Die Reichsabtei Corvey (Paderborn, 10 Dec 10)

Paderborn, 10.12.2010

Bauhistorische Bedeutung, immaterielle Relevanz, virtueller Zugang
Symposium „Die Reichsabtei Corvey“ am 10.12.2010 betrachtet Welterbekandidat

Unter dem Titel „Die Reichsabtei Corvey“ findet am Freitag, den 10.12.2010, ab 13.00 Uhr ein Symposium an der Universität Paderborn statt.
Im Rahmen verschiedener Vorträge und Diskussionen von Historikern, Kunsthistorikern, Archäologen und Denkmalpflegern aus ganz Deutschland soll neben der bauhistorischen Bedeutung der Klosteranlage auch die immaterielle Relevanz im Hinblick auf eine Eintragung Corveys in die Liste des Weltkulturerbes im Zentrum der Veranstaltung stehen. Als karolingische Gründung wurde von Corvey aus nicht nur die Missionierung weiter Teile Norddeutschlands bis nach Skandinavien betrieben, sondern das Kloster diente ebenfalls als wichtige Ausbildungsstätte adliger Söhne und besaß eine Bibliothek mit herausragenden Objekten der Buch- und Schreibkunst seit der Antike. Zusätzlich war das Kloster ein wichtiger Stützpunkt der Könige am Hellweg, weshalb das Verhältnis von Kloster und Reich bzw. das Verhältnis Corveys zu anderen Reichsklöstern ebenfalls thematisiert werden wird.
Zudem wird erstmals die Internetplattform „Nova Corbeia – Die virtuelle Bibliothek Corvey“ präsentiert. Diese Plattform wurde innerhalb des Projektes „Kulturerbe-Sakralbauten“ am Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe UNESCO der Universität Paderborn, im Teilprojekt „Kloster und Schloss Corvey als Orte abendländischer Bildungs- und Mediengeschichte, entwickelt. Ziel des Projektes war die Rekonstruktion der Bibliothek der ehemaligen Reichsabtei in Kooperation mit der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek Paderborn. Von den kostbarsten und für die weitere Erforschung wichtigsten Schriften und Büchern wurden hochwertige Digitalisate erstellt und auf der Internetplattform zusammengeführt. Somit werden sie nun weltweit recherchierbar.

Das Symposium wird vom Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe UNESCO, unter der Leitung von Prof. Dr. Eva-Maria Seng, organisiert und vom Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW unterstützt. Veranstaltungsort ist das Gebäude P, Raum P 1.301. Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.

Programm:
13.00 Uhr Prof. Dr. Eva-Maria Seng (Paderborn) Begrüßung und Einführung

13.15-13.45 Uhr Prof. Dr. Heinz-Dieter Heimann (Potsdam), Corvey: Klosterlandschaft und monastisches Kulturerbe.

13.45-14.15 Uhr Dr. Hubertus Seibert (München), König, Bischof, Papst: Das Reichskloster Corvey auf der Suche nach seiner politischen und religiösen Identität.

14.15-14.45 Uhr Ausführliche Diskussion
Moderation: Prof. Dr. Frank Göttmann (Paderborn)
Diskutant: Prof. Dr. Hermann Kamp (Paderborn)

Kaffeepause 14.45-15.00 Uhr

15.00-15.30 Uhr Dr. Kristina Krüger (Münster), Kloster Corvey: Stand der baugeschichtlichen Untersuchungen.

15.30-16.00 Uhr Prof. Dr. Eva-Maria Seng (Paderborn), Westbau und barocker Neubau in Corvey.

16.00-16.30 Uhr Anja Jackes M.A., Natalie Neuhaus M.A. (Paderborn), Die Rekonstruktion der Bibliothek der Reichsabtei Corvey. (Vorstellung des Projektes am Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe an der Universität Paderborn)

16.30-17.00 Uhr Ausführliche Diskussion
Moderation: Prof. Dr. Johannes Süßmann (Paderborn)
Diskutanten: Dr. Jürg Goll (Müstair), Dr. Anna Skriver (Köln, Dr. Hermann-Josef Schmalor (Paderborn)

Kaffeepause 17.00-17.15 Uhr

17.15-17.45 Uhr Prof. Dr. Matthias Exner (München), Odysseus und die Heiligen. Zur Rolle Corveys für die Erforschung der karolingischen Wandmalerei.

17.45-18.15 Prof. Dr. Hans-Georg Stephan (Halle), Stadt und Reichskloster Corvey aus archäologisch-fachübergreifender Sicht.

18.15-19.00 Abschließende Diskussion und Präsentation des Outstanding Universal Value
Dr. Birgitta Ringbeck (Düsseldorf)
Moderation: Prof. Dr. Eva-Maria Seng (Paderborn)
Diskutanten: Dr. Jürg Goll (Müstair), Dr. Sveva Gai (Münster), Dr. Anna Skriver (Köln)

Reference:
CONF: Die Reichsabtei Corvey (Paderborn, 10 Dec 10). In: ArtHist.net, Dec 8, 2010 (accessed Apr 21, 2019), <https://arthist.net/archive/632>.

Contributor: Doris Annette Hartmann

Contribution published: Dec 8, 2010

Recommended Citation

Add to Facebook