CONF May 10, 2005

Kunst d. Mittelalters in Brandenburg (Berlin 23-26 Jun 05)

Peter Knuevener

Tradition - Transformation - Innovation
Die bildende Kunst des Mittelalters in der Mark Brandenburg

Tagung des Kunstgeschichtlichen Seminars der Humboldt-Universität und der
Stiftung Stadtmuseum Berlin

23.-26. Juni 2005

Programm

Donnerstag, 23. Juni
Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, Senatssaal

14.00 Eröffnung der Tagung durch die Veranstalter

Einführungsvorträge
Moderation: Adam Labuda

Winfried Schich (Berlin): Die Landesherrschaft und die Entwicklung der
Kulturlandschaft Mark Brandenburg vom 13.-16. Jahrhundert

Ernst Badstübner (Berlin): Kunstlandschaftliche Prozesse in der Mark
Brandenburg

16.30 Ortstermin im Märkischen Museum
Am Köllnischen Park 5

Begrüßung durch Kurt Winkler, amt. Generaldirektor der Stiftung Stadtmuseum
Berlin

Führung durch die Sammlung mit Gundula Ancke, Knut Brehm und Rolf Herzberg

20.00 Abendveranstaltung im Museum Nikolaikirche
Nikolaikirchplatz

Feierliche Eröffnung der Ausstellung:
"... Vom Kardinalsornat zur Luther-Bibel. Kunst und Leben des Seidenstickers
Hans Plock im Spannungsfeld der Reformation" durch den Regierenden
Bürgermeister der Stadt Berlin, Klaus Wowereit, im Rahmen des Jubiläums zum
zehnjährigen Bestehen der Stiftung Stadtmuseum Berlin

Freitag, 24. Juni
Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, Raum 2091/92

9.00 Die Anfänge einer märkischen Kunst unter den Askaniern
Moderation: Peter Seiler

Beate Braun-Niehr (Berlin): Das Brandenburger Evangelistar

Lothar Lambacher (Berlin): Mittelalterlicher Schmuck aus Schatzfunden in der
Mark Brandenburg. Der Pritzwalker Silberfund und sein Umkreis

Christa Jeitner (Bernau): Mittelalterliche liturgische Textilien in der Mark
Brandenburg

10. 30-11.00 Pause

Christina Müther (Münster): Die spätromanische Kapitellplastik in der Mark
Brandenburg

Dirk Schumann (Berlin): Zur baugebundenen Backsteinskulptur der Mark
zwischen 1230 und 1530

Mara Maroske (Berlin): Die Portalplastik der Maria-Magdalenakirche in
Eberswalde

Uwe Heußner/Tilo Schöfbeck (Berlin/Hohen Viecheln): Dendrochronologische
Untersuchungen an märkischen Kunstobjekten: Der Rossower Altar und der
Wittstocker Bischof

13.00-14.30 Mittag

14.30 Zentrum und Peripherie
Die Mark Brandenburg zwischen den benachbarten Kunstzentren
Moderation: Claudia Rückert

Annett Alvers (Berlin): Eine monumentale Dreikönigsgruppe des frühen 14.
Jahrhunderts aus der Marienkirche in Stendal (Altmärkisches Museum)

Tobias Kunz (Berlin): Zu Funktion und Kontext der Steinfigur des Thomas von
Aquin (sog. Prior Wichmann) in der Neuruppiner Dominikanerkirche

Pavel Kalina (Prag): Die Geißelung Christi als Modell: die Reliefs vom
Havelberger Lettner und vom Nordportal der Teynkirche zu Prag

16.00-16.30 Pause

Jan Raue (Berlin): Böhmisch beeinflusste Wandmalereien in der Mark

Maria Deiters (Berlin): Die Bedeutung Magdeburgs für die Mark Brandenburg
als Kunstzentrum um 1400

Werner Ziems (Berlin): Kunsttechnologische Beobachtungen am Jüterboger
Retabel und verwandten Werken

18.00 Pause

20.00 Abendvortrag
Jirí Fajt (Berlin-Leipzig): Brandenburg wird böhmisch. Die Kunst als
Herrschaftsinstrument

Anschließend Umtrunk in den Räumen des Kunstgeschichtlichen Seminars,
Dorotheenstraße 28

Samstag, 25. Juni
Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, Raum 2091/92

