CONF Nov 1, 2002

"Gestaltung, Geschichte, Geschlecht", UdKBerlin, 16.-18.Nov. 2002

Annette Geiger

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir moechten Sie herzlich zu unserem ersten Kolloquium "Gestaltung,
Geschichte, Geschlecht - Design-Diskurse in der Kommunikationsgesellschaft" an
der Universitaet der Kuenste Berlin
einladen. Die Tagung bildet den Auftakt zu einer Plattform fuer
Gestaltungswissenschaften, die sich mit der neueren
kulturwissenschaftlichen Forschung im Bereich der Gestaltung (Theorie
und Geschichte von Architektur, Mode-, Graphik- und Industrie Design,
Film- und Mediengestaltung) und ihren Schnittstellen zu den Kuensten
beschaeftigen moechte.

Gestaltung, Geschichte, Geschlecht
Universitaet der Kuenste, Berlin
14. - 16. November 2002

Veranstaltungsort
Universitaet der Kuenste Berlin
Fakultaet Gestaltung / Industrial Design
Strasse des 17. Juni 118
D - 10623 Berlin

Raum 401, "Aula"

Kontakt:
ageigerudk-berlin.de, Tel. 030 - 31852054
Die Abstracts der Vortraege sind einsehbar unter:
www.gendernet.udk-berlin.de

Donnerstag 14. 11. 02

13.30 Begruessung

14.00 - 15.45
Bildmedien und Ausstellungspraxis im Kunstdiskurs

Barbara Schroedl (UdK Berlin/Oldenburg):
"Man sieht, es ist im Grunde die alte Klage, dass die Massen Zerstreuung
suchen, die Kunst aber vom Betrachter Sammlung verlangt".
Walter Benjamin, der Film und die Architekturgeschichte

Melanie Franke (UdK Berlin):
Zwischen kuenstlerischem und kuratorischem Schaffen

16.15 - 18.00
DJ/VJ/Video als Inszenierung von Kunst und Musik

Holger Lund (Stuttgart):
Oszillationen - DJ/VJ-Kombinationen als Schnittstellen von Kunst und Design

Matthias Weiss (TU Berlin/ Greifswald):
Peepshow und Panopticon: Orte des dissymmetrischen Blicks

Abendvortrag
20.00 Irene Nierhaus (Bremen):
Der FLIEGENDE Architekt - Ein raumkonstruierender Blick als Geschlechterfigur

Freitag 15. 11. 02

10.00 - 11.45
Aesthetik und Rhetorik der neuen Medien

Henning Ziegler (FU Berlin):
Why Hypertext became uncool - Aspekte einer Gestaltung und Politik
der neuen Medien

Sabrina Geissler (Paderborn):
Das weibliche Interface ? - Ein genderorientierter Ansatz zur
Gestaltung digitaler Medien

12.15 - 13.00 Uhr
Theorie als Gestaltung

Stevie Schmiedel (Nottingham/Hamburg):
Die Macht der Theorie: Analyse oder Gestaltung?

Mittagessen

15.00 - 16.45 Uhr
Koerper, Huelle, Medien

Stefanie Rinke (HU Berlin):
Durch technische Medien den Koerper gestalten lassen - Irmgard Keuns
"Das kunstseidene Maedchen"

Maren Witte (HU Berlin):
Praesens/Praesenz: Ueber die Funktion des Koerpers bei der Erzeugung von
Narration

17.15 - 19.00 Uhr
Design-Diskurse in der Alltagsgestaltung

Elke Gaugele (Koeln):
S-HE MADES - Mode, Gender und Konsum

Petra Eisele (Weimar):
Organic Design

Samstag 16. 11. 02

10.00 - 11.45 Uhr
Gestalterinnen und Gesellschaft

Doerte Kuhlmann (Wien):
Fame - Geschlecht und Macht in der Kunstwelt

Annette Geiger (UdK Berlin):
Die Macht und das Maedchen. Antigone, Penthesilea und die Figur der
Junta in Leni Riefenstahls "Das blaue Licht"

12. 10 - 13.00 Uhr
Mensch und Maschine

Andrea Gschwendtner (UdK Berlin):
Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine als erzaehlerische und
visuelle Figur im Spielfilm

Mittagessen

14.30 - 16.45 Uhr
Mensch und Maschine

Natascha Adamowsky (HU Berlin):
"Fliegende Menschen" - Aesthetische Strategien des Wunderbaren in der Moderne

Linda Hentschel (UdK Berlin):
Die Zimmerreise. Eine Mediengeschichte virtueller Bildraeume und
Geschlechtertopografien

Abschlussdiskussion

Reference:
CONF: "Gestaltung, Geschichte, Geschlecht", UdKBerlin, 16.-18.Nov. 2002. In: ArtHist.net, Nov 1, 2002 (accessed Aug 16, 2022), <https://arthist.net/archive/25359>.

^