JOB Apr 9, 2001

Zeit Stellenmarkt: 8.4.01

ZEIT-Stellenmarkt vom Sun Apr 8 18:53:06 2001

Weitere Stellenangebote im Internet finden
Sie mit Hilfe des ZEIT-Robot, der Suchmaschine
fuer Stellenanzeigen: http://www.jobs.zeit.de/

Sie suchen nach folgenden Kriterien:

Kunstgeschichte
Professur
Promoviert (auch Post-Dok-Stelle)
Diplom/Magister (auch Doktoranden-Stelle)
allg. wiss. Angestelltenstelle
Stelle in allen Bereichen
sonstige Stelle
Kultur

1. offene Stelle: Kupferdaechle Pforzheim Der Jugend-Kultur-Treff
Kupferdaechle bietet auf einer Flaeche
von 2200 qm eine Vielzahl von Moeglichkeiten
zur musischen und kuenstlerisch-kreativen
Bildung fuer junge Menschen. Als Veranstaltungsort
fuer Musik und Theater ist das Haus
ueberregional anerkannt. Zum 1. 7.
2001 ist im Kuperdaechle die 3/4 Stelle
einer/eines paedagogischen
Mitarbeiterin/paedagogischen
Mitarbeiters fuer den Bereich Musik
neu zu besetzen. Der Arbeitsschwerpunkt
liegt in der paedagogischen und technischen
Betreuung des Musikbereiches. Das
Stellenprofil umfasst im wesentlichen:
- die Organisation und Durchfuehrung
von Projekten und Kursangeboten -
die Pflege und Bedienung des technischen
Equipments - die Betreuung des Minitonstudios
die Verwaltung des hauseigenen Bandproberaumes
Wir erwarten: - ein abgeschlossenes
paedagogisches Studium - umfassende
Musikkenntnisse - musiktechnisches
know-how - ein hohes Mass an selbststaendigem
Arbeiten - Organisationstalent -Kreativitaet
und Flexibilitaet - Kooperationsbereitschaft
- Teamfaehigkeit - Bereitschaft zu
Abend- und Wochenenddiensten Entsprechende
Erfahrungen in der Jugendkulturarbeit
sind wuenschenswert. Die Bewerberin/der
Bewerber sollte Bereitschaft zeigen,
voruebergehend zusaetzliche Stunden
fuer die Betreuung eines kommunalen
Kinder- und Jugendkulturprogrammes
zu leisten. Wir bieten: - ein unbefristetes
Arbeitsverhaeltnis - die ueblichen
Sozialleistungen sowie Zusatzversorgung
- Verguetung nach Vb BAT/IVb BAT -
flexible Arbeitszeiten - Supervision
und Moeglichkeiten zur Fortbildung
- ein junges, engagiertes Team -
Frelraeume fuer eigene Ideen und Vorstellungen
Bewerberinnen/Bewerber werden gebeten,
ihre aussagekraeftigen Unterlagen
bis zum 23. April 2001 an das Kupferdaechle,
Kallhardtstr. 31, 75173 Pforzheim
(Telefon: 07231/28095-0) zu schicken.
Weitere Informationen im Internet
unter: http://www.kupferdaechle.de

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 75173

Ansprechpartner: Kupferdaechle, Kallhardtstr. 31, 75173
Pforzheim (Telefon: 07231/28095-0)

--------------------------------------------------
2. offene Stelle: Museum fuer Voelkerkunde Leipzig
Volontaer/innenstelle.
Das Museum fuer Voelkerkunde hat die
Stelle eines/einer Volontaers/in zu
besetzen. Die Einstellung kann zum
1. Juli 2001 erfolgen. Die Stelle
ist befristet und laeuft bis zum 1.
Juli 2003. Einstellungsvoraussetzungen
sind ein abgeschlossenes Studium
der Ethnologie (M. A.), Museumspraxis
(Praktika in Voelkerkundemuseen),
gute, breit angelegte ethnologische
Allgemeinbildung, gute Kenntnisse
der traditionellen materiellen Kultur
Afrikas. Bewerbungen sind mit den
ueblichen Unterlagen zu richten an
das Museum fuer Voelkerkunde zu Leipzig,
zu Hd. des Direktors, Dr. C. Deimel,
PF 955, 04009 Leipzig.