9.00 Landesherrliche Stiftungen im Spätmittelalter, Residenzorte und ihre
kulturelle Ausstrahlung
Moderation: Peter Knüvener und Dirk Schumann

Eva Thommes-Fitz (Potsdam): Neue Erkenntnisse zur Glasmalerei-Werkstatt in
der Marienkirche Frankfurt/Oder

Monika Böning (Potsdam): Eine Glasmalereistiftung des Kurfürsten Friedrich
II. in der Johanniterkirche zu Werben im Jahre 1467

Evelin Wetter (Berlin/Leipzig): Paramentstiftungen der Hohenzollern in der
Mark Brandenburg. Seismographen einer Herrschaftskonsolidierung und
Residenzfindung im 15. Jahrhundert

Agnieszka Gasior (Leipzig): Das Hochaltarretabel aus der St. Marienkirche in
Frankfurt/Oder - eine kurfürstliche Stiftung?

11.00-11.30 Pause

Hartmut Krohm (Berlin): Das Steinrelief in der Burgkapelle zu Ziesar

Matthias Müller (Greifswald): Ordenslehre und Fürstenmemoria. Bildform und
Bildkontext des Franziskaner-Altarretabels von Gransee und des
Dominikaner-Altarretabels von Mittenwalde

Elke Anna Werner (Berlin): Tugend und Macht. Zur herrscherlichen
Repräsentation Kurfürst Joachims II. und sein Auftrag an Lucas Cranach

13.00-14.30 Mittag

Spätmittelalterliche Kunstentwicklungen in der Mark
Moderation: Ernst Badstübner

Peter Knüvener (Berlin): Die Mark Brandenburg als Kunstlandschaft im
ausgehenden Mittelalter. Das Fallbeispiel Havelland

Mechthild Modersohn (Hamburg): Marienaltäre in Dorfkirchen der Altmark um
und nach 1500

Detlef Witt (Greifswald): Einflüsse aus dem Norden?. Das Sippenretabel in
der Johanniskirche Werben von Helmeke Borstel aus Hamburg und das Retabel
aus der Berliner Klosterkirche in Heiligengrabe im Vergleich zur Lübecker
Skulptur

16.00-16.30 Pause

Zofia Krzymuska-Fafius (Stettin): Die Bedeutung von Chojna
(Königsberg/Neumark) als Kunstzentrum im Mittelalter

Daniela Franz (Wünsdorf): Der spätgotische Triumphkruzifixus aus der
Sammlung des Märkischen Museums Berlin

Jenny Hüttenrauch (Berlin): Konsolskulptur in der Heiliggeistkapelle in
Berlin

Birgit Neumann-Dietzsch (Grasberg): Zwei mittelalterliche Wandmalereien des
15. Jahrhundert aus Berlin sowie deren kunsthistorische Bewertung

18.00-18.30 Schlussdiskussion

Sonntag, 26. Juni

Exkursion nach Ziesar und Brandenburg
(es wird ein Unkostenbeitrag erhoben)

8.30 Abfahrt in Berlin

10.00 Ziesar, Besuch des Museums

11.00 Ziesar, Kapelle
Wilfried Sitte (Dresden): Die Wandmalereien der Burg Ziesar

12.15 Dorfkirche Buckau

12.45 Mittagessen

14.15 Brandenburg, Dom
Besuch der Ausstellung zum Brandenburger Evangelistar im Dommuseum

Birgit Malter (Berlin): Die Malereien im Kreuzgangobergeschoß des
Brandenburger Domklosters

17.00 Katharinenkirche

18.00 Rückfahrt

19.30 Ankunft in Berlin

Die Tagung findet statt unter der Schirmherrschaft des Regierenden
Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit

Konzeption und Redaktion der Tagung:
Ernst Badstübner, Peter Knüvener, Adam Labuda und Dirk Schumann

Mit freundlicher Unterstützung der Fritz Thyssen Stiftung

---
Kontakt:
Barbara Lück
Humboldt-Universität zu Berlin
Kunstgeschichtliches Seminar
Dorotheenstr. 28
10117 Berlin
Telefon: 030/2093-4464
Fax: 030/2093-4209
Barbara.Lueckrz.hu-berlin.de
www.arthistory.hu-berlin.de

Reference:
CONF: Kunst d. Mittelalters in Brandenburg (Berlin 23-26 Jun 05). In: ArtHist.net, May 10, 2005 (accessed Dec 7, 2023), <https://arthist.net/archive/27193>.

^