STIP 07.05.2005

GraKo Transnat. Medienereignisse (Giessen)

Das kulturwissenschaftliche Graduiertenkolleg

Transnationale Medienereignisse
von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart
(Gießen)

vergibt ab dem 1.7. bzw. dem 1.11.2005

2 Postdoktorandenstipendien

Die Dauer der Stipendien ist zunächst bis zum 31.10.2006 befristet.

Das Kolleg erforscht Formen und Funktionen der medialen Inszenierung
von Schlüsselereignissen. Es umfasst den Zeitraum von der Erfindung
des Buchdrucks bis ins Zeitalter neuer Informations- und
Kommunikationstechnologien.

Beteiligte Disziplinen: Geschichtswissenschaften, Kunstgeschichte,
Germanistik, Anglistik, Romanistik, Orientalistik,
Politikwissenschaft, Soziologie.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugniskopien, einer Projektskizze mit
Arbeitsplan sowie mindestens einem Gutachten von einer
Hochschullehrerin oder einem Hochschullehrer richten Sie bitte bis zum
15.6.2005 in dreifacher Ausführung an den Sprecher des Graduiertenkollegs:

Prof. Dr. Friedrich Lenger
Historisches Institut/Neuere Geschichte I (FB 04)
Justus-Liebig-Universität Gießen
Otto-Behaghel-Str. 10/c
35394 Gießen.

Ausführliche Informationen zum Forschungs- und Studienprogramm des
Kollegs unter:

http://www.uni-giessen.de/gkmedienereignisse

Oder per E-Mail:
medienereignissegradko.uni-giessen.de

Quellennachweis:
STIP: GraKo Transnat. Medienereignisse (Giessen). In: ArtHist.net, 07.05.2005. Letzter Zugriff 18.07.2024. <https://arthist.net/archive/27190>.

^