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 04009

Ansprechpartner: Museum fuer Voelkerkunde zu Leipzig,
zu Hd. des Direktors, Dr. C. Deimel,
PF 955, 04009 Leipzig

--------------------------------------------------
3. offene Stelle: Fuer den Aufbau, die Entwicklung und
Umsetzung eines modernen Personalmanagements
suchen wir zum naechstmoeglichen Zeitpunkt
eine engagierte und erfahrene Persoenlichkeit
als Personalleiter/in In dieser Funktion
gestalten Sie das gesamte Spektrum
betrieblicher Personalarbeit und
praegen aktiv die Personalpolitik.
Sie verantworten die Bereiche Personalplanung,
Personalmarketing, Personalberatung,
-betreuung und Personalverwaltung.
Schwerpunkte Ihres Aufgabengebiets
liegen in der Implementierung von
Personalentwicklung sowie in der
Optimierung eines fuer effiziente
Personalarbeit erforderlichen Instrumentariums.
Sie sehen sich als (Mit-)Initiator/in
und erfahrene/n BegleiterIn von
Veraenderungsprozessen
und fassen Personalarbeit als Beitrag
zu einer zukunftsorientierten
Organisationsentwicklung
auf. Ausserdem betrachten Sie sich
als internen Dienstleister mit hohem
Qualitaetsanspruch. Als Personalleiter/in
sind Sie direkt dem Generalintendanten
unterstellt und sehen im Personalrat
einen Partner. Durch Ihre aussergewoehnliche
fachliche und soziale Kompetenz tragen
Sie im Rahmen des Human-Ressource-Management
zur optimalen Realisierung der strategischen
Ziele des groessten kommunalen Vier-Sparten-
Theaterbetriebs
Baden-Wuerttembergs bei. Wir suchen
eine Persoenlichkeit, die ueber ein
abgeschlossenes Hochschul- oder
Fachhochschulstudium,
idealerweise mit personalwirtschaftlichem
Schwerpunkt, und profunden Erfahrungen
in Personalmanagement und -wirtschaft
verfuegt. Darueber hinaus erwarten
wir, dass Sie innovative Loesungen
entwickeln und als Kopf eines Teams
Fuehrungsstaerke, Durchsetzungsfaehigkeit
und Verhandlungsgeschick beweisen.
Glaubwuerdigkeit und Ueberzeugungsfaehigkeit
runden Ihr Profil ab. Mit der Anwendung
MS Office und personalwirtschaftlich
relevanten Anwendungsprogrammen sind
Sie bestens vertraut. Gute Kenntnisse
in Tarif- und Arbeitsrecht setzen
wir ebenso voraus. Die Verguetung
erfolgt nach BAT I b vorbehaltlich
der endgueltigen Stellenbewertung.
Die Stadt Mannheim setzt sich fuer
gleiche Chancen von Frauen ein. Bewerbungen
von Frauen sehen wir daher mit besonderem
Interesse entgegen. Ihre aussagekraeftigen
Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte
bis 14 Tage nach Erscheinen dieser
Anzeige an: Nationaltheater Mannheim
Generalintendant Ulrich Schwab Postfach
10 23 62 68023 Mannheim

Arbeitsbereich: Kultur

Ort: 68023

Ansprechpartner: Nationaltheater Mannheim
Generalintendant Ulrich Schwab Postfach
10 23 62
68023 Mannheim

