CONF Jun 28, 2001

Spanische Kirchenmalerei im 17. Jh. (Osnabrueck 13-15.7.2001)

Borngaesser

Die Carl Justi-Vereininigung e. V. zur Foerderung der
kunstwissenschaftlichen Zusammenarbeit mit Spanien und Portugal moechte auf
ihr naechstes Kolloquium hinweisen:

SPANISCHE KIRCHENMALEREI IM 17. JAHRHUNDERT

Internationale Tagung in der Universitaet Osnabrueck, 13. ­ 15. Juli 2001
(FB 2, Kunstgeschichte und Institut fuer Kulturgeschichte der Fruehen
Neuzeit) in Verbindung mit der Carl Justi-Vereinigung e. V.

Tagungsort:
Universitaet Osnabrueck, Kolpingstr. 7, Raum 01 / B 01

Wissenschaftliche Konzeption, Leitung und Organisation:
Prof. Dr. Jutta Held, Universitaet Osnabrueck,
in Zusammenarbeit mit Dr. Gisela Noehles-Doerk, Muenster

Information:
Elena Sadykowa, Tel. 0171-4177224, Fax 0541-9694789

PROGRAMM
Freitag, 13. Juli 2001
13.30­14.30 Begruessung
Jutta Held, Universitaet Osnabrueck
Einfuehrung in das Thema

14.30­15.00 Hans-Juergen Prien, Universitaet Koeln
Der theologische Hintergrund der spanischen
Kirchenmalerei des 17. Jahrhunderts

15.00­15.30 Pause

15.30­16.00 Valeska von Rosen, Duesseldorf, z. Zt. Rom
Faktur und Vision. Ueberlegungen zur Bildsprache in
El Grecos Altargemaelden

Sektion 1: Bildende Kuenste und Feste der Heiligen

16.00­16.30 David Sanchez, Berlin
Drei religioese Feste im Jahre 1669 in Madrid

16.30­17.00 Maria Jesús Sanz, Universidad de Sevilla
Las fiestas de la Inmaculada y su representación
plastica en el primer cuarto del siglo XVII

17.00­18.00 Diskussion

18.00­18.30 Pause

18.30­20.20 Mitgliederversammlung der Carl Justi-Vereinigung e. V.

Samstag, 14. Juli 2001
Sektion 2: Kulturelle Semantiken und Bilderpolitik der Orden

9.30­10.00 Barry Wind, University of Wisconsin, Milwaukee
El Greco¹s Martyrdom of St. Maurice. A Counter-Reform
Conundrum

10.00­10.30 Gabriele Saure, Berlin
Der Hochaltar der Casa profesa in Sevilla

10.30­11.00 Juan Miguel Gonzalez Gómez, Universidad de Sevilla
La devoción Mariana en la Sevilla del siglo XVII. El
retablo mayor y los colaterales del Ex-convento
dominico de Monte Sión

11.00­12.00 Diskussion und Pause

12.30­13.00 Jutta Held, Universitaet Osnabrueck
Zurbarans Gemaeldezyklus fuer die Mercedarier in
Sevilla

12.30­13.00 Michael Scholz-Haensel, Leipzig
Das Bildprogramm im Convento de los Capuchinos de la
Paciencia de Christo in Madrid (um 1650) im Kontext
von Konfessionalisierung und Disziplinierung

13.00­15.00 Diskussion und Mittagspause

15.00­15.30 Sebastian Schuetze, Biblioteca Hertziana, Rom
Trinitarische Spiritualitaet, ordnungspolitisches
Kalkuel und kuenstlerische Erneuerung in Juan
Carreños »Gruendung des Trinitarierordens«

15.30­16.00 Werner Beutler, Koeln
Vicente Carducho in El Paular

16.00­1630 Diskussion

Sektion 3: Bruderschaftliche Initiativen

16.30­17.00 Petra Rotthoff, Elsdorf
Casa Hospicio de los Venerables Sacerdotes, Sevilla

17.00­17.30 Jose Fernandez López, Universidad de Sevilla
La iglesia del Hospital de los Venerables de Sevilla

17.30­18.30 Diskussion

Sonntag, 15. Juli 2001
Sektion 4: Christologische und mariologische Motive

9.30­10.00 Margit Kern, FU Berlin
Die Anbetung des Kindes als heilsgeschichtliche
Betrachtung. Eine Darstellung der Geburt Christi von
Juan Bautista Maino 1612­1613

10.00­10.30 Gisela Noehles-Doerk, Muenster
Zurbaran und Murillo. Ihre Inmaculada-Darstellungen
fuer Sevillas Glaeubige. Untersuchungen zur
»sakralen Erotik«

10.30­11.30 Diskussion und Pause

11.30­12.00 Justus Lange, Staatliche Museen Kassel
Riberas Kreuzigung fuer die Colegiata in Osuna

12.00­12.30 Alfonso Rodríguez G. de Ceballos
Figura y realidad: Las Series eucarísticas en España
despues del concilio de Trento. De Tibaldi a Goya

12.30­13.30 Abschlussdiskussion

Carl Justi-Vereinigung e. V.
c/o TU Dresden, Institut fuer Kunst- und Musikwissenschaft
D 01062 Dresden
Tel. +49-351-4635708, Fax. +49-351-4635850
e-mail: Henrik.Kargemailbox.tu-dresden.de

Reference:
CONF: Spanische Kirchenmalerei im 17. Jh. (Osnabrueck 13-15.7.2001). In: ArtHist.net, Jun 28, 2001 (accessed Aug 16, 2022), <https://arthist.net/archive/24517>.

^