ANN Jun 5, 2007

Vortragsreihe: Welfenschaetze (Braunschweig, Jun-Sep 07)

Welfenschätze
Gesammelt, verkauft, durch Museen bewahrt

7. Juni - 2. September 2007
Herzog Anton Ulrich-Museum, Burg Dankwarderode, Braunschweig

Auf dem Welfenschloss Marienburg wurde 2005 unter großer Aufmerksamkeit der
nationalen und internationalen Öffentlichkeit eine Auktion durchgeführt, bei
der das Welfenhaus einen Großteil seiner verbliebenen beweglichen
Besitztümer veräußerte. Diese Auktion ist unmittelbarer Anlass für die
Ausstellung "Welfenschätze".

Die Ausstellung in der Burg Dankwarderode präsentiert nicht nur die 2005 vom
Museum erworbenen Objekte, sondern auch die seit 1930 getätigten Verkäufe
der Welfen. Die bisher nur selten bzw. nicht zusammenhängend ausgestellten
Werke vermitteln eine eindrucksvolle Vorstellung über die ehemals
großartigen Sammlungen der Welfen und liefern ein Bild über ihre Bewahrung
für die Öffentlichkeit. Die Ausstellung thematisiert u.a. die Verkäufe des
Welfenschatzes, des Welfenmuseums, des Hildesheimer Silbers und des
Evangeliars Heinrich des Löwen.

Das Herzog Anton Ulrich-Museum Museum ist das einzige Museum, das insgesamt
auf eine Linie der Welfen zurückgeht; die Ursprünge seiner Sammlungen
reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Entsprechend kann auf eine
traditionsreiche Verbindung zu einem der berühmtesten Herrschergeschlechter
Europas zurückgeblickt werden.

Die in der Ausstellung versammelten Stücke verdeutlichen, dass mit dem
Verlust der Kunstwerke die Präsenz des Welfenhauses in seinem Stammland
zurückgeht. Bewahrer der Werke einer regionalen und darüber hinaus
internationalen Tradition sind im öffentlichen staatlichen Auftrag nunmehr
die Museen.

Mit der Ausstellung wird die Frage nach historischem Kunstbesitz adeliger
Familien und der öffentlichen Belange einer notwendigen Pflege des
kulturellen Erbes erneut gestellt. Über den regionalen Bezug hinaus verweist
das Ausstellungsprojekt auf die nationalen Dimensionen des Themas mit einem
Vortragsprogramm, bei dem vier Redner den Umgang des Adels mir seinem
kulturellen Besitz thematisieren:

Vortragsprogramm zur Ausstellung

Mittwoch, 13. Juni 2007, 18.00 Uhr
Burg Dankwarderode, Rittersaal
Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder:
Förderungen der Kulturstiftung der Länder zum Erwerb aus Adelsbesitz

Mittwoch, 27. Juni, 18.00 Uhr
Burg Dankwarderode, Rittersaal
Prof. Dr. Dirk Syndram, Grünes Gewölbe, Dresden:
Die Wettiner und die Dresdner Kunstsammlungen

Mittwoch, 11. Juli, 18.00 Uhr
Burg Dankwarderode, Rittersaal
Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar:
Die Klassik Stiftung Weimar und das Haus Sachsen-Weimar

Mittwoch, 29. August, 18.00 Uhr
Burg Dankwarderode, Rittersaal
Michael Hübl, Ressortleiter Kulturredaktion, Badische Neueste Nachrichten,
Karlsruhe:
Mit St. Peter auf Achterbahnfahrt. Zum so genannten Kulturgüterstreit mit
dem Haus Baden

Reference:
ANN: Vortragsreihe: Welfenschaetze (Braunschweig, Jun-Sep 07). In: ArtHist.net, Jun 5, 2007 (accessed Jul 23, 2024), <https://arthist.net/archive/29359>.

^