--------------------------------------------------
4. offene Stelle: Die Stiftung Schlesisches Museum
zu Goerlitz sucht fuer das im Aufbau
befindliche Museum einen wissenschaftlichen
Mitarbeiter/eine wissenschaftliche
Mitarbeiterin mit der Qualifikation
Geschichte. Zu seinen/ihren Aufgaben
gehoeren alle einschlaegigen Aufgabenstellungen
am Museum und insbesondere die
Oeffentlichkeitsarbeit.
Die Stelle ist nach BAT II a-Ost
bewertet. Voraussetzungen fuer eine
Bewerbung sind ein abgeschlossenes
Hochschulstudium (wuenschenswert Promotion),
Erfahrungen am Museum (vorzugsweise
Volontariat) und in der Oeffentlichkeitsarbeit
sowie Kenntnisse auf dem Gebiet der
schlesischen Geschichte. Von Vorteil
waeren polnische und/oder tschechische
Sprachkenntnisse. Bewerbungen sind
bis zum 20. 4. 01 zu richten an den
Vorsitzenden des Vorstands der Stiftung
Schlesisches Museum zu Goerlitz, Herrn
Rainer Neumer. Schwerbehinderte werden
bei gleicher Eignung vorrangig beruecksichtigt.

Arbeitsbereich: Kultur
Medien, PR, Werbung

Ort: 02809

Ansprechpartner: Stiftung Schlesisches Museum zu Goerlitz,
Herrn Rainer Neumer, Postfach 30
04 61, 02809 Goerlitz

--------------------------------------------------
5. offene Stelle: Leiterin oder Leiter des Theaterreferats
beim Hessischen Ministerium fuer Wissenschaft
und Kunst (A 15 BBesG oder BAT I
a) Beim Hessischen Ministerium fuer
Wissenschaft und Kunst ist ab 1.
9. 2001 die Position der Leiterin
oder des Leiters des Theaterreferats
(A 15 BBesG oder I a BAT) zu besetzen.
Zu den Aufgaben zaehlen die Entwicklung
und Fortschreibung von Konzepten
zur Foerderung der hessischen Sprech-,
Musik- und Tanztheater, Fachaufsicht
ueber die Staatstheater, Literaturfoerderung
sowie Mitwirkung bei theatertarifrechtlichen
und urheberrechtlichen Angelegenheiten.
Die Bewerberinnen und Bewerber muessen
auf den Gebieten Darstellende Kunst
und Literatur bewandert sein sowie
nachweislich breite Kenntnisse des
Buehnen-, Urheber- und Theatertarifrechts
mitbringen. Vorausgesetzt wird ein
wissenschaftlicher Hochschulabschluss
oder gleichwertige Faehigkeiten und
Erfahrungen sowie mehrjaehrige Berufserfahrung
in der oeffentlichen Verwaltung, vorzugsweise
in der Kulturverwaltung oder im Kulturmanagement.
Neben ueberdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft,
Flexibilitaet und Teamfaehigkeit werden
Verhandlungsgeschick und Kreativitaet
erwartet. Die Stelle kann bei Nichtvorliegen
der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
auch im Angestelltenverhaeltnis besetzt
werden. Bewerbungen von Frauen sind
besonders erwuenscht. Die Stelle ist
grundsaetzlich teilbar. Bei gleicher
Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt
beruecksichtigt. Bewerbungen sind
bis zum 25. April 2001 mit vollstaendigen
Unterlagen an das Hessische Ministerium
fuer Wissenschaft und Kunst, Referat
Z I 2, zu richten.

Arbeitsbereich: Medien, PR, Werbung
Wirtschaft und Verwaltung
Kultur

Ort: 65022

Ansprechpartner: Hessisches Ministerium fuer Wissenschaft
und Kunst, Referat Z I 2, Postfach
32 60, 65022 Wiesbaden

--------------------------------------------------
6. offene Stelle: LWL - ABTEILUNG KULTURPFLEGE Zum
01.07.2001 stellen wir in der Abteilung
Kulturpflege des Landschaftsverbandes
Westfalen-Lippe befristet fuer 2 1/2
Jahre (bis 31.12.2003) eine/einen
Historikerin/Historiker ein. Aufgabengebiet:
- sie/er hat die Aufgabe, fuer ein
westfalenweites Projekt, mit dem
im Jahre 2003 an die "Herrschafts"
und die "Vermoegenssaekularisation"
in der Folge des Reichsdeputationshauptschlusses
(25.02.1803) erinnert werden soll,
- ueber die geplanten grossen Ausstellungen
in Muenster und Dortmund hinaus Veranstaltungen,
weitere oertliche oder teilregionale
AusstelJungen und Dokumentationen
bei Kreisen, Staedten und Gemeinden
sowie freien Traegern anzuregen, zu
koordinieren und zu publizieren Wir
erwarten: - eine abgeschlossene Promotion
im Fach Geschichte - Fachkenntnis
zur Geschichte des 18./19. Jahrhunderts,
moeglichst auch zur westfaelischen
Geschichte - Organisationsgeschick
und ausgepraegte Kommunikationsfaehigkeit
- grosse Einsatzbereitschaft und Flexibilitaet
- EDV- und Publikationserfahrung
(u.a. Internet) Wir bieten: - eine
anspruchsvolle, kreative und verantwortungsvolle
Aufgabe bei einem grossen oeffentlichen
Arbeitgeber, mit der Moeglichkeit,
Erfahrungen im Kulturmanagement zu
erwerben - eine Verguetung nach Verg.
Gr. II BAT-LWL Bewerbungen von Frauen
sind ausdruecklich erwuenscht; Frauen
werden gemaess Landesgleichstellungsgesetz
NRW bei gleicher Eignung, Befaehigung
und fachlicher Leistung bevorzugt
beruecksichtigt, sofern nicht in der
Person eines Mitbewerbers liegende
Gruende ueberwiegen. Bewerbungen geeigneter
schwerbehinderter Frauen und Maenner
sind ebenfalls ausdruecklich erwuenscht.
Die Stelle ist grundsaetzlich auch
fuer Teilzeitkraefte geeignet. Bitte
richten Sie Ihre Bewerbung unter
Angabe der Kennnummer 16/01 innerhalb
von zwei Wochen nach Erscheinen dieser
Anzeige an den Landschaftsverband
Westfalen-Lippe, Personalabteilung.
LWL im Internet: www.lwl.org

Arbeitsbereich: Kultur
EDV-Berufe

Ort: 48133

Ansprechpartner: Landschaftsverband Westfalen-Lippe,
Personalabteilung, 48133 Muenster

--------------------------------------------------
7. offene Stelle: Bei der Landesbildstelle Westfalen
ist zum naechstmoeglichen Zeitpunkt
die Stelle der Leiterin/des Leiters
zu besetzen. Die Landesbildstelle
Westfalen ist eine Kulturdienststelle
des LWL. Im Rahmen einer mediengestuetzten
Bildungsarbeit zaehlen zu ihren Aufgaben
die Produktion landeskundlicher Medien,
die Durchfuehrung medienpaedagogischer
Qualifizierungsmassnahmen, die Unterhaltung
eines ueberregionalen Medienverleihs,
die museumspaedagogische Betreuung
der westfaelischen Museen und der
Aufbau eines Bild-, Film- und Tonarchivs
fuer Westfalen. Aufgabengebiet: -
die Weiterentwicklung der Landesbildstelle
Westfalen zu einem modernen Medienzentrum,
das den gewandelten gesellschaftlichen,
kulturellen und medialen Bedingungen
Rechnung traegt Wir erwarten: - ein
abgeschlossenes Hochschulstudium
mit Promotion in einem geisteswissenschaftlichen
Fach, bevorzugt in den Faechern Geschichte
und Geographie - fundierte theoretische
Kenntnisse und durch berufliche Taetigkeit
erworbene Erfahrungen des Einsatzes
moderner Medien sowie neuer Technologien
in der schulischen und ausserschulischen
Bildungsarbeit - Kenntnisse in der
westfaelischen Landeskunde nachgewiesene
Fuehrungskompetenz, Kommunikationsfaehigkeit,
Organisationstalent und Verhandlungsgeschick
und damit die Faehigkeit, ein Team
von engagierten Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern
durch persoenliches Engagement beispielgebend
zu motivieren und zu fuehren Wir bieten.
- eine anspruchsvolle, kreative und
verantwortungsvolle Aufgabe mit Gestaltungs-
und Entwicklungsmoeglichkeiten bei
einem grossen oeffentlichen Arbeitgeber
- eine Besoldung / Verguetung nach
A 16 BBesG bzw. Verg.Gr. 1 BAT-LWL
Die Bewerbungen von Frauen sind ausdruecklich
erwuenscht; Frauen werden gemaess
Landesgleichstellungsgesetz
NRW bei gleicher Eignung, Befaehigung
und fachlicher Leistung bevorzugt
beruecksichtigt, sofern nicht in der
Person eines Mitbewerbers liegende
Gruende ueberwiegen. Bewerbungen geeigneter
schwerbehinderter Frauen und Maenner
sind ebenfalls ausdruecklich erwuenscht.
Die Stelle ist grundsaetzlich auch
fuer Teilzeitkraefte geeignet. Bitte
richten Sie Ihre Bewerbung unter
Angabe der Kennnummer 19/01 innerhalb
von drei Wochen nach Erscheinen dieser
Anzeige an den Landschaftsverband
Westfalen-Lippe. LWL im Internet:
www.lwl.org

