrich Blanché (Heidelberg): Street Art – Kunst zwischen Raum und Bild

11.30-11.50
Kaffeepause

4. Sektion: Mediale Übergänge I: Sprache – Bild – Raum
Sektionsleitung: Sabine Koßmann (Heidelberg)

11.50-12.30
Julia Diestelhorst (Mainz): Wenn Bilder zu Sprache werden: Das Künstlerdrama "Van Gogh" von Alfred Matusche

12.30-13.10
Lutz Robbers (Aachen): “Raumbilder sind die Träume der Gesellschaft”: Architektur und Film in Siegfried Kracauers Essays 1921-1932

13.10-15.00
Mittagspause

5. Sektion: Mediale Übergänge II: Sprache – Bild – Raum
Sektionsleitung: Laura Sobez (Bern)

15.00-15.40
Luisa Feiersinger (Berlin): Raumbilder im stereoskopischen Bewegungsbild

15.40-16.20
Magdalena Nieslony (Heidelberg): Richard Serra vor den Hoffräulein

16.20-17.00
Sara Hillnhütter (Berlin): Bildraum vs. architektonischer Raum. Alois Riegls und Carl Linferts Kritik an der Perspektive und die gegenseitige Beeinflussung von Entwurfsbildern und gebautem Raum

17.00-18.00
Kaffeepause

18.00-19.15
Abendvortrag
Stefan Bürger (Dresden/Würzburg): Bilder und Räume als Qualitäten sozialen Handelns

ab 19.45
Abendessen

Sonntag, 20.7.2014

6. Sektion: Darstellung naturwissenschaftlicher Bild- und Raumkonzepte
Sektionsleitung: Sarah McGavran (Mainz/St. Louis)

9.30-10.10
Jennifer Nelson (Ann Arbor, Michigan): Relational Space in Holbein’s Ambassadors and Other Early Anamorphoses

10.10-10.50
Silke Förschler (Kassel): Verortungen von Natur. Georg Hinz’ gemalter Kunstkammerschrank als naturhistorisches Raummodell

10.50-11.10
Kaffeepause

7. Sektion: Wirk-Macht zwischen Tradition und Emotion
Sektionsleitung: Katharina Frank (Stuttgart)

11.10-11.50
Daniel Hornuff (Karlsruhe): Die Ahnengalerie. Bild – Raum – Macht

11.50-12.30
Lil Helle Thomas (Saarbrücken): Ausdruck und Eindruck – Wechselwirkungen Wiener Raumkunst

12.30-13.00
Schlussbemerkungen


Die Veranstaltung wird durch Unterstützung des Forschungsschwerpunkts Historische Kulturwissenschaften der Universität Mainz und des Zentrums für Qualitätssicherung an der Universität Mainz sowie des Vereins Das Bild als Ereignis e.V. realisiert.
Die Tagung steht allen Interessierten offen, um Anmeldung bis zum 15.7.2014 wird aber gebeten. Für die Verpflegung während der Veranstaltung wird ein kleiner Unkostenzuschuss von 10 Euro erhoben.

Zur Anmeldung sowie zu Rückfragen senden Sie bitte eine E-Mail an raumbilder_bildraeumeyahoo.com.

Quellennachweis:
CONF: Raumbilder – Bildräume (Mainz, 18-20 Jul 14). In: ArtHist.net, 09.06.2014. Letzter Zugriff 20.10.2017. <https://arthist.net/archive/7969>.

Beiträger: Thomas Kaffenberger, Mainz

Beitrag veröffentlicht am: 09.06.2014

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen