JOB May 4, 2024

2 Promotionsstellen, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena, Seminar für Kunstgeschichte und Filmwissenschaft
Application deadline: Jun 15, 2024

Johannes Grave

[English version below]

Am Seminar für Kunstgeschichte und Filmwissenschaft der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind zum 01.10.2024 zwei Promotionsstellen im Fach Kunstgeschichte in Teilzeit (65% = 26 Wochenstunden) befristet bis zum 30.09.2027 zu besetzen. Die Stellen sind der Forschungsstelle Europäische Romantik zugeordnet, an der eine aus Mitteln des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises 2020 finanzierte Forschungsgruppe zum Thema "Europäische Romantik oder Romantiken in Europa? Zur Frage der Einheit der Romantik in den bildenden Künsten und der Ästhetik des frühen 19. Jahrhunderts" arbeitet. Die Forschungsgruppe fragt ausgehend von Fallstudien im Bereich der bildenden Künste aus verschiedenen Sprachräumen nach der europäischen Dimension der Romantik.

Mit Ihrem Promotionsprojekt, das Sie im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle bearbeiten werden, tragen Sie zu der Forschungsgruppe bei, indem Sie auf exemplarische Weise Fragestellungen zur Romantik z. B. in Frankreich, England, Deutschland, Italien, Skandinavien oder Osteuropa behandeln.

Ihre Aufgaben:
- Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt auf eigenständigen Forschungen zur Kunstgeschichte, Kunsttheorie oder Ästhetik der europäischen Romantik im Rahmen eines Promotionsprojektes, dessen Durchführung und Betreuung an der Friedrich-Schiller-Universität erfolgen soll.
- Erwartet wird Ihre aktive Beteiligung an Aktivitäten der Forschungsstelle Europäische Romantik.

Ihr Profil:
- Erwartet wird ein zur Promotion berechtigendes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Kunstgeschichte (oder in einer benachbarten Disziplin mit hoher Affinität zu Fragen der Ästhetik, Kunst- oder Bildtheorie).
- Das geplante Dissertationsprojekt soll mit dem Forschungsprofil der Forschungsgruppe "Europäische Romantik oder Romantiken in Europa?" in Einklang stehen und der Kunst, Kunsttheorie oder Ästhetik der Romantik oder der Zeit um 1800 oder im 19. Jahrhundert gewidmet sein.
- Gewünscht wird ein Interesse daran, die eigene konkrete fallbezogene Forschung mit übergreifenden theoretischen Fragestellungen zu verbinden.

Angebot:
- Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
- ein spannendes Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum
- die Einbindung in nationale und internationale Netzwerke
- ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Angeboten für Familien: Hochschul-Familienbüro (JUniFamilie) und flexible Kinderbetreuung (JUniKinder)
- 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr zuzüglich zwei arbeitsfreie Tage am 24. und 31.12.

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light - Life - Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer von drei Jahren. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 65% (26 Wochenstunden). Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte bis zum 15.06.2024 mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung (tabellarischer Lebenslauf, relevante Zeugnisse, ggf. Publikationsverzeichnis, Motivationsschreiben, bis zu fünfseitiges Exposé des geplanten Forschungsvorhabens zur Romantik sowie eine elektronische Version der Abschlussarbeit oder eine andere Textprobe) über das Onlineformular: https://jobs.uni-jena.de/de/jobposting/f72131f8a848dc2be4fbbd9845625aaede2e591a0/apply.

Nähere Informationen zur Forschungsgruppe finden Sie unter: https://www.kuk.uni-jena.de/europaeische-romantik.

------

At the Seminar for Art History and Film Studies at the Faculty of Arts and Humanities of Friedrich Schiller University Jena, we offer two part-time (65% = 26 hours per week) Doctoral Positions from 1 October 2024 until 30 September 2027. Both positions are assigned to the Research Unit "European Romanticism", where a research group funded by the Gottfried Wilhelm Leibniz Prize 2020 works on the topic "European Romanticism or Romantics in Europe? Questioning the unity of Romanticism in the visual arts and the aesthetics of the early 19th century". The research group uses case studies in the field of visual arts from different countries and regions to explore the European dimension of Romanticism. The doctoral projects, which will be worked on within the framework of the advertised positions, are intended to focus on case studies that contribute to the research group by dealing with questions concerning Romanticism in France, England, Germany, Italy, Scandinavia or Eastern Europe.

Your responsibilities:
- The focus will be on independent research on the art history, art theory or aesthetics of European Romanticism within the framework of a doctoral project, the implementation and supervision of which is to take place at Friedrich Schiller University.
- Active participation in activities of the Research Unit "European Romanticism" is expected.

Requirements:
- You are expected to have a university degree in art history (or in a related discipline with a high affinity to questions of aesthetics, art or image theory) which entitles you to pursue a doctorate.
- The planned dissertation project should be in line with the research profile of the Research Unit "European Romanticism" and be dedicated to art, art theory or aesthetics of the Romantic period or the period around 1800.
- Applicants should be interested in relating their own specific research to overarching theoretical issues.

Offer:
- salary in accordance with the terms of the collective agreement for the public sector of the Federal States (TV-L) in accordance with personal qualifications up to salary scale E13
- an exciting line of work with considerable scope for creativity
- integration into national and international networks
- a family-friendly working environment with a wide range of services for families: university family office (JUniFamilie) and flexible childcare (JUniKinder)
- 30 days holiday per year plus two days off on 24 and 31 December.

Friedrich Schiller University is a traditional University with a strong research profile based in the heart of Germany. As a University covering all disciplines, we offer a wide range of subjects. Our research is focused on the areas Light - Life - Liberty. We are closely networked with non-research institutions, research companies and renowned cultural institutions. With around 18,000 students and more than 8,600 employees, our University plays a major role in shaping Jena's character as a cosmopolitan and future-oriented city.

The advertised position is offered as a fixed-term position for a maximum of 3 years. This is a part-time position with 65% of the working hours of a full-time employee (26 hours per week).
Candidates with severe disabilities will be given preference in the case of equal qualifications and suitability.

If you are interested, please send your application by 15 June 2024 (CV, relevant certificates, list of publications if applicable, letter of motivation, up to five-page synopsis of your planned research project on Romanticism and an electronic version of your thesis or another text sample) using the online form: https://jobs.uni-jena.de/de/jobposting/f72131f8a848dc2be4fbbd9845625aaede2e591a0/apply.

For more information on the Research Group see https://www.kuk.uni-jena.de/europaeische-romantik.

Reference:
JOB: 2 Promotionsstellen, Friedrich-Schiller-Universität Jena. In: ArtHist.net, May 4, 2024 (accessed Jun 19, 2024), <https://arthist.net/archive/41802>.

^