Arbeitsbereich: Kultur
Medien, PR, Werbung
Gesundheit, Soziales, Sozialmanagement

Ort: 48133

Ansprechpartner: Landschaftsverband Westfalen-Lippe,
Personatabteilung, 48133 Muenster

--------------------------------------------------
8. offene Stelle: Das LOFFT ­ Spielstaette fuer Freies
Theater Leipzig ­ sucht zum 1. Juni
eine/n Kuenstlerisch-Organisatorischen
Leiter/-in (Vollzeitstelle 4.500,­
DM brutto verhandelbar) Wir erwarten:
Gestaltung des Spielplans und Entwicklung
des kuenstlerischen Profils des LOFFT,
umfassende Erfahrungen im Foerderungs-,
Finanz- und Personalmanagement von
Kulturbetrieben in freier Traegerschaft,
erprobte Leitungs- und Teamfaehigkeit,
EDV- und kaufmaennische Kenntnisse
Ihre Bewerbung richten Sie bitte
innerhalb von 14 Tagen nach Erscheinen
dieser Anzeige an LOFFT e. V., z.
Hd. Frau Toth.

Arbeitsbereich: Kultur
Wirtschaft und Verwaltung

Ort: 04177

Ansprechpartner: LOFFT e. V., z. Hd. Frau Toth, Lindenauer
Markt 21, 04177 Leipzig, Informationen:
Tel: 0341/96176 15, www.lofft.de

