CONF Nov 2, 2017

Artefakte des Entwerfens und ihre Wissenspraktiken (Berlin, 16-18 Nov 17)

TU Berlin, Institut für Architektur, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin, Nov 16–18, 2017

Ralf Liptau

Das 4. Forum Architekturwissenschaft des Netzwerks Architekturwissenschaft e.V. widmet sich Artefakten in Entwurfsprozessen der Architektur, des Designs und des Ingenieurwesens. Im Zentrum stehen damit Skizzen, Zeichnungen, Blaupausen oder Collagen, Skripte, Renderings, Modelle und Simulationen. Gekoppelt an unterschiedliche Medien, Techniken und Methoden sollen die Entwurfsartefakte sowohl als gegenwärtige Wissenspraktiken als auch in ihrer historischen Entwicklung untersucht werden.
Das Format verbindet Tagung und Ausstellung, um theoretische Beiträge und Artefakte in einem Diskursraum zu präsentieren. Dies ermöglicht, praktische Aspekte und Erfahrungen mit theoretischen und historischen Fragestellungen zu verknüpfen und wechselweise aufeinander zu beziehen.

PROGRAMM
(ausführliches Programm unter www.architekturwissenschaft.net)

Donnerstag, 16. November

14.30 Uhr BEGRUSSUNG
Sabine Ammon, Lidia Gasperoni (Netzwerk Architekturwissenschaft)

SEKTION I — MEDIALITAT
14.45 Uhr EINFUHRUNG Lidia Gasperoni (Netzwerk Architekturwissenschaft)

15.15 Uhr MODELLE UND OPTISCHE GERATE
Moderation: Rikke Lyngsø Christensen (Netzwerk Architekturwissenschaft)
ANSGAR SCHULZ, BENEDIKT SCHULZ (TU Dortmund)
Snapshot
SAMANTHA LYNCH (The Bartlett)
Engaging Multiple Temporalities: Displacement Device Series
TERESA FANKHANEL (Architekturmuseum der TU Munchen)
Theodore Conrad’s Model Drawings of the 1930s
VERONIKE HINSBERG (Berlin)
Leitung & Linie. Beobachtungen aus einem Arbeitsprozess

17.00—18.30 Uhr (Parallelsektionen)

Moderation: Ralf Liptau (TU Wien), Christine Neubert (TU Dresden)

MARC PFAFF (Kunsthochschule für Medien Köln)
Gestalt, Struktur, Dimension. Zur Konstitution entwurflicher Medialitäten
Probleme und Perspektiven aus den Schematismen der Übersetzung
GERT HASENHUTL (Akademie der bildenden Kunste Wien)
Die Handzeichnung als Werkzeug im Entwurf.
OTTO PAANS, RALF PASEL (TU Berlin)
The Simulative Stance. Architectural Design as Epistemic Enactment
SABINE AMMON (TU Berlin)
Skizzieren, Zeichnen, Modellieren. Reflexionsmilieus im Entwurfsprozess der Therme Vals von P. Zumthor

19.00 Uhr AUSSTELLUNGSEROFFNUNG
Doris Hallama, Rikke Lyngsø Christensen
(Netzwerk Architekturwissenschaft)
DIETER NÄGELKE (Architekturmuseum der TU Berlin)
19.30 Uhr STEGREIF
Moderation: Ekkehard Drach, Anna Hougaard
(Netzwerk Architekturwissenschaft)
ESENIJA BANNAN (Tchoban Foundation) EVA-MARIA BARKHOFEN (Baukunstarchiv der AdK, Berlin) RALF PASEL (TU Berlin) SVEN PFEIFFER (TU Berlin)

Freitag, 17. November
SEKTION II — OPERATIVITAT

9.00 Uhr EINFUHRUNG
Ralf Liptau (Netzwerk Architekturwissenschaft)

9.30 Uhr (Parallelsektionen)

Moderation: Rikke Lyngsø Christensen (Netzwerk Architekturwissenschaft), Lidia Gasperoni (Netzwerk Architekturwissenschaft)

SASCHA KOHL (JGU Mainz)
Verlorene Zeichnungen. Zu Medien und Methoden des gotischen Architekturentwurfs
HANNAH GRONINGER, IRENE MITTELBERG (RWTH Aachen)
Materialisierte Gesten. Manuelle Zeichen- und Entwurfsprozesse in immersiven Umgebungen
PETER HEINRICH JAHN (TU Dresden)
Selektion, Kombination und Transfer: Entwurfsvorlagen im frühneuzeitlichen Architekturentwurf
MORITZ GLEICH (ETH Zürich)
Bewegung entwerfen. Eine kurze Geschichte des Pfeils im architektonischen Plan

11.30 Uhr ANALYSE UND GENERATIVITAT
Moderation: Matthias Ballestrem (TU Berlin)

MARC SCHONDERBEEK (TU Delft)
Mapping and Walking: The Moon Walk and Elephant Mappings
ROBIN SCHAEVERBEKE (Sint Lucas, Brussel, Gent)
Revisiting the ‘Extended Drawings’ series
MARTEN VAN DEN DRIESSCHE (Ghent University)
Studio – Archive – Document
JUDITH DOBLER (Universitat Potsdam)
Kollaboratives Skizzieren. Entwurfspraktiken in der Experimentalphysik?

