CONF Jun 27, 2003

12. Österreichischer Kunsthistorikertag (Salzburg, 2.-5.10.03)

Andreas Nierhaus

2.-5. Oktober 2003

12. Oesterreichischer Kunsthistorikertag 2003:
"Im Netz(werk): Kunst - Kunstgeschichte - Politik"
Salzburg, 2. bis 5. Oktober 2003

www.kunsthistoriker.at

Vom 2. bis zum 5. Oktober 2003 findet in Salzburg der 12.
Oesterreichische Kunsthistorikertag statt. Veranstalter sind der
Oesterreichische Kunsthistorikerverband und das Institut fuer
Kunstgeschichte der Universitaet Salzburg.
Fuer das Generalthema "Im Netz(werk): Kunst - Kunstgeschichte -
Politik" bietet Salzburg sowohl mit seiner Geschichte als auch mit
dem aktuellen kulturellen Geschehen hervorragende Fragestellungen und
Themen fuer die fachlichen Eroerterungen. Das spannungsreiche
Beziehungssystem bildet den roten Faden durch die Vortraege in den
drei Sektionen, die Round Table-Gespraeche und Exkursionen.

PROGRAMM

Donnerstag, 2. Oktober 2003
14.30 Eroeffnung
15.00-19.00 SEKTION I:
Kunsthistorische Haltungen im 20./21. Jahrhundert
Leitung: Hildegard Fraueneder, Salzburg & Eleonora Louis, Wien

Heinrich Dilly, Halle a.d. Saale, Martin-Luther-Universitaet Halle-
Wittenberg:
Kulturpolitische Leitmotive im zweiten Jahrhundert kunsthistorischer
Forschung und Lehre

Sigrid Schade, Zuerich, Hochschule fuer Gestaltung und Kunst:
Kunstgeschichte als Erzaehlung - Narrative Muster einer Disziplin

Wilfried Lipp, Linz, Bundesdenkmalamt:
Denkmalpflege - Aesthetik - Politik - die letzten 40 Jahre

Holger Kube Ventura, Berlin, Kunstwissenschafter:
Kunstgeschichte (und -kritik) heute - Funktionen,
Selbstverstaendnisse, Ziele

19.30-21.00 ROUND TABLE I:
Kunstgeschichte Studieren im Ausland - Perspektiven & Chancen fuer
die naechste Generation
Moderation: Andreas Nierhaus, Wien

Impulsreferate: Renate Prochno, Salzburg, Maria Schmidt-Dengler, Wien
Podium: Nicoletta Cotugno, Salzburg/Rom
Karin Gludovatz, Wien/Berlin
Stefan Koerner, Potsdam/Wien
Tina Teufel, Salzburg

Freitag, 3. Oktober 2003
9.00-13.00 SEKTION II:

Kunst - Kunstgeschichte - Politik: Salzburger Beispiele
Leitung: Ingonda Hannesschlaeger, Salzburg & Hellmut Lorenz, Wien

Ruth Kaltenegger, Salzburg, Institut fuer Kunstgeschichte der
Universitaet Salzburg:
Die Familie Harrach, das Koenigreich Neapel und Auftraege fuer
Salzburg

Werner Telesko, Wien, Oesterreichische Akademie der Wissenschaften:
Bildende Kunst und oesterreichische "Identitaeten" im 19.
Jahrhundert:
Das Beispiel Salzburg

Gerhard Plasser, Salzburg, SMCA - Salzburger Museum Carolino
Augusteum:
Landesbewusstsein und "Raubkunst". Eine Verlustgeschichte

Anselm Wagner, Wien, Akademie der bildenden Kuenste:
Die Aesthetik des "Salzburger Klimas". Zum Verhaeltnis von Kunst und
Politik der Nachkriegszeit in der oesterreichischen Provinz

14.30-18.30 SEKTION III:
Politischer Umgang mit zeitgenoessischer Architektur
Leitung: Christine Lindinger, Wien & Anne Rossberg, Wien

Hubert Riess, Graz, Architekt:
Spielball versus Spielraum

Jan Tabor, Wien, Architekturtheoretiker:
Architekten und Macht

Michael Petzet, Muenchen, Praesident ICOMOS international:
Schutz des Weltkulturerbes und zeitgenoessische Architektur

