CONF Sep 6, 2002

"Wieviel Kultur geht durch den Draht?" (Cologne, 3-4 Oct 2002)

Georg Hohmann

Kulturwissenschaften", Koeln 3.-4.10.02

2. prometheus-Tagung
"Wieviel Kultur geht durch den Draht?
E-Learning in den Kulturwissenschaften"

Mit einem Markt der Moeglichkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 3./4. Oktober 2002 veranstaltet "prometheus - Das verteilte digitale
Bildarchiv fuer Forschung & Lehre" eine Tagung an der Universitaet zu
Koeln.
Unter dem Titel "Wieviel Kultur geht durch den Draht? E-Learning in den
Kulturwissenschaften" wollen wir mit Fachleuten und anhand anschaulicher
Projekte die Fragen nach den Moeglichkeiten und Grenzen des virtuellen
Lernens vor dem Hintergrund der Kulturwissenschaften diskutieren und nach
den Aufgaben der Universitaeten in diesem Kontext fragen.
(Tagungsprogramm s.u.)

Zielgruppe der Tagung sind einerseits Vertreter/innen von Universitaeten,
Museen, aus der Denkmalpflege und aus kulturwissenschaftlichen
Forschungseinrichtungen und verwandten Gebieten, andererseits
Vertreter/innen aus den Bereichen Mediendidaktik und Wissenschaftstransfer.
Mit der Tagung wollen wir nicht nur kulturwissenschaftliche Projekte
ansprechen, sondern darueber hinaus eine Plattform fuer den Informations-
und Erfahrungsaustausch geistes- und sozialwissenschaftlicher
Foerderprojekte, z.B. aus dem bmb+f-Programm "Neue Medien in der
Bildung" anbieten.

Am Freitag, den 4. Oktober 2002 findet parallel zur Tagung ein "Markt der
Moeglichkeiten" statt, der auch fuer Nichttagungsteilnehmer/innen offen ist,
und auf dem geistes- und sozialwissenschaftliche Multimediaprodukte,
-projekte etc. praesentiert werden. Sie haben in diesem Zusammenhang
die Gelegenheit, eigene Projekte oder Produkte mit einem eigenen Stand,
einem Plakat oder einer Webpraesentation auszustellen.

Die Teilnahmegebuehr der Tagung betraegt 60 Euro / 40 Euro (ermaessigter
Beitrag fuer Studierende), jeweils inklusive Verpflegungskosten, die
Teilnahme am Markt der Moeglichkeiten ist frei.

Bitte melden Sie sich zur Tagung und/oder zum Markt der Moeglichkeiten (bis
zum 23.9.2002) formlos per Fax (0221-470-5044) oder per eMail an bei:
georg.hohmannuni-koeln.de (notwendige Angaben: Name, (Dienst-)Adresse,
Hinweis, an welchen Tagen die Teilnahme erfolgt) und ueberweisen Sie die
Tagungsgebuehr unter Angabe Ihres Namens auf das Konto Nr. 4723037 der
Stadtsparkasse Koeln BLZ 370 501 98.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen per eMail oder unter
0221-470-4476 zur Verfuegung. Wegen Umbauarbeiten ist unser Institut vom
9.-20.9.2002 geschlossen. Wir bitten um Ihr Verstaendnis, dass wir in dieser
Zeit nur per eMail erreichbar sind.

Mit freundlichen Gruessen,

das prometheus-Team
www.prometheus-bildarchiv.de

--------------------------------------------------------------------------
Tagungsprogramm
--------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 03.10.2002

11:00 h Anmeldungsbeginn
12:30 h Begruessung

eLearning - Projektstrategien

12:45 h Bettina Pfleging (Koeln): e-Learning - Lernen und Lehren
Holger Simon (Koeln), Tina Kindel (Dessau): prometheus -
Das verteilte digitale Bildarchiv fuer Forschung &
Lehre
Katja Kwastek, Mirjam Zabel (Muenchen): Schule des Sehens
14:30 h Pause
15:00 h Rudolf Frieling (Karlsruhe): Medien Kunst Netz -
Contentproduktion und Kontextualisierung zur
Geschichte und Aktualitaet der Medienkunst
Charles Wuethrich (Weimar, angefragt):
m^2 [medienquadrat]
Franz Kluge u. Mitarbeiter (Trier, angefragt): movii -
moving images & interfaces
Udo Onnen-Weber (Wismar): IMLAB - Interdisziplinaeres,
modulares Lehr- und Lernsystem fuer Architektur und
Bauwesen
17:00 h Pause
Peter Steiner (Muenchen): Netzwerke bilden!
Private-public-partnership-Netzwerke zur
Schulentwicklung kraft Integration Neuer Medien
verbinden Forschung und Universitaet mit privater
Wirtschaft, Elternschaft, Staat und Medien
Heike Wiesner (Bremen): Gender Mainstreaming
19:00 h Abschluss des Tages mit Koelschempfang

