Horst Schulz-Merliès (1934 - 2014), Search for works

(Englisch Version below)

Horst Schulz-Merliès (1934 - 2014), Werke gesucht

Im Zuge umfassender Recherchen zu Leben und Werk von Horst Schulz-Merliès (1934 - 2014) sucht die Nachlassgemeinschaft nach Werken des Malers und Zeugnissen persönlicher Begegnungen. Um ein vollständiges Bild des künstlerischen Œuvres abzubilden, sollen alle Werke von Horst Schulz resp. Horst Schulz-Merliès, die sich in privaten und öffentlichen Sammlungen befinden, in den Catalogue raisonné aufgenommen werden.
Neben der Erfassung aller Gemälde und Zeichnungen ist es ein Anliegen, den Lebensweg des Künstlers nachzuzeichnen, indem wertvolle persönliche Erinnerungen (an die Studienzeit, Galerie- oder Ateliergespräche o.ä.) ebenfalls Raum im Werkverzeichnis erhalten.

Geboren ist Horst Schulz 1934 im Rheinland. In Wuppertal absolvierte er sein erstes Studium an der Werkkunstschule, der heutigen „Bergischen Universität“, sowie sein zweites Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel (Klasse Fritz Winter). Er lebte und arbeitete seit 1984 bis 2014 in Niederroedern/Elsass. Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie auf www.schulz-merlies.com.

Die Nachlassgemeinschaft Horst Schulz-Merliès (Innsbruck/Niederroedern) konnte für die Betreuung des Werkverzeichnisses Frau Jana M. Noritsch gewinnen (Kontakt: wv-hsmsammlungsforschung.de bzw. Noritsch, Postfach 28867 in D–10131 Berlin).

———

Horst Schulz-Merliès (1934 - 2014), Search for works

In the course of extensive research on the life and work of Horst Schulz-Merliès (1934 - 2014), the research group is looking for works by the painter and references to personal encounters. In order to present a complete picture of the artistic oeuvre, all works by Horst Schulz, later Horst Schulz-Merliès, which are in private and public collections, are supposed to be included in the Catalogue raisonné.
In addition to the registration of all paintings and drawings, it is also important to trace the artist's life, as valuable personal memories (of his student days, gallery or studio conversations, etc.) will also be given space in the catalog raisonné.

Horst Schulz was born in the Rhineland in 1934. In Wuppertal he completed his first studies at the Werkkunstschule, today's "Bergische Universität", as well as his second studies at the Hochschule für Bildende Künste in Kassel (class of Fritz Winter). From 1984 to 2014 he lived and worked in Niederroedern/Alsace. You can find further information and pictures on www.schulz-merlies.com.

The estate Horst Schulz-Merliès (Innsbruck/Niederroedern) won Mrs. Jana M. Noritsch for writing and the care of the catalog raisonné (contact: wv-hsmsammlungsforschung.de or Noritsch, Postfach 28867 in D-10131 Berlin).

Reference:
Q: Horst Schulz-Merliès (1934 - 2014), Search for works. In: ArtHist.net, Oct 14, 2020 (accessed Oct 24, 2020), <https://arthist.net/archive/23722>.

Contributor: Jana Noritsch

Contribution published: Oct 14, 2020

Recommended Citation

Add to Facebook