Barbara Feller, Wien, Architekturstiftung Oesterreich:
Architektur, Normen und Politik

ab 19.30 Kurientreffen

Samstag, 4. Oktober 2003

9.30-12.00 EXKURSIONEN
1. Die mittelalterliche Bausubstanz der Festung Hohensalzburg
Bauforschung: Hans Bayr, Verwalter der Schloesser und der Festung
Hohensalzburg.
Neue Freskenfunde: Elga Lanc, Oesterreichische Akademie der
Wissenschaften, Wien
2. Bau- und Ausstattungsgeschichte der erzbischoeflichen
Residenz - neue Funde, neue Erkenntnisse
Ingonda Hannesschlaeger, Institut fuer Kunstgeschichte, Salzburg
Roswitha Juffinger, Residenzgalerie Salzburg
Walter Schlegel, Bundesdenkmalamt Salzburg
3. Erzabtei St. Peter - die Handschriftensammlung und die alte
Bibliothek
Einfuehrung und Workshop I: Die Zellenbibliothek: Adolf Hahnl,
Stiftsbibliothek St. Peter
Workshop II: Mittelalterliche Handschriften: Sonja Fuehrer
Stiftsbibliothek St. Peter
4. Salzburger Museum Carolino Augusteum:
Projekt "Museum Neue Residenz", Festungsmuseum Hohensalzburg
(Oesterreichischer Museumspreis 2001)
Neue Residenz: Dieter Bogner, bogner cc, Wien, Peter Husty, SMCA
Festungsmuseum: Karl Ehrenfellner, Christa Svoboda, SMCA
5. Das Museum der Moderne Salzburg - Baustellenfuehrung im neuen
Museum am Moenchsberg
Margrit Brehm, Museum der Moderne Salzburg
6. Sozialer Wohnbau heute: im Spannungsfeld zwischen Architektur und
Zweckmaessigkeit
Ursula Spannberger,Architektin, Salzburg
Beschraenkte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung erforderlich!

Samstag, 4. Oktober 2003
14.00-17.00 ROUND TABLE II:
Beruf KunsthistorikerIn - Status quo und Perspektiven im Kultur- und
Wissenschaftsbetrieb
Moderation: Renate Goebl, Wien

Impulsreferate: Andreas Muench, Bundesamt fuer Kultur, Bern, NN

Podium: Manuela Fried, BMBWK, Wien
Christine Haupt-Stummer, section a, Wien
Eva-Maria Hoehle, Bundesdenkmalamt, Wien
Monika Kalista, Kulturabteilung Salzburg Land
Goetz Pochat, Universitaet Graz
Eckhard Schneider, Kunsthaus Bregenz

17.30-19.00 Hauptversammlung des Oesterreichischen
Kunsthistorikerverbands

20.00 Empfang

Sonntag, 5. Oktober 2003
10.00-12.00 ROUND TABLE III:
Museumslandschaft neu in Salzburg, Muenchen und Graz - zwischen
museologischen Visionen, politischen Erwartungen und dem Druck der
Realitaet
Moderation: Peter Huemer, Wien

Impulsreferat: Dieter Bogner, bogner cc, Wien

Podium: Chris Dercon, Haus der Kunst, Muenchen
Agnes Husslein, Museum der Moderne/Rupertinum Salzburg
Erich Marx, SMCA
Peter Pakesch, Joanneum, Graz
Othmar Raus, Land Salzburg, Kulturreferent (angefragt)
Cyriak Schwaighofer, Kultursprecher der Gruenen, Salzburg

_______________________

INFORMATION

Tagungsort:
Universitaet Salzburg, Kapitelgasse 4-6, Hoersaal 230
Tagungsbuero:
Institut fuer Kunstgeschichte, Kapitelgasse 5, 1. Stock,
Seminarraum 1

"Forum Kunsthistorikertag"- Verlags-, Firmen- und
Projektpraesentationen: Kapitelgasse 5, 1. Stock, Max Gandolf-
Bibliothek

Anmeldung:
Fuer die Teilnahme an Tagung, Exkursion und Empfang:
online auf www.kunsthistoriker.at bis spaetestens 15. September 2003.
Beschraenkte TeilnehmerInnenzahl!

Tagungsbeitrag:
(entfaellt fuer Mitglieder und KooperationspartnerInnen des
Oesterreichischen Kunsthistorikerverbands)
Gesamte Tagung EUR 40,- (ermaessigt EUR 20,-)
Donnerstag EUR 10,- (ermaessigt EUR 5,-)
Freitag und Samstag je EUR 20,- (ermaessigt EUR 10,-)

Details auf www.kunsthistoriker.at

Reference:
CONF: 12. Österreichischer Kunsthistorikertag (Salzburg, 2.-5.10.03). In: ArtHist.net, Jun 27, 2003 (accessed Jun 14, 2024), <https://arthist.net/archive/25690>.

^