CONF Sep 17, 2021

Landschaftsgärten ’21: Kulturerbe in Transformation (Eisenstadt, 21-23 Oct 21)

Eisenstadt, Oct 21–23, 2021
Registration deadline: Sep 30, 2021

Ulrike Krippner, Institut für Landschaftsarchitektur, BOKU Wien

Landschaftsgärten ’21: Kulturerbe in Transformation
Freunde des Eisenstädter Schlossparks; Institut für Landschaftsarchitektur, Universität für Bodenkultur BOKU Wien

Historische Gärten sind von Transformationsprozessen geprägt und werden von äußeren Faktoren wie Klima und Geologie, aber auch von soziokulturellen Aspekten wie Ästhetik und unterschiedlichen Eingriffen beeinflusst. Das Symposium ́21 Landschaftsgärten – Kulturerbe in Transformation stellt unterschiedliche Aspekte der Nutzung und Erhaltung von Landschaftsgärten in den Fokus, um daraus gemeinsam neue Impulse für historische Gartenanlagen in diesen Transformationsprozess einzubringen. Der Austragungsort des Symposiums – die historische Orangerie und der sie umgebende Eisenstädter Schlosspark – bildete selbst einst ein bedeutendes Zentrum der Garten- und Gärtnerkunst. Nach seiner umfassenden Revitalisierung Ende des 20. Jahrhunderts gilt er heute als einer der schönsten und bedeutendsten Landschaftsgärten Österreichs.

Veranstaltungssprache: Deutsch
Der Zugang zur Konferenz erfolgt mit einem gültigen GreenPass.

Programm

Donnerstag, 21.10.2021
13.00 Uhr: Registrierung und Begrüßung
13.45 Uhr: Podiumsgespräch Astrid Eisenkopf (Burgenland), Stefan Ottrubay (Esterhazy Stiftungsgruppe), Thomas Steiner (Eisenstadt)
14.30 Uhr: Brigitte Mang (Kulturstiftung Dessau-Wörlitz): Der Eisenstädter Schlosspark im europäischen Kontext
15.30 Uhr: Führung durch den Schlosspark Eisenstadt durch Brigitte Krizsanits, Florian Bayer, Michael Manak, Josef Kornfeld
19.00 Uhr: Brigitte Krizsanits (Eisenstadt): Der Eisenstädter Park im Zentrum einer ästhetisch gestalteten Kulturlandschaft
Im Anschluss Buffet

Freitag, 22.10.2021
09.00 Uhr: Erik de Jong (Amsterdam): Der Landschaftspark: Über die Interpretation und Transformation eines Naturkunstwerks
09.45 Uhr: Heino Grunert (Hamburg): Historische Parks als Teil des öffentlichen Freiraumes
11.15 Uhr: Norbert Kühn (Berlin): Gehölze in historischen Parks im Klimawandel
12.00 Uhr: Claudia Moll (Zürich): Inwertsetzung und Neuinterpretation
13.00 Uhr: Mittagessen in der Orangerie
14.00 Uhr: Workshops (parallel)
Workshop 1: „Der historische Park als öffentlicher Raum“ (Heino Grunert, Norbert Kühn, Ulrike Krippner)
Workshop 2: „Neuinterpretation und zukunftsorientierte Gestaltung“ (Claudia Moll, Erik de Jong, Lilli Lička)
16.30 Uhr: Landschaftsgarten in der Zukunft. Zusammenführung der Ergebnisse
17.30 Uhr: Posterpräsentation und Preisverleihung, Studierenden-Wettbewerb „Natürlich inszeniert!“, Universität für Bodenkultur Wien

Samstag, 23.10.2021
9.00 Uhr bis 14:30: Exkursion Schlosspark Lackenbach und Schlosspark Draßburg (Busshuttle)

Kontakt
Ulrike Krippner
ulrike.krippnerboku.ac.at

Reference:
CONF: Landschaftsgärten ’21: Kulturerbe in Transformation (Eisenstadt, 21-23 Oct 21). In: ArtHist.net, Sep 17, 2021 (accessed Oct 18, 2021), <https://arthist.net/archive/34804>.

^