Professur für Allgemeine Kunstgeschichte, weißensee kunsthochschule berlin

01.10.2018
Bewerbungsschluss: 31.08.2017

From the H-Net Job Guide: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=55146


An der weißensee kunsthochschule berlin ist eine

W 3 Professur für Allgemeine Kunstgeschichte

zum 01.10.2018 zu besetzen.

Kennziffer: 15/2017
Lehrverpflichtung: 9 LVS

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die auf dem Gebiet der Kunstgeschichte herausragende Leistungen im nationalen und internationalen Umfeld erbracht hat und die Disziplin in ihrer ganzen historischen Tiefe und methodischen Breite vertritt. Erwünscht sind Schwerpunkte sowohl in historischen Epochen der Kunst als auch im 20./21. Jahrhundert und eine Vertrautheit mit zeitgenössischer Kunst.

Den Studierenden soll ermöglicht werden, historische, theoretische und praktische Bedingungen und Prozesse der Produktion und Rezeption von Kunst miteinander in Beziehung zu setzen und auf aktueller methodischer Basis zu reflektieren. Erwartet wird deshalb eine konzeptionell fundierte Lehre im Zusammenspiel mit der künstlerischen Praxis und der Nachweis von Forschungsprojekten sowie einschlägige Publikationen im zu vertretenden Fachgebiet. Die Fähigkeit, sich an Studierende aus künstlerischen und gestalterischen Disziplinen zu richten wird ebenso erwartet wie ein Forschungsinteresse an technischen Bildwelten.

Da die Hochschule eine hohe Anzahl an internationalen Studierenden hat, werden internationale Vernetzung und Kommunikationsfähigkeit vorausgesetzt. Wir suchen Bewerber_innen, die aktiv an einer diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weissensee kunsthochschule berlin mitwirken wollen.

Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 100 Berliner Hochschulgesetz (Merkblatt zum download www.kh-berlin.de - Hochschule-Übersicht-Stellen-Ausschreibung)


Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen, welche Gestaltungsvorstellungen zum Stellenprofil, Lehrkonzepte sowie drei Textproben enthalten sollen, sind schriftlich auf dem Postweg (die Mailadresse der Hochschule ist nicht für den Empfang digital signierter Mails vorgesehen) unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.08.2017 an die Rektorin der weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten.

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierte Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Berufungsverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

Quellennachweis:
JOB: Professur für Allgemeine Kunstgeschichte, weißensee kunsthochschule berlin. In: H-ArtHist, 14.07.2017. Letzter Zugriff 28.07.2017. <https://arthist.net/archive/16025>.

Beiträger: Kurt Ebeling

Beitrag veröffentlicht am: 14.07.2017

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen