Zugang gestalten! (Berlin, 13-14 Nov 2014)

Berlin, Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart, 13. - 14.11.2014

"Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe"

Die Digitalisierung hat in den letzten Jahren den Zugang zum kulturellen Erbe erheblich erleichtert. Wie gehen Museen, Archive und Bibliotheken mit dem digitalen Wandel um? Auf der vierten internationalen Konferenz "Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe" wird der Stand der Digitalisierung in Deutschland reflektiert. Was ist bislang geschehen, welche Digitalisierungsprojekte wurden realisiert und haben zu nachhaltigen Ergebnissen geführt, wo liegen die Probleme, welche Anstrengungen sind gescheitert? In der von Dr. Paul Klimpel geleiteten Konferenz werden mit der Digitalisierung zusammenhängende Chancen, Hindernisse, Herausforderungen und Veränderungen von Bibliotheken, Archiven und Museen diskutiert.

Die Konferenz steht unter der Leitung von Dr. Paul Klimpel und wird in diesem Jahr getragen von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, DigiS – Servicestelle Digitalisierung Berlin, der Deutschen Digitalen Bibliothek, dem Internet & Gesellschaft Collaboratory e.V., iRight.info, dem Jüdischen Museum Berlin, dem Museum für Naturkunde Berlin, dem Netzwerk Mediatheken, der Open Knowledge Foundation Deutschland, der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, der Stiftung Historische Museen Hamburg und Wikimedia Deutschland e.V.

Wann:
13./14. November 2014

Wo:
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin
Invalidenstraße 50–51, 10557 Berlin

Anmeldung bitte unter: www.zugang-gestalten.de/registrierung

Programm:
13. November 2014, ab 10 Uhr

I. Eröffnung

- Prof. Dr. Dr. hc. mult. Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Eröffnung
- Dr. Verena Metze-Mangold, Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission und Schirmherrin der Veranstaltung, Grußwort
- Dr. Paul Klimpel, Tagungsleiter, Einleitung

II. Kulturerbe 3.0 – digitale Weiternutzung

Referenten u.a. :
- Prof. William Patry, Senior Counsel Copyright at Google
Anschließende Podiumsdiskussion u.a. mit folgenden Diskutanten:
- Dr. Michael Hollmann, Präsident des Bundesarchivs
- Prof. Johannes Vogel, Generealdirektor des Museums für Naturkunde Berlin
- Dr. Kurt Fendt, Principal Research Associate Comparative Media und Executive Director of HyperStudio – Digital Humanities of MIT – Massachussets Institute of Technology
- Alice Wiegand, Vorstandsmitglied der Wikimedia Foundation
- Moderation: Jan Engelmann, Vorstand von Wikimedia Deutschland e.V.

III. Audiovisuelles Erbe

- Dr. Guido Ongena, Lecturer & researcher at the Faculty of IT & Design, The Hague University of Applied Sciences
- Tom De Smet, Head of Collections at the Netherlands Institute for Sound and Vision: Images for the Future
- Bill Thompson, Head of Partnership Development at the BBC Archives
- Prof. Rick Prelinger, Gründer der Prelinger Archives
- Margret Plank, Leiterin des Kompetenzzentrums für nicht-textuelle Materialien, Technische Informationsbibliothek Hannover
- Dr. Claudia Dillmann, Direktorin des Deutschen Filminstituts – DIF e.V., Frankfurt a.M.
- Moderation der anschließenden Podiumsdiskussion: Prof. Martin Koerber, Stiftung Deutsche Kinemathek

Werkschau
von Projekten der digitalen Weiternutzung im Museum für Naturkunde

Abendempfang
im Museum für Naturkunde Berlin

Redner:
- Prof. Johannes Vogel, Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin
- Börries von Notz, Alleinvorstand der Stiftung Historische Museen Hamburg

14. November 2014, 10 – 18 Uhr

IV. Jüdisches Kulturgut – Zugang und Vernetzung

- Dr. Haim Gertner, Leiter des Holocaust Memorial Archive Yad Vashem
- Dr. Rachel Heuberger, Leiterin der Judaica- und Hebraica-Sammlung der Universitätsbibliothek Frankfurt a.M.
- Aubrey Pomerance, Leiter des Archivs und der Dependance des Leo Baeck Instituts am Jüdischen Museum Berlin
- Albert Stankowski, Leiter der digitalen Sammlungen am Museum of the History of Polish Jews und Initiator von virtualshtetl
- Moderation: Dr. Mirjam Wenzel, Leiterin der Medienabteilung Jüdisches Museum Berlin

Exkurs Wissen – Sprache – Digital
Eine Kooperation mit dem Projekt Deutsch 3.0 des Goethe-Instituts

Referenten u.a.:
- Thorsten Siegmann, Projektleiter Europeana 1914-1918 der Staatsbibliothek zu Berlin: Über Sprachen hinweg: Zugang durch mehrsprachige Schlagwörter
- N.N.: Der Art & Architecture Thesaurus des Getty Research Institutes
- Moderation: Astrid B. Müller, Kommunikation, Presse, Marketing, Deutsche Digitale Bibliothek

Impulsvortrag

- Tim Renner, Staatssekretär für Kultur, Berlin

V. Der rechtliche Rahmen – ein internationaler Vergleich

Referenten u.a.:
- Dr. Dietmar Preißler, Sammlungsdirektor der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
- Dr. Till Kreutzer, Rechtsanwalt bei iRights.Law, Redaktionsleiter iRights.info, Partner iRights.Lab
- Prof. Dr. Katharina de la Durantaye, Juniorprofessorin für Bürgerliches Recht, Humboldt Universität zu Berlin
- Felix Trumpke, Experte für Kollektive Rechtewahrnehmung
- Moderation der Podiumsdiskussion: Dr. Paul Klimpel, Tagungsleiter

Ein detailliertes Programm der beiden Konferenztage folgt in Kürze auf der Webseite: www.zugang-gestalten.de

Reference:
CONF: Zugang gestalten! (Berlin, 13-14 Nov 2014). In: ArtHist.net, Oct 6, 2014 (accessed Sep 18, 2019), <https://arthist.net/archive/8584>.

Contributor: Stephanie Sarah Lauke

Contribution published: Oct 6, 2014

Recommended Citation

Add to Facebook