Wiss. Mitarbeit, Bonn

Bonn, 09.01. - 02.02.2018
Bewerbungsschluss: 02.02.2018

Als international operierende Forschungsuniversität mit rund 36.000 Studierenden und 7 Fakultäten sucht die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn für das Kunsthistorische Institut zum 01.04.2018 befristet für drei Jahre eine oder einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlichen Mitarbeiter (100%)

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in Forschung am Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart (19.-21. Jahrhundert) mit Schwerpunkt Provenienzforschung/Geschichte des Sammelns. Neben den Dienstaufgaben wird Gelegenheit zur selbstbestimmten wissenschaftlichen Qualifizierung im Bereich der kunsthistorischen Provenienzforschung gegeben. Die Stelle ist dem künftigen Lehrstuhl von Prof. Dr. Christoph Zuschlag zugeordnet.

Sie haben:
- ein mit Magister/Master oder Promotion abgeschlossenes Hochschulstu-dium im Fach Kunstgeschichte
- Erfahrung und Kompetenz im Bereich kunsthistorischer Provenienzforschung

Wir bieten:
- ein attraktives Arbeitsumfeld im Kunsthistorischen Institut
- flexible Arbeitszeiten und gezielte Personalentwicklung,
- betriebliche Altersversorgung (VBL),
- Hochschulsport,
- Entgelt nach Entgeltgruppe EG 13 TV-L.

Eine Teilzeitregelung ist möglich.

Die Universität Bonn fördert die Vielfalt ihrer Mitglieder. Sie legt Wert auf die Entwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet attraktive interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen. Ihr Ziel ist es, den Anteil der Frauen in den Bereichen zu erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind, und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Ebenfalls ist die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten besonders erwünscht.

Interessenten werden gebeten, ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, wissenschaftlicher Werdegang, soweit vorhanden Schriftenverzeichnis und Aufstellung bisheriger Lehrerfahrung) mit der Angabe einer Verlinkung zu Schriften (insbesondere Magister-/Masterarbeit bzw. Dissertation, abrufbar im PDF-Format) in einer PDF-Datei per E-Mail bis zum 2.2.2018 an Prof. Dr. Roland Kanz (r.kanzuni-bonn.de Kunsthistorisches Institut, Regina-Pacis-Weg 1, 53113 Bonn, Homepage: www.khi.uni-bonn.de) zu senden.

Quellennachweis:
JOB: Wiss. Mitarbeit, Bonn. In: ArtHist.net, 10.01.2018. Letzter Zugriff 23.10.2018. <https://arthist.net/archive/17040>.

Beiträger: Prof. Dr. Roland Kanz

Beitrag veröffentlicht am: 10.01.2018

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen