Hippomanie am Hofe (Rudolstadt, 19-20 Oct 18)

Rudolstadt, Schloss Heidecksburg, Reithaus, 19. - 20.10.2018
Anmeldeschluss: 08.10.2018

„(M)ein Königreich für ein Pferd“ – Hippomanie am Hofe
Herbstsymposion der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten gemeinsam mit dem Thüringer Landesmuseum Heidecksburg

Programm

Freitag, 19.10.2018
(Rudolstadt, Schloss Heidecksburg, Reithaus)

10.00 Uhr
Begrüßung durch die Veranstalter Dr. Doris Fischer und Dr. Lutz Unbehaun

10.15 Uhr
Grußwort durch Dr. Babette Winter Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei und Vorsitzende des Stiftungsrats der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten

10.30 Uhr
Einführung durch Dr. Doris Fischer (Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten)

11.00 Uhr
Isabel Hauenstein M.A. (Nürnberg)
Reitkunst im Dienst des Hofes. Fürstliche Repräsentation im 18. Jahrhundert am Beispiel von Kupferstichfolgen J.E. Ridingers

11.30 Uhr
Dr. Magdalena Bayreuther (Historikerin, Würzburg)
„… wan aber daß Pferdt in trap fallet, ist der ganze Ritt vnd treffen verlohren.“
Turnierkultur am Münchner Kurfürstenhof des 18. Jahrhunderts

12.00 Uhr
Diskussion

12.15 Uhr
Mittagspause mit Möglichkeit zu Führungen durch die Ausstellung „(M)ein Königreich für ein Pferd“

14.00 Uhr
Dr. Klaus-Peter Mieck (Rudolstadt)
Die Schwarzburger Grafen und Fürsten und ihre Pferdeleidenschaft

14.30 Uhr
Christine Rüppell (Deutsches Pferdemuseum Verden/Aller)
Architektur für Pferde bis zum frühen 19. Jahrhundert

15.00 Uhr
Rolf Bidlingmaier (Stadtarchiv Metzingen)
Marställe und Reithäuser deutscher Fürsten im 19. Jahrhundert

15.30 Uhr
Diskussion

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Dipl.-Ing. Alexandra Lotz M.A. M.Sc (Wiesbaden/Cottbus)
Von der Gestüterey: die Zucht edler Rösser

17.00 Uhr
Dr. Alexandra Demberger (Regensburg)
„Pferdeliteratur und -bibliotheken“ am Beispiel des Fürstenhauses Thurn und Taxis in Regensburg

17.30 Uhr
Abschlussdiskussion

18.00 Uhr
Dr. Marie-Louise von Plessen (St. Firmin sur Loire/Berlin)
Festvortrag: Die Kunst des Regierens – ein Kulturtransfer. Von orientalischen Reiterkriegern zu Europas Rösserfesten

Anschließend Empfang in den Säulensälen

Samstag, 20.10.2018

9.00 Uhr
Dipl.Ing. Alexandra Lotz M.A. M.Sc (Wiesbaden/Cottbus)
Parkanlagen und Kulturlandschaften für Pferde

9.30 Uhr
Dr. Sandy Reinhard (Thüringer Landesmuseum Heidecksburg)
Pferdedressur und -rassen

10.00 Uhr
Kaffeepause

10.30 Uhr
Dr. Andres Furger (Schweiz)
Deutsche Vorreiter in der Fahrkunst des 18. und frühen 19. Jahrhunderts

11.00 Uhr
Bettina E. Keil-Steentjes (Willich)
Höfische Reitkultur der Damen

11.30 Uhr
Abschlussdiskussion

12.00 Uhr
Vorführung Pferdedressur (Mittlere Terrasse)

ca. 12.45 Uhr
Ende der Veranstaltung

Organisatorisches

Anmeldung
Überweisung der Tagungsgebühr sowie ggf. des Exkursionsbeitrags bis 8. Oktober 2018 unter Angabe des Namens auf das Konto der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten bei der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt:
IBAN: DE03 8305 0303 0000 0001 24
BIC: HELADEF1SAR

Damit gilt die Anmeldung als verbindlich. Bei Absage der Teilnahme ist eine Rückerstattung nicht möglich.

Tagungsgebühr für die Vortragsreihe an beiden Tagen: 65 € incl. Kaffeepausen (ermäßigt 35 € für Arbeitslose, Schwerbeschädigte, Schüler und Studenten)
Tageskarte 40 € Freitag (ermäßigt 20 €)
Tageskarte 25 € Samstag (ermäßigt 15 €)

Zimmerbestellungen bitten wir selbst vorzunehmen: Tourist-Information Rudolstadt
T: 0 36 72 / 48 64 40
E-Mail: inforudolstadt.de www.rudolstadt.de

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Tagung erklären Sie sich ein- verstanden, dass gegebenenfalls Bildmaterial veröffentlicht wird, auf dem Sie zu erkennen sind.

Programmänderungen vorbehalten.

Vorankündigung
Das Herbstsymposion 2019 zum Thema „Fürsten feiern Feste“ ist zusammen mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Seminar für Volkskunde und Kulturgeschichte für den 25. und 26. Oktober 2019 auf Schloss Sondershausen vorgesehen (Änderung vorbehalten).

Quellennachweis:
CONF: Hippomanie am Hofe (Rudolstadt, 19-20 Oct 18). In: ArtHist.net, 10.07.2018. Letzter Zugriff 20.07.2018. <https://arthist.net/archive/18626>.

Beiträger: Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten

Beitrag veröffentlicht am: 10.07.2018

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen