JOB 09.03.2022

Assistenz für die Biennale für Freiburg

Freiburg im Breisgau, 01.06.2022–31.12.2023
Bewerbungsschluss: 15.03.2022

Paula Kommoss

Für die Biennale für Freiburg #2 sucht der ausrichtende Verein „Perspektiven für Kunst in Freiburg e.V.“ zum 1. Juni 2022 eine

Assistenz (m/w/d). Die Anstellung ist zunächst auf zwei Jahre befristet (mit Option auf Verlängerung).

Die Biennale für Freiburg ist eine Plattform für die Präsentation, Entwicklung und Vermittlung zeitgenössischer Kunst in Freiburg. Anhand wechselnder Themensetzungen widmet sie sich künstlerischen Zugängen zu drängenden gesellschaftspolitischen Fragen. Ziel ist es, stetige Bezüge zur Stadt herzustellen und einen nachhaltigen Beitrag zum kulturellen und künstlerischen Leben Freiburgs zu leisten. Die Biennale für Freiburg #2 findet 2023 statt. Künstlerische Leiterin ist die Kuratorin und Kunsthistorikerin Paula Kommoss. Zu den Aufgaben der Assistenz gehört die direkte Zusammenarbeit mit der künstlerischen Leiterin bei der Organisation und Durchführung der Ausstellung und des Veranstaltungsprogramms.

Allgemeine Aufgaben:
- Administrative und operative Tätigkeiten des Büros der Biennale.
- Mithilfe bei der Planung und Umsetzung der Produktion von künstlerischen Arbeiten.
- Kommunikation mit Kooperationspartner*innen, Förderern und Sponsor*innen.
- Koordination der Auf- und Abbauarbeiten der Biennale und verschiedener Veranstaltungen.
- Kommunikation und Dokumentation der Veranstaltungen und Ausstellung der Biennale, insbesondere auf Social Media.
- Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit, Korrekturlesen von Texten und allgemeine organisatorische Aufgaben.
- Kontaktpflege und kontinuierliche Kommunikation mit den Kultur- und Kunstinstitutionen sowie Vertreter*innen der Stadt Freiburg aus Kultur und Politik.
- Organisation der Vorstandstreffen und Mitgliederversammlungen sowie deren Protokollierung.

Diese Qualifikationen sollten Bewerber*innen mitbringen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem künstlerischen oder geisteswissenschaftlichen Fach.
- Großes Interesse an zeitgenössischer Kunst.
- Erfahrung in der Entwicklung und Realisierung von Ausstellungen oder anderen künstlerischen Formaten.
- Sehr gute Ausdrucksfähigkeit (mündlich und schriftlich) in Deutsch und Englisch.
- Selbständiges, vertrauensvolles und präzises Arbeiten.
- Flexibilität und hohe Organisations-, Koordinations- und Umsetzungsfähigkeit.
- Sicherer Umgang mit Microsoft Office sowie Erfahrungen in Social Media.
- Offene und kommunikationsfreudige Person.
- Arbeitsort Freiburg.

Wir bieten:
- Einblicke in zahlreiche Arbeitsfelder der zeitgenössischen Kunst.
- Die Zusammenarbeit mit internationalen Künstler*innen.
- Ein spannendes Arbeitsumfeld, angegliedert an den Kunstverein Freiburg.
- Ein festes Anstellungsverhältnis für 2 Jahre (mit Option auf Verlängerung) im Umfang von zunächst 32 Wochenstunden mit einem Bruttolohn von 1.950 € im ersten Jahr und 24 Wochenstunden mit einem Bruttolohn 1.450 € im zweiten.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung, inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf, Textproben und Zeugnissen bis 15. März 2022 an bewerbungbiennalefuerfreiburg.de.

Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin Paula Kommoss, pkommossbiennalefuerfreiburg.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Quellennachweis:
JOB: Assistenz für die Biennale für Freiburg. In: ArtHist.net, 09.03.2022. Letzter Zugriff 19.04.2024. <https://arthist.net/archive/36110>.

^