Q May 22, 2001

Re: Q: Professorengrabmaeler/sepulchres (2)

H-ArtHist (Mahnke)

Nordeuropaeische Professorengrabmaeler im 17. Jahrhundert

Stefanie Knoell schrieb:

Ich wuerde mich ueber einen Austausch mit Kollegen freuen, die sich
mit Professorengrabmaelern oder allgemein mit Darstellungen von
Gelehrten im Mittelalter und der Fruehen Neuzeit beschaeftigen.
Meine Dissertation untersucht Nordeuropaeische Professorengrabmaeler
im 17. Jahrhundert, insbesondere unter dem Aspekt der
(Selbst-)Darstellung der Berufsgruppe.

Mit freundlichen Gruessen
Stefanie Knoell
<S.A.Knoellsussex.ac.uk>
University of Sussex, UK

1)
Zwei Hinweise in eigener Sache: Zu dem Thema
Professorengrab (15./16. Jahdt) erscheint im naechsten Band des
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseum ein Aufsatz, ein abstract
befindet sich auf der Museums-hompage. Ueber die auch von Mertens
behandelten Gelehrtenbildnise habe ich 200o in dem von Klaus Arnold u.
a. hg. Sammelband 'Das Dargestellte Ich' einen Versuch vorgelegt.

Gruesse W. Schmid
<schmidwuni-trier.de>

2)
Liebe Frau Knoell,

Ruth Wolff in Florenz arbeitet seit Jahren ueber Gelehrtengrabmaeler
in
Bologna. Sollten Sie Frau Wolff noch nicht kennen und Interesse an
einem Kontakt haben, lassen Sie es mich doch einfach wissen. Adresse
und Telefonnummer kann ich ausfindig machen. Ansonsten hat sich Andrea
von Huelsen ueber die Darstellung von Gelehrten habilitiert - aber das
werden Sie laengst wissen.

Herzlichst
Ihr
Frank Martin
<martinbbaw.de>

Reference:
Q: Re: Q: Professorengrabmaeler/sepulchres (2). In: ArtHist.net, May 22, 2001 (accessed Aug 16, 2022), <https://arthist.net/archive/24464>.

^