JOB Mar 4, 2002

ZEIT Stellenmarkt 2.3.2002

ZEIT-Stellenmarkt vom Sat Mar 2 17:35:25 2002

Weitere Stellenangebote im Internet finden
Sie mit Hilfe des ZEIT-Robot, der Suchmaschine
fuer Stellenanzeigen: http://www.jobs.zeit.de/

Offene Stelle: Graduiertenkolleg Stadtformen.
Bedingungen und Folgen Im
Graduiertenkolleg "Stadtformen.
Bedingungen und Folgen" soll das
Verhaeltnis zwischen konkreten Stadtformen
und den sie bedingenden Einflussfaktoren
bzw. den aus ihnen folgenden
Nutzungsmoeglichkeiten anhand historischer
Beispiele untersucht werden. Das
Graduiertenkolleg richtet sich an
Doktorierende verschiedener Disziplinen
wie Architektur, Kunstgeschichte,
Soziologie, Politologie, Geschichte,
Wirtschaftswissenschaften, Jura,
Ingenieurswesen sowie anderer
Kulturwissenschaften, die einen Beitrag
zum Verstaendnis der Bedingungen der
Stadtform leisten. Stipendien: 3
Doktoratsstipendien (ca. CHF
2800,–/Monat) fuer 2 Jahre, Laufzeit 1.
10. 2002–30. 9. 2004 3
Doktoratsstipendien (ca. CHF
2800,–/Monat) fuer 2 Jahre, Laufzeit 1.
10. 2003–30. 9. 2005 3
Doktoratsstipendien (ca. CHF
2800,–/Monat) fuer 2 Jahre, Laufzeit 1.
10. 2004–30. 9. 2006 Termine: 30. April
2002: Abgabe der Bewerbung fuer 2002–04
31. Maerz 2003: Abgabe der Bewerbung fuer
2003–05 31. Maerz 2004: Abgabe der
Bewerbung fuer 2004–06
Bewerbungsunterlagen: Thema und
Erlaeuterung des Promotionsvorhabens
Studienabschlusszeugnis Lebenslauf
Empfehlungsschreiben eines Professors

Arbeitsbereich: Forschung / Lehre
Stipendien / Promotionen
Architektur / Staedtebau / Raumplanung
Geschichtswissenschaften
Ingenieurswissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
Soziologie / Sozialwissenschaften
Politische Wissenschaft / Politologie
Kunstgeschichte
Ort: Ausland

Ansprechpartner: Postanschrift:
Geschichte des Staedtebaus, ETH-Hoenggerberg
HIL C65.1
CH-8093 Zuerich
Ansprechpartner: Prof. Dr. Vittorio
Magnago Lampugnani, Tel.: +41/1/6332903,
Fax: +41/1/6331040
Email: lampugnanigta.arch.ethz.ch
- Internet:
http://www.gta.arch.ethz.ch/d/lehre/lampugnani/lehrveranstaltungen.html

Ansprechpartner: Prof. Dr. Vittorio
Magnago Lampugnani
Tel.: +41/1/6332903
Faxnr.: +41/1/6331040
Email: mailto:lampugnanigta.arch.ethz.ch
Url:
http://www.gta.arch.ethz.ch/d/lehre/lampugnani/lehrveranstaltungen.html
Dienstsitz: keine Angabe

--------------------------------------------------
Offene Stelle: An der Hochschule fuer Bildende Kuenste
Braunschweig ist in den Studiengaengen
Kunst fuer das Lehramt an Gymnasien und an
Grund-, Haupt- und Realschulen folgende
Stelle zu besetzen: Universitaetsprofessur
Kunstpaedagogik unter Beruecksichtigung der
Neuen Medien - Bes.Gr. C3 BBesO - Die
Einstellung erfolgt in das
Beamtenverhaeltnis auf Lebenszeit oder
ggf. in einem unbefristeten
Angestelltenverhaeltnis. Es muss damit
gerechnet werden, dass zum Zeitpunkt der
Ernennung bereits geaenderte
besoldungsrechtliche Vorschriften gelten.
Anforderungen: Gesucht wird eine
Persoenlichkeit, die sich in Forschung und
Lehre auf dem Gebiet der Kunstpaedagogik
unter besonderer Beruecksichtigung der
Medienproblematik qualifiziert hat. Zu
Ihren Aufgaben gehoeren Lehrangebote fuer
den Bereich der Fachdidaktik im
interdisziplinaeren Zusammenhang zwischen
den Kuensten, Kunstwissenschaft,
Medienwissenschaft und Design sowie die
Entwicklung von Forschungsprojekten. Zu
den Aufgaben gehoert ausserdem die Leitung
der Arbeitsstelle Computergrafik und
Aesthetische Erziehung (ACE) mit einem
wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem
Labor fuer Neue Medien. Von der Betreuung
schulpraktischer Studien ueber die
Mitarbeit in Hochschulgremien bis hin zur
Einflussnahme auf die Bildungspolitik in
Niedersachsen fordert das Aufgabenfeld
der Professur eine angemessene Praesenz am
Hochschulort. Eine entsprechende
Wohnsitznahme wird erwartet.
Einstellungsvoraussetzungen: - Erstes und
Zweites Staatsexamen im Bereich der
Kunstpaedagogik - paedagogische Eignung -
besondere Befaehigung zur
wissenschaftlichen Arbeit, die i.d.R.
durch eine Promotion nachgewiesen wird -
zusaetzliche wissenschaftliche oder
gleichwertige Leistungen, die auch in
einer Taetigkeit ausserhalb der Hochschule
erbracht sein koennen - eine dreijaehrige
schulpraktische oder geeignete
paedagogische Erfahrung Die HBK strebt
eine Erhoehung des Anteils von Frauen am
kuenstlerischwissenschaftlichen Personal
an und fordert qualifizierte Frauen
nachdruecklich auf, sich zu bewerben. Bei
gleicher Qualifikation werden Frauen im
Rahmen der rechtlichen Moeglichkeiten
vorrangig beruecksichtigt.
Schwerbehinderte werden bei gleicher
Eignung und Befaehigung bevorzugt
beruecksichtigt. Tel. Auskunft: Mo - Do.
Ihre Bewerbung mit aussagefaehigen
Unterlagen richten Sie bitte innerhalb
von 6 Wochen nach Erscheinen dieser
Anzeige (Kennwort Kunstpaedagogik) an den

Arbeitsbereich: Forschung / Lehre
Professor
Erziehungswissenschaften / Paedagogik
Kunstgeschichte
Musik / Kunst / Gestaltung
Ort: 38015

Ansprechpartner: Postanschrift:
Hochschule fuer Bildende Kuenste Braunschweig
Postfach 2538
38015 Braunschweig
Ansprechpartner: Praesident der FH,
Tel.: 0531/391-9150

Ansprechpartner: Praesident der FH
Tel.: 0531/391-9150
Faxnr.: keine Angabe
Email: keine Angabe
Url: keine Angabe
Dienstsitz: keine Angabe

--------------------------------------------------
Offene Stelle: Der Verein zur Foerderung der
Schurman-Bibliothek an der Universitaet
Heidelberg e. V. vergibt das
Curt-Engelhorn-Stipendium fuer
Amerikanische Geschichte und das
Schurman-Stipendium fuer Amerikanische
Geschichte zur Promotion im Fach
Geschichte. Die Dissertationen sollen
sich mit amerikanischer Geschichte oder
den deutsch-amerikanischen Beziehungen
beschaeftigen. Die Stipendien sind nach
den ueblichen Saetzen dotiert, Laufzeit ist
zwei Jahre, ausserdem wird eine
Forschungsreise in die USA finanziert.
Bewerbungen mit den ueblichen Unterlagen
(Lebenslauf, Zeugnisse, Expose, zwei
Gutachten) bis zum 15. 4. 2002 an:

Arbeitsbereich: Verbaende / Vereine
Kunst / Kultur
Kunst / Kultur
Stipendien / Promotionen
Ort: 69047

Ansprechpartner: Postanschrift:
Universitaet Heidelberg
Postfach 10 57 60
69047 Heidelberg
Ansprechpartner: Prof. Dr. Detlef
Junker, Curt-Engelhorn-Stiftungsprofessor
fuer Amerikanische Geschichte, Historisches
Seminar, Tel.: 06221/542477, Fax:
06221/542449
Email: schurman-bibliothekurz.uni-heidelberg.de.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Detlef
Junker, Curt-Engelhorn-Stiftungsprofessor
fuer Amerikanische Geschichte, Historisches
Seminar
Tel.: 06221/542477
Faxnr.: 06221/542449
Email: mailto:schurman-bibliothekurz.uni-heidelberg.de.
Url: keine Angabe
Dienstsitz: keine Angabe

