JOB 07.04.2021

Wiss. Mitarbeit (Postdoc), Freie Universität Berlin

Freie Universität Berlin / EXC "Temporal Communities"
Bewerbungsschluss: 12.04.2021

Karin Gludovatz, Berlin

- please scroll down for the english version -

Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc) (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung befristet auf 4 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: EXC 2020 RT_B Postdoc RA 2 2021

Bewerbungsende: 12.04.2021

Ziel des Exzellenzclusters EXC 2020 "Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective" ist es, die Konzeption von Literatur in globaler Perspektive grundlegend neu zu denken. Mit dem Konzept der „Temporal Communities“ wird dabei untersucht, wie Literatur über Räume und Zeiten hinweg ausgreift und dabei – manchmal über Jahrtausende – komplexe Zeitlichkeiten und Netzwerke ausbildet und in ständigem Austausch mit anderen Künsten, Medien, Institutionen und gesellschaftlichen Phänomenen steht. Der Cluster organisiert seine Arbeit in fünf Research Areas: 1. Competing Communities, 2. Travelling Matters, 3. Future Perfect, 4. Literary Currencies, 5. Building Digital Communities.

Die hier ausgeschriebene Postdoc-Stelle bietet Gelegenheit zur Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojekts, das einen substanziellen Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters leistet. Das Projekt soll die Fragen und Themen der Research Area (RA) 2, "Travelling Matters“ aufgreifen und sie mit dem Programm mindestens einer weiteren Research Areas verknüpfen. Das Projekt soll damit dazu beitragen, die Forschungsfelder des Clusters stärker miteinander zu vernetzen.

Research Area 2 untersucht, wie Temporal Communities in materieller Hinsicht gebildet und wahrgenommen werden. Dabei wird gefragt, wie sich die unterschiedlichen materiellen Bedingtheiten und Spezifika verschiedener Künste (bildende Kunst, Performance, Theater, Film etc.) auswirken, insbesondere hinsichtlich der Art und Weise, wie Literatur mit ihnen Verbindungen eingeht. Dabei kommt es vor allem darauf an, wie das Materielle die Erfahrungsdimension von Künsten und Literatur beeinflusst. Es gilt zu untersuchen, wie unterschiedliche Ebenen des Materiellen und unterschiedliche Aspekte des Medialen miteinander interagieren und dabei im Verlauf des künstlerischen Prozesses kulturelle Praktiken und ästhetische Wahrnehmungen formen und hervorbringen.

Weitere Informationen zum Cluster und den übrigen Research Areas finden Sie unter: www.temporal-communities.de

Aufgabengebiet:
- Eigenständige Bearbeitung eines selbst konzipierten Forschungsprojekts im Rahmen der Research Area 2 „Travelling Matters“ und mindestens einer weiteren Research Area des Clusters mit dem Ziel des Verfassens einer Monographie

- Mitarbeit bei der Organisation der wissenschaftlichen Zusammenarbeit in der Research Area 2 und Entwicklung von Konzepten zur Vernetzung mit mindestens einer weiteren Research Area.
- Erarbeitung von Beiträgen zum Living Handbook of Temporal Communities
- Substanzieller Beitrag zur Weiterentwicklung der Konzepte und Methoden des Clusters und zu seiner internationalen Vernetzung

- Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung interdisziplinärer, internationaler Tagungen und Workshops
- Mentoringfunktion für die Doktorand/-innen der Research Area 2

- Betreuung internationaler Fellows der Research Area

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion in einem literatur-, kunst- oder kulturwissenschaftlichen Fach

Erwünscht:
- Durch eigene Forschungsarbeiten nachgewiesene Kenntnis von Materialitäts- und Medialitätsdiskursen, insbesondere im Bereich der Kunst- und Kulturwissenschaften sowie der Literaturwissenschaft
- Forschungsschwerpunkt Materialität und Medialität der Künste (bildende Kunst, Performance, Theater, Film)
- Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit (insbesondere in der Konstellation von Literatur- und Theaterwissenschaft sowie der Kunstgeschichte)
- Hohe soziale Kompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit


- Sehr gute Promotion
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (eine der beiden Sprachen mindestens auf dem Niveau C1 GER, die andere mindestens auf dem Niveau B2 GER)

Weitere Informationen erteilt Frau Katja Heinrich (k.heinrichfu-berlin.de / +49 30 838 55057).

Weitere Informationen
Bewerbungen sollen neben den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (CV, Zeugnisse, Publikationsliste) ein maximal 5-seitiges Exposé des geplanten Forschungsprojekts in deutscher oder englischer Sprache umfassen. Aus dem Exposé soll insbesondere der konkrete Beitrag zur Forschungsagenda des Clusters und zur Vernetzung der beiden gewählten Research Areas hervorgehen.

Bewerbungen sind bis zum 12.04.2021 unter Angabe der Kennung im Format PDF (als EIN Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Prof. Dr. Karin Gludovatz und Herrn Prof. Dr. Matthias Warstat: ra2temporal-communities.de.

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des eingeschränkten Präsenzbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin
Exzellenzausschreibungen
EXC 2020 "Temporal Communities"
Prof. Dr. Karin Gludovatz
Altensteinstr. 15
14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.
-----------
Research associate (Postdoc) (m/f/d) full-time job limited to 4 years Entgeltgruppe 13 TV-L FU Reference code: EXC 2020 RT_B Postdoc RA 2 2021

Deadline for applications: 12.04.2021

The Cluster of Excellence 2020 "Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective" aims to create a new theoretical and methodological take on literature in a global perspective. Introducing the notion of ‘temporal communities’, the Cluster investigates the ways in which literature reaches out through space and time, establishing complex temporalities and extensive transcultural and transtemporal networks as it interacts with other arts and media. The Cluster’s research is conducted within five Research Areas: 1. Competing Communities, 2. Travelling Matters, 3. Future Perfect, 4. Literary Currencies, 5. Building Digital Communities.


The postdoctoral position provides an opportunity to conduct an independent research project that makes a substantial contribution to the research agenda of the cluster. The project should address the questions and topics of Research Area (RA) 2, "Travelling Matters" and link them to the research agendas of at least one other Research Area. The project thus has a bridging function in linking the research areas of the cluster.

RA 2 explores the ways in which temporal communities are shaped and experienced in material terms. It asks how the material dimensions of different arts matter, in particular with a view to literature’s entanglements with visual arts and the performing arts and with a special focus on the way in which materiality affects the experiential aspects of art and literature. RA 2 studies how different levels of materiality and different aspects of mediality intersect, shaping and creating cultural practices and aesthetic appreciation in the artistic process, and thus contribute to constituting temporal communities.


Further information on the Cluster and its Research Areas: www.temporal-communities.de

Job description:
- Development and implementation of a research project of their own within Research Area 2 „Travelling Matters“ and at least one other Research Area with the aim of completing a monograph

- Organising research cooperation within Research Area 2 and participating in the work of the second Research Area which the research project relates to
- Contributing to the Living Handbook of Temporal Communities in close cooperation with the Editorial Board

- A substantial contribution to the further development of the cluster’s concepts and methodology and of its international networks

- Conceiving and organising international, interdisciplinary workshops and conferences
- Mentoring the doctoral students of Research Area 2

- Liaising with the Research Area’s international fellows

Requirements:
Doctoral thesis in literary studies or another humanities discipline

Desirable:
- A track record of successful research in the fields of mediality and materiality, with a special emphasis on art history, cultural history and literary studies 

- A research focus on the materiality and mediality of the arts (visual and performing arts, theatre, film)
- A research interest in thing studies with a special emphasis on cultural history
-
- A willingness to engage in interdisciplinary cooperation (especially between literary studies, theatre studies and art history)

- An excellent doctoral thesis
- A very good knowledge of both German and English (with a minimum competence in one of these languages at the level of C1 GER and the other at the level of B2 GER)

- Open-mindedness, communicative skills and a team-oriented work attitude

Further information
Applications containing the usual documents (CV, credentials. list of publications) as well as a maximum 5-page synopsis of the planned research project may be submitted either in English or in German. The synopsis should make explicit the concrete contribution to the research agenda of the cluster and explain how the planned research project combines aspects of two or more Research Areas. Applications should contain the reference code and be sent no later than April 12th, 2021 by email to Professor Karin Gludovatz and Professor Matthias Warstat as one PDF file: ra2temporal-communities.de.

On the given occasion and for the duration of the essential on-site operations by Freie Universität Berlin, we kindly ask you to apply electronically by e-mail. The processing of a postal application cannot be guaranteed.

Freie Universität Berlin
Exzellenzausschreibungen
EXC 2020 "Temporal Communities"
Prof. Dr. Karin Gludovatz
Altensteinstr. 15
14195 Berlin (Dahlem)

With an electronic application, you acknowledge that FU Berlin saves and processes your data. FU Berlin cannot guarantee the security of your personal data if you send your application over an unencrypted connection.

Quellennachweis:
JOB: Wiss. Mitarbeit (Postdoc), Freie Universität Berlin. In: ArtHist.net, 07.04.2021. Letzter Zugriff 22.04.2021. <https://arthist.net/archive/33773>.

^