14.00 Uhr (Parallelsektionen)

Moderation: Sebastian Feldhusen (TU Berlin) Juan Almarza Anwandter (TU Berlin)
KIRSTEN WAGNER (Fachhochschule Bielefeld)
Fotografische Strukturbilder als Artefakte in architektonischen Entwurfsprozessen
EVA-MARIA FROSCHAUER (BTU Cottbus)
Machen mit Gemachtem. Überlegungen zum vorbildlichen Gegenstand als Entwurfsartefakt
SARINE WALTENSPUL (Züricher Hochschule der Künste)
Konsequenzen der Begegnung von Modell und Kamera
MICHAEL MERRILL (TU Darmstadt)
Louis Kahn and the Virtues of the Vertical Section

16.00 Uhr (Parallelsektionen)

Moderation: Anna Hougaard (Netzwerk Architekturwissenschaft) Ekkehard Drach (Netzwerk Architekturwissenschaft)

HEIDI SVENNINGSEN KAJITA (Royal Danish Academy of Fine Arts)
About Appreciation and Care
SOPHIA BANOU (Edinburgh)
Draw of a Drawing
ANNE ROMME (Royal Danish Academy of Fine Arts)
Drawing Fields
HERI & SALLI (Wien)
Wiener Gäste Zimmer
ELENA DESHINOVA, DIMITRI GOLDENBERG
Erinnerung
SARAH RIVIERE (The Bartlett) (Lübeck)
Stasis / Praxis: Provocation

ABENDVORTRAG
18.00 Uhr BEGRÜSSUNG
Jörg H. Gleiter (Direktor IFA, TU Berlin),
Christoph Gengnagel (Leitung hybrid plattform, UdK Berlin),
Ralf Liptau (Vorstand Netzwerk Architekturwissenschaft)
Moderation: Sabine Ammon, Anna Hougaard
(Netzwerk Architekturwissenschaft)
18.30 Uhr JANE RENDELL (The Bartlett)
Site-Writing in the Expanded Field: A Critical Spatial Practice

Samstag, 18. November
SEKTION III – PRAKTIKEN / METHODIK

9.00 Uhr EINFÜHRUNG
Ekkehard Drach (Netzwerk Architekturwissenschaft)

9.30 Uhr (Parallelsektionen)
Moderation: Juan Almarza Anwandter (TU Berlin), Jürgen Weidinger (TU Berlin)

THOMAS H. SCHMITZ (RWTH Aachen)
A New New-Method-of-Assisting-the-Invention. Manuelle Praktiken als Schnittstelle zum
Vorbewussten.
CAROLIN STAPENHORST (RWTH Aachen)
Kommentierte Skizzen. Skizzierte Kommentare
TOBIAS ZERVOSEN (TU München)
Architektenautobiographien, Entwerfen und Entwurfsprozesse
MARTIN SOBERG (Royal Danish Academy of Fine Arts)
Ideas and Gestures

11.30 Uhr METHODIK IN LEHRE UND DIDAKTIK
Moderation: Doris Hallama (Netzwerk Architekturwissenschaft)
VERENA VON BECKERATH (Bauhausuniversitat Weimar)
Elemente des Wohnens – Haus am Horn
ANJA NEUEFEIND (RWTH AACHEN)
Die Ästhetik des Beiläufigen
CHARLOTT GREUB (North Dakota State University)
Artefakte als Entwurfstool im interdisziplinären Wissenstransfer

12.30–13.30 UHR ABSCHLUSSDISKUSSION
Moderation: Ekkehard Drach, Doris Hallama (Netzwerk Architekturwissenschaft)
SUSANNE HAUSER (UdK Berlin) JAN BOVELET (Universitat Kassel) FLORIAN KOSSAK (University of Sheffield)

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Konzept und Organisation
Sabine Ammon, Ekkehard Drach, Lidia Gasperoni, Doris Hallama, Anna Hougaard, Ralf Liptau, Rikke Lyngso Christensen

Das 4. Forum Architekturwissenschaft steht in Kooperation mit dem Architekturmuseum der TU Berlin, dem Archiv der Akademie der Künste (AdK), dem Universitätsarchiv der UdK Berlin, der Hybrid Plattform sowie dem Institut für Architektur (IfA) der TU Berlin.

Reference:
CONF: Artefakte des Entwerfens und ihre Wissenspraktiken (Berlin, 16-18 Nov 17). In: ArtHist.net, Nov 2, 2017 (accessed May 21, 2022), <https://arthist.net/archive/16635>.

^