--------------------------------------------------
9. offene Stelle: Stiftungsvorstand/Museumsdirektor
des LTA Mannheim Die Stiftung Landesmuseum
fuer Technik und Arbeit in Mannheim
­ Stiftung des oeffentlichen Rechts
­ hat die Aufgabe, den technisch-sozialen
Wandel im Industriezeitalter mit
besonderem Bezug zum suedwestdeutschen
Raum zu dokumentieren und exemplarisch
darzustellen; sie bildet zudem ein
Forum zur Diskussion von Gegenwartsproblemen
und Zukunftsaufgaben. Das Museum
hat sich in den 10 Jahren seines
Bestehens einen festen Platz unter
den grossen Technikmuseen in Deutschland
erarbeitet, u. a. erhielt es die
Auszeichnung "Europaeisches Museum
des Jahres". Zum 1. 1. 2002 ist die
Stelle des Stiftungsvorstands neu
zu besetzen. Hiermit ist in Personalunion
die Position des Museumsdirektors/der
Museumsdirektorin des Landesmuseums
verbunden. Wir suchen deshalb eine
qualifizierte und kreative Persoenlichkeit
mit ausgewiesenen Fuehrungseigenschaften
und -erfahrungen, besonders ausgepraegt
in der Personalfuehrung sowie in
den Bereichen Museumsmarketing und
Museumsmanagement. Konzeptionelle
Gestaltungskraft und hohe kommunikative
Faehigkeiten sowie die Bereitschaft
zu ueberdurchschnittlichem Engagement
muessen wir fuer diese Position verlangen.
Vorausgesetzt wird zudem ein abgeschlossenes
wissenschaftliches Hochschulstudium
mit Bezug zu Technik- und Naturwissenschaften
resp. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
mit zusaetzlicher fachhistorischer
Qualifikation (Promotion). Mehrjaehrige
Museums- und Ausstellungserfahrungen
sind Bedingung, landesgeschichtliche
Kenntnisse waeren von Vorteil. Was
Sie erwartet: Das Landesmuseum fuer
Technik und Arbeit ist eine landesunmittelbare
selbstaendige Stiftung mit knapp 200
Mitarbeitern/-innen. Das Museum verfuegt
ueber administrative, technische,
wissenschaftliche, dokumentarische,
paedagogische sowie Kommunikations-
und Marketingdienste. Mannheim ist
mit rund 320.000 Einwohnern das Zentrum
der Rhein-Neckar-Region mit insgesamt
1,7 Mio. Einwohnern und einer vielfaeltigen
Museumslandschaft. Die Traeger der
Stiftung sind das Land Baden-Wuerttemberg
und die Stadt Mannheim. Wir bieten:
Die Dotierung der Stelle entspricht
ihrer herausragenden Bedeutung. Die
Traeger der Stiftung behalten sich
vor, die Anstellung zunaechst befristet
im Angestelltenverhaeltnis mit der
Moeglichkeit der Vertragsverlaengerung
vorzunehmen. Bewerbungen von Frauen
sind besonders erwuenscht. Bei gleicher
Qualifikation und Eignung werden
Schwerbehinderte bevorzugt. Kontakt:
Bewerbungen werden erbeten bis 18.
Mai 2001 (Bewerbungsschluss) an den
Stiftungsrat der Stiftung Landesmuseum
fuer Technik und Arbeit, z. Hd. der
Geschaeftsstelle im Ministerium fuer
Wissenschaft, Forschung und Kunst
Baden-Wuerttemberg. Fuer weitere Auskuenfte
steht Ihnen Herr Will gerne zur Verfuegung
(Telefon 0711/2 79-29 63 oder willmwk-bw.de).

Arbeitsbereich: Kultur
Wirtschaft und Verwaltung

Ort: 70029

Ansprechpartner: Stiftungsrat der Stiftung Landesmuseum
fuer Technik und Arbeit, z. Hd. der
Geschaeftsstelle im Ministerium fuer
Wissenschaft, Forschung und Kunst
Baden-Wuerttemberg, Postfach 10 34
53, 70029 Stuttgart

--------------------------------------------------
10. offene Stelle: Wie behaelt man die Nase vorn, wenn
man alten Hierarchien den Ruecken
kehren will? Wer die richtigen Fragen
stellt, bekommt die richtigen Antworten.
Erfolge werden heute nicht mehr
ueber die althergebrachten Stufen
der Karriereleiter erreicht. Wer
erfolgreich sein will, zeigt schon
lange vor dem ersten Arbeitstag,
dass er Ideen entwickeln und eigenverantwortlich
umsetzen kann. Optimale professionelle
und persoenliche Entwicklung findet
dort statt, wo unternehmerischem
Denken genuegend Raum gegeben wird.
Bertelsmann ist hier die erste
Adresse. Denn das internationalste
Medienhaus der Welt verfolgt konsequent
das Ziel, kreative und unternehmerische
Talente zu finden und zu foerdern.
Die Bedingungen stimmen: Als fuehrendes
Medienunternehmen im Internet bietet
Bertelsmann den individuellen Start
fuer ambitionierte Medienpioniere.
Wer die richtigen Fragen stellt,
macht den ersten Schritt. Wer Bertelsmann
anklickt, ist bereits auf dem richtigen
Weg. Contact Future - Bertelsmann.

Arbeitsbereich: Informatik
Sprach- und Literaturwissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
sonstige Stelle
EDV-Berufe
Kultur
Medien, PR, Werbung
Wirtschaft und Verwaltung

Ort: Gesamt

Ansprechpartner: www.bertelsmann.de

--------------------------------------------------

Insgesamt entsprachen 10 von 348 Anzeigen Ihren Suchkriterien

Reference:
JOB: Zeit Stellenmarkt: 8.4.01. In: ArtHist.net, Apr 9, 2001 (accessed Sep 25, 2022), <https://arthist.net/archive/24455>.

^