--------------------------------------------------------------------------

Freitag, 04.10.2002

Visualisierung von Wissen

09:00 h Hermann Rueppell (Koeln): Bild und Gedaechtnis
Marcus Frings (Darmstadt): Level of retail - Der Einsatz
von CAD-Modellen historischer Architektur zur
Informationsgewinnung und -vermittlung
Gabriele Blome (Sankt Augustin): netzspannung.org - die
Internetplattform fuer Medienkunst und Kultur
10:30 h Pause und Eroeffnung des Markt der Moeglichkeiten

Informationsdesign / Museumspaedagogik

11:30 h Rochus Hartmann (Dessau): Usability / Information design
Christina Scholten (Berlin): Das Rafael Roth Learning
Center im Juedischen Museum Berlin
Tobias Nagel (Koeln): Das digitale Fuehrungssystem des
Wallraf-Richartz-Museums/Fondation Corboud
Frank Duehrkohp (Goettingen): Das virtuelle Museum
antiker Skulptur in Goettingen
13:30 h Pause und Markt der Moeglichkeiten

Virtuelle Hochschule

14:45 h Joachim Wedekind (Tuebingen): Die Virtuelle
Hochschullandschaft - ein Kartierungsversuch
Reinhard Foertsch (Koeln): Pharos - Eine webbasierte
Lernumgebung fuer die klassische
Altertumswissenschaft
Christian Bracht (Bern): artcampus (Virt. Campus Schweiz)
Gerhard Funk (Linz, angefragt): Komparator
Andreas Kraenzle (Zuerich): Ad fontes - Eine
Online-Einfuehrung zur Arbeit mit Archivquellen
17:00 h Pause und Markt der Moeglichkeiten
17:30 h Podiumsdiskussion:
Virtuelle Hochschule - virtuose Universitaet?
Wege zu Qualitaetssicherung und Profiling
Teilnehmer sind u.a. Tassilo Kuepper (Rektor der
Universitaet zu Koeln), Hubert Groten (UVM NRW,
Hagen), Manfred Thaller (Medienbeauftragter der
Universitaet zu Koeln)
19:00 h Ende

--------------------------------------------------------------------------

Samstag, 05.10.2002

Zusaetzliche Veranstaltung:
Informationstag fuer assoziierte Partner und Interessenten

prometheus - Einfuehrung und Status Quo

09:00 h Holger Simon (Koeln) u. prometheus-Team: Kurzvorstellung mit
Status quo (Recherche, Mappen, Praesentation)
Ute Verstegen (Koeln): Stand Bildrecht
Bettina Pfleging (Koeln): Stand Evaluation
11:00 h Pause

Standards und Qualitaetssicherung

11:30 h Georg Hohmann (Koeln): Technische Hinweise zur
Hardware-Grundausstattung
Dorothee Haffner (Berlin), Claudia Weiser (Giessen):
Kerndaten / Normdaten
Manfred Thaller (Koeln): Bildqualitaet
Juergen Nemitz, Manfred Thaller (Koeln): Datenbanken -
XML und Variationen in der Anbindung
FAQs
13:00 h Pause

Kooperationsperspektiven und Projektverstetigung

14:30 h Holger Simon, Ute Verstegen (Koeln), Claudia Weiser (Giessen):
Kooperationsperspektiven - Wie wird man
assoziierter Partner?
Holger Simon (Koeln): Modelle der Verstetigung und
Projektplanung nach 2004

Reference:
CONF: "Wieviel Kultur geht durch den Draht?" (Cologne, 3-4 Oct 2002). In: ArtHist.net, Sep 6, 2002 (accessed Jul 23, 2024), <https://arthist.net/archive/25175>.

^