JOB Dec 12, 2020

Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion, Forschungsverbund, Berlin

Berlin, Jan 10, 2021–Oct 14, 2023
Application deadline: Jan 10, 2021

Lukas Fuchsgruber

Der durch die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance geför­derte inter­dis­zi­pli­näre Forschungs­ver­bund “Museen als Räume der sozia­len Kohä­sion” ver­bin­det Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin, das Museum für Natur­kunde Ber­lin und das Insti­tut für Muse­ums­for­schung der Staat­li­chen Museen zu Ber­lin. Der Ver­bund ana­ly­siert durch inter­diszi­pli­näre Fall­stu­dien Museen als Insti­tu­tio­nen im Zen­trum his­to­ri­scher und aktu­el­ler gesell­schaft­li­cher Debat­ten um Teil­habe, Gerech­tigkeit und Mensch­heits­erbe.

Beschäf­tigte/r (d/m/w) mit abge­schlos­se­ner wiss. Hoch­schul­bil­dung
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion
Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ggf. mög­lich

Die hier aus­ge­schrie­bene Stelle dient der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion des Pro­jekts: Inner­halb des Ver­bun­des sol­len For­mate für die Beglei­tung und Prä­sen­ta­tion der For­schun­gen in den Teil­pro­jek­ten sowie eine Publi­ka­ti­ons­platt­form ent­wi­ckelt wer­den, die einer kol­la­bo­ra­ti­ven und par­ti­zi­pa­ti­ven Wis­sens­ver­mitt­lung die­nen und eine nach­hal­tige Ver­wert­bar­keit und Zugäng­lich­keit der Ergeb­nisse sichern. Ziel ist es, diverse und vor allem auch muse­ums­ferne Öffent­lich­kei­ten anzu­spre­chen und im Sinne eines ech­ten Aus­tau­sches in beide Rich­tun­gen ein­zu­bin­den. Der Ver­bund strebt ein divers zusam­men­ge­setz­tes Pro­jekt­team an und bie­tet ein dis­kri­mi­nie­rungs­kri­ti­sches Fort­bil­dungs­an­ge­bot.

Die vollstände Ausschreibung finden Sie hier:
https://tub.stellenticket.de/de/offers/86489/

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:
- Ana­lyse, Kon­zep­tion, Koor­di­nie­rung und Durch­füh­rung von mul­ti­me­dia­len und par­ti­zi­pa­ti­ven For­ma­ten der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion inkl. Auf­bau und Betreu­ung eines Bür­ger/innen­bei­rats
- Ana­lyse, Kon­zep­tion, Auf­bau und Betreu­ung einer inter­ak­ti­ven Publi­ka­ti­ons­platt­form (in Zusam­men­ar­beit mit Gestal­tern und Ent­wick­lern)
- Ana­lyse, Kon­zep­tion und Umset­zung einer Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Social Media-Stra­te­gie für das Pro­jekt
- Pres­se­ar­beit im Pro­jekt
- Enge Koope­ra­tion mit den ande­ren Mit­ar­bei­ter*innen des For­schungs­ver­bunds in allen Auf­ga­ben­be­rei­chen

- Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Frau Prof. Dr. Béné­dicte Savoy (via e.goulkotu-berlin.de).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:
- erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) im Bereich der Sozial-, Kul­tur- Geis­tes- oder Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­ba­ren Dis­zi­pli­nen
- Nach­ge­wie­sene Erfah­rung und Fach­kennt­nisse in den Berei­chen Wis­sens­trans­fer, Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion und/oder Par­ti­zi­pa­tion
- Sehr gute Deutsch- oder Eng­lisch­kennt­nisse sowie gute Kennt­nisse der jeweils ande­ren Spra­che, wei­tere Spra­chen­kennt­nisse sind will­kom­men

Dar­über hin­aus sind erwünscht:
- Erfah­rung in der Arbeit mit unter­schied­li­chen Sta­ke­hol­dern in Wis­sen­schaft und Gesell­schaft
- Erfah­rung in der Lite­ra­tur-, Inter­net­re­cher­che und wis­sen­schaft­li­chem sowie an eine breite Öffent­lich­keit gerich­te­tem Publi­zie­ren
- Gute Kennt­nisse des Wis­sen­schafts­sys­tems
- Erfah­run­gen mit Koope­ra­ti­ons­pro­jek­ten
- Gute Kennt­nisse im Umgang mit gän­gi­gen Pro­gram­men und Tools der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion und im Bereich der Text- und Bild­be­ar­bei­tung (z.B. Adobe CS, Email­ver­tei­ler, Word­press, Mat­ter­most)
- Inter­kul­tu­relle Kom­pe­ten­zen und Bereit­schaft zu ras­sis­mus­kri­ti­scher und diver­si­täts­ori­en­tier­ter Reflek­tion und Ent­wick­lung der Ver­bund­ar­beit
- Gute Kennt­nisse im Bereich Social Media und Pres­se­ar­beit
- Sehr gute Koor­di­nie­rungs- und Team­fä­hig­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:
Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den fol­gen­den Unter­la­gen: Anschrei­ben, Lebens­lauf und Zeug­nis­ko­pien aus­schließ­lich per E-Mail in einer ein­zi­gen pdf-Datei an Frau Prof. Dr. Savoy über e.goulkotu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent
Fakul­tät I, Insti­tut für Kunst­wis­sen­schaft und His­to­ri­sche Urba­nis­tik
FG Kunst­ge­schichte der Moderne
Frau Prof. Dr. Savoy, Sekr. A 56
Straße des 17. Juni 150/152, 10623 Ber­lin

Reference:
JOB: Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion, Forschungsverbund, Berlin. In: ArtHist.net, Dec 12, 2020 (accessed Jan 17, 2021), <https://arthist.net/archive/24128>.

^