--------------------------------------------------
Offene Stelle: Berlinische Galerie Landesmuseum fuer
Moderne Kunst, Photographie und
Architektur (www.BerlinischeGalerie.de)
Wir suchen eine/n Leiterin/Leiter der
Kuenstler-Archive ab 1. Juli 2002 in
Vollzeit Die Kuenstler-Archive sammeln
Dokumente zu bildenden Kuenstlern und
Kunstvermittlern von der klassischen
Moderne bis zur aktuellen Kunstszene.
Jenseits einer lediglich
regionalgeschichtlichen Orientierung wird
sowohl die Berliner als auch die
nationale und internationale Kunst- und
Kulturgeschichte beruecksichtigt. Wir
erwarten: Abgeschlossenes
Hochschulstudium der Kunst- und/oder
Literaturwissenschaften. Ausgewiesene
Faehigkeiten und mehrjaehrige Erfahrung in
der Archiv-, Museums- und
Editionstaetigkeit. Organisationstalent,
Kontaktfreudigkeit, Teamfaehigkeit,
Sozialkompetenz. Bereitschaft zu
wirtschaftlichem Denken. Sprachkenntnisse
in Englisch und einer weiteren Sprache in
Wort und Schrift. Sicherer Umgang mit PC
(MS-Office, Internet). Die Stelle ist
vorerst auf 5 Jahre befristet. Die
Bezahlung erfolgt nach BAT II a/I b.
Weitere Informationen unter
infoBerlinischeGalerie.de Fuer die
Ruecksendung der Unterlagen bitten wir um
einen ausreichend frankierten
Freiumschlag. Aussagekraeftige Bewerbungen
erbitten wir bis zum 1. April 2002 an:

Arbeitsbereich: Kunst / Kultur
Oeffentlicher Dienst
Kunst / Kultur
Allgemeine Verwaltung / Sekretariat
IT / EDV
Bereichs- / Hauptabteilungsleiter
Ort: 10926

Ansprechpartner: Postanschrift:
Berlinische Galerie, Stichwort: Archivleitung
Pf 61 03 55
10926 Berlin
Email: infoBerlinischeGalerie.de

Ansprechpartner: keine Angabe
Tel.: keine Angabe
Faxnr.: keine Angabe
Email: mailto:infoBerlinischeGalerie.de
Url: keine Angabe
Dienstsitz: keine Angabe

--------------------------------------------------
Offene Stelle: University of Music Staatliche
Hochschule fuer Musik Karlsruhe Die
Staatliche Hochschule fuer Musik Karlsruhe
ist eine kuenstlerischwissenschaftliche
Einrichtung mit internationalem Profil.
Wir suchen zum baldmoeglichsten
Einstellungstermin die/den
Leiterin/Leiter des Veranstaltungsbueros
Verg.Gr. BAT IV b Sie organisieren und
betreuen alle Hochschulveranstaltungen
vom Planungsstadium bis zur Durchfuehrung,
erstellen Pressemitteilungen, bereiten
Pressekonferenzen vor, wirken bei der
Praesentation der Hochschule in der
Oeffentlichkeit mit und sind
verantwortlich fuer die Pflege und
Weiterentwicklung unserer Homepage. Sie
verfuegen neben allgemeinen
verwaltungstechnischen Kenntnissen ueber
fundierte musikwissenschaftliche
Kenntnisse und ein ausgepraegtes
musikalisches Verstaendnis. Fuer diese
anspruchsvolle und interessante Aufgabe
bringen Sie viel Engagement, Kontakt- und
Teamfaehigkeit, Flexibilitaet, Kreativitaet
und ein hohes Mass an Selbststaendigkeit
mit. Ihre Erfahrungen im Bereich des
Kulturmanagements sowie
Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.
Wesentlich fuer Ihre taegliche Arbeit ist
der versierte Umgang mit den gaengigen
EDV-Programmen (MS-Office). Die
Bereitschaft zur Arbeit auch ausserhalb
der ueblichen Dienstzeiten wird erwartet.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden
bei gleicher Eignung bevorzugt
eingestellt. Frauen werden ausdruecklich
zur Bewerbung aufgefordert. Naehere
Informationen ueber die Hochschule finden
Sie im Internet unter
www.hfm-karlsruhe.de. Ihre
Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis
zum 16. 3. 2002 an die:

Arbeitsbereich: Oeffentlicher Dienst
Kunst / Kultur
Forschung / Entwicklung
Kunst / Kultur
Abteilungs- / Gruppenleiter
Ort: 76040

Ansprechpartner: Postanschrift:
Staatliche Hochschule fuer Musik Karlsruhe
Postfach 60 40
76040 Karlsruhe
Internet: www.hfm-karlsruhe.de

Ansprechpartner: keine Angabe
Tel.: keine Angabe
Faxnr.: keine Angabe
Email: keine Angabe
Url: http://www.hfm-karlsruhe.de
Dienstsitz: keine Angabe

--------------------------------------------------
Offene Stelle: Das Haus der Kulturen der Welt (gGmbH)
in Berlin ist ein Forum fuer den Dialog
mit aussereuropaeischen Kulturen. Als
Kulturinstitution von internationaler
Ausstrahlung traegt es zum Profil der
deutschen Hauptstadt bei. Sitz und
Spielstaette der Gesellschaft ist die
ehemalige Kongresshalle in
Berlin-Tiergarten. Zum 01. April 2002
(evtl. spaeter) ist die Stelle
Pressearbeit unbefristet zu besetzen. Der
Aufgabenbereich umfasst u.a.: -
Programmbezogene und
programmuebergreifende Pressearbeit fuer
das Haus der Kulturen der Welt -
Vorbereitung und Organisation von
Pressekonferenzen - Evaluierung von
Pressekampagnen - Intensive Kontaktpflege
zu regionalen, nationalen und
internationalen Medien - Aufbau und
Pflege eines virtuellen Pressezentrums -
Weiterentwicklung und Pflege des
datenbankgestuetzten Presseverteilers Die
Stelle ist dem Bereich Presse- und
Oeffentlichkeitsarbeit zugeordnet. Wir
erwarten folgende Qualifikationen: -
Umfassende Berufserfahrungen in der
Pressearbeit fuer Kulturinstitutionen -
Exzellente Kenntnisse der
Medienlandschaft und grosses
journalistisches Kontaktnetz
(regional/national) - Ausgepraegte
Kommunikations- und Kontaktfaehigkeit -
Faehigkeit zum interkulturellen Dialog -
Bereitschaft und Engagement, sich in
komplexe und divergierende kulturelle
Kontexte sowie internationale
kuenstlerische und wissenschaftliche
Positionen einzuarbeiten und diese
mediengerecht zu vermitteln - Sehr gute
EDV-, insbesondere Datenbankkenntnisse
und Internet - Sehr gute
Englischkenntnisse, Spanisch u./o.
Franzoesisch sind von Vorteil Die Stelle
ist je nach Qualifikation in die
Verguetungsgruppe BAT V b/ IVb
eingruppiert. Es werden die im
oeffentlichen Dienst ueblichen
Sozialleistungen einschliesslich
zusaetzlicher Altersvorsorge (VBL)
geboten. Evtl. besteht die Moeglichkeit
einer festen freien Mitarbeit. Bitte
keine Originale u. Klarsichthuellen
einsenden. Bewerbungsunterlagen werden
nur bei Beilage eines frankierten
Rueckumschlags zurueckgesendet.
Schriftliche Bewerbungen richten Sie
bitte bis zum 15.3.2002 (oder per e-mail
im RTF-Format) an

Arbeitsbereich: Oeffentlicher Dienst
Kunst / Kultur
Redaktion / Lektorat
Kunst / Kultur
Allgemeine Verwaltung / Sekretariat
IT / EDV
Sachbearbeiter / Administration /
Angestellte
Ort: 10557

Ansprechpartner: Postanschrift:
Haus der Kulturen der Welt GmbH
John-Foster-Dullese-Allee 10
10557 Berlin
Ansprechpartner: Personalabteilung
Email: kgfhkw.de

Ansprechpartner: Personalabteilung
Tel.: keine Angabe
Faxnr.: keine Angabe
Email: mailto:kgfhkw.de
Url: keine Angabe
Dienstsitz: keine Angabe

Reference:
JOB: ZEIT Stellenmarkt 2.3.2002. In: ArtHist.net, Mar 4, 2002 (accessed Feb 7, 2023), <https://arthist.net/archive/24887>.

^