Q May 16, 2002

Suche nach Lauchhammer Eisenguessen

Charlotte Schreiter

Suche nach erhaltenen Lauchhmmer Eisenguessen

Im Zuge einer Uebung am Kunsthistorischen Seminar der Humboldt-Universitaet zu
Berlin, die sich mit den Eisennachguessen antiker Statuen aus Lauchhammer
(Niederlausitz) befasste (WS 2000/1), hat sich eine studentische Arbeitsgruppe
gebildet, die sich der Fruehproduktion des Lauchhammers eingehender widmet.
Waehrend sich im Kunstgussmuseum Lauchhammer selbst eine ganze Reihe von
Modellen für den Guss befindet, ist die Dokumentationslage der original
erhaltenen Eisenguesse eher schlecht.

Wir gehen aber davon aus, daß sich in saechsischen und preussischen Sammlungen,
Gaerten und Schloessern, aber auch anderswo noch Lauchhammer Eisenguesse des
ausgehenden 18. und fruehen 19. Jahrhunderts befinden muessen. Besonders
interessiert sind wir an den erwaehnten Antikennachguessen (dies koennen auch
Buesten sein, nicht nur Vollskulpturen), aber auch an Portraet- und
Grab-Skulptur des Klassizismus. Nicht immer ist das Material eindeutig als
Eisen
zu identifizieren, da die Oberflaeche bronziert oder anders gefasst sein kann!

Wir moechten daher um Mithilfe bitten, falls einer der LeserInnen dieser Liste
Kenntnis solcher Eisenguesse hat, und uns eine entsprechende Information
zukommen lassen koennte.

Herzlichen Dank
Charlotte Schreiter

Humboldt-Universitaet zu Berlin
Kunstgeschichtliches Seminar

Reference:
Q: Suche nach Lauchhammer Eisenguessen. In: ArtHist.net, May 16, 2002 (accessed Feb 7, 2023), <https://arthist.net/archive/25028>.

^