CFP Apr 5, 2023

Concilium medii aevi

Dr. Anne-Katrin Sors

Concilium medii aevi – Zeitschrift für Geschichte, Kunst und Kultur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit.

Beabsichtigen Sie über ein Thema der Geschichte, Kultur, Literatur, Kunst oder Archäologie des Mittelalters oder der Frühen Neuzeit einen wissenschaftlichen Beitrag vorzulegen? Diese Inhalte sowie deren Rezeptionsgeschichte sind die Schwerpunkte der Zeitschrift Concilium medii aevi (CMA). Das CMA wurde 1998 als eine der ersten Onlinezeitschriften für Mittelalterforschung gegründet. Seitdem wird Forschenden die Möglichkeit geboten, Aufsätze zu Themen mit Bezug zum Mittelalter oder der Frühen Neuzeit einzureichen und allgemein zugänglich zu publizieren. Hierbei wurde und wird besonderer Wert auf die Förderung von Publikationen fortgeschrittener Studierender gelegt.

Ein Augenmerk gilt trans- und interdisziplinären Forschungsansätzen sowie spartenübergreifenden Themenstellungen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Veröffentlichung von praxisbezogenen Beiträgen aus Bibliotheken, Archiven, Museen, den Digital Humanities und aus der Denkmalpflege.

Beiträge können jederzeit eingereicht werden. Alle eingereichten Arbeiten werden von mindestens zwei Fachwissenschaftlern begutachtet. Angenommene Beiträge werden mit DOI unter der Lizenz CC-BY-4.0 zeitnah veröffentlicht, das Urheberrecht verbleibt bei den Autoren. Mit der Veröffentlichung entstehen für die Einreichenden keine Kosten.

Wir bitten um Einreichung der Texte in gängigen Textverarbeitungsformaten. Bilder und Grafiken müssen mit den notwendigen Bildunterschriften bzw. Erläuterungstexten sowie geklärten Rechteangaben eingereicht werden. Die Artikel sollten eine Länge von 45.000 Zeichen nicht überschreiten. Ausführlichere