Ringvorlesung: Spots on Art Market Research II (Cologne, 20 Oct 16-9 Feb 17)

Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, Hörsaal E, Hörsaalgebäude, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln, 20.10.2016 - 09.02.2017

Forschungsfeld Kunstmarkt II / Spots on Art Market Research II

Ringvorlesung des Kunsthistorischen Instituts der Universität zu Köln in Kooperation mit dem Zentralarchiv des internationalen Kunsthandles e.V. (ZADIK) – Forschungsarchiv an der Universität zu Köln

Ringvorlesung des Schwerpunktmoduls Kunstmarkt im Masterstudiengang Kunstgeschichte (1-Fach) am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln

Konzeption: Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck

Im Wintersemester 2016/17 findet an der Universität zu Köln erneut eine Ringvorlesung zum Forschungsfeld Kunstmarkt statt, die Bestandteil der semesterübergreifend angelegten Reihe Kunstmarkt: Forschung – Tätigkeitsfelder – interdisziplinärer Dialog ist und den ersten Teil zum Themenbereich Forschung (Wintersemester 2015/16) fortführt. Zu drei größeren Themenblöcken (Galeristen- und Kunsthändler, Künstler im Vermarktungssystem, Strukturen und Beziehungen im Kunstmarkt) werden ausgewiesene internationale Referenten*innen Einblicke in die aktuellen Ergebnisse ihrer Forschungen geben.

Die Ringvorlesung findet in Kooperation mit dem Zentralarchiv des Internationalen Kunsthandels e.V. (ZADIK) statt. Das ZADIK ist seit Januar 2015 Forschungsarchiv an der Universität zu Köln.


Programm der Ringvorlesung im WiSe 2016/2017

Donnerstag, 20.10.2016
Béatrice Joyeux-Prunel, Paris
Artls: Digital Humanities for a "Total" Art History

Donnerstag, 27.10.2016
Nicolas Galley, Zürich
From the workshop to the market: The Vernissage of French Avant-Gardes around 1900

Donnerstag, 03.11.2016
Günter Herzog, Köln
Gerhard Richters Weg zur erfolgreichen Marke

Donnerstag, 10.11.2016
Michael Hutter, Berlin
Innovation in der Tafelbildindustrie. Die Erfindungen des Kunsthändlers E.-F. Gersaint

Donnerstag, 17.11.2016
Magdalena Droste, Cottbus
Oskar Schlemmers Bilder als Akteure des Exils

Donnerstag, 01.12.2016
Konstanze Rudert, Dresden
„Er ist unser aller Beichtvater!“ Der Kritiker Will Grohmann als vermittelnde Instanz zwischen Künstlern, Medien und Markt

Donnerstag, 08.12.2016
Nadine Oberste-Hetbleck, Köln
Coopetition? Standortcluster im Kunsthandel

Donnerstag, 15.12.2016
Pamela Fletcher, Brunswick
Mapping the Commercial Art Gallery in Nineteenth-Century London

Donnerstag, 12.01.2017
Christiane Hellmanzik, Dortmund
Location, networks and peers – empirical evidence from the superstars of modern art

Donnerstag, 19.01.2017
Carla Orthen, Haarlem
ON OFF SPACES: Produzentengalerien und Projekträume in Deutschland 1955 bis heute

Donnerstag, 26.01.2017
Dorothee Wimmer, Berlin
Kooperationspartner – Karl Haberstock und Julius Böhler im Nationalsozialismus

Donnerstag, 02.02.2017
Gabriele Clemens, Saarbrücken
Händler, Sammler und Museen. Der europäische Kunstmarkt im 19. Jahrhundert

Donnerstag, 09.02.2017
Ulli Seegers, Düsseldorf
Künstlerkarrieren im Nationalsozialismus. Ausgewählte Beispiele


Beginn der Ringvorlesung jeweils um 17:45 Uhr im Hörsaal E des Hörsaalgebäudes, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln
Die Ringvorlesung ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung zu besuchen.

Weitere Informationen zum Schwerpunkt Kunstmarkt und den Projekten der Juniorprofessur für Kunstgeschichte und Kunstmarkt finden Sie…
… auf der Homepage des Kunsthistorischen Instituts: http://khi.phil-fak.uni-koeln.de/7786.html
… auf dem wissenschaftlichen Blog: www.amskoeln.hypotheses.org

Kontakt: Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck, Jun.-Prof. für Kunstgeschichte und Kunstmarkt, Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, nobersteuni-koeln.de

Reference:
ANN: Ringvorlesung: Spots on Art Market Research II (Cologne, 20 Oct 16-9 Feb 17). In: ArtHist.net, Oct 5, 2016 (accessed Aug 13, 2020), <https://arthist.net/archive/13880>.

Contributor: Nadine Oberste-Hetbleck, Kunsthistorisches Institut der Universität zu Köln

Contribution published: Oct 5, 2016

Recommended Citation

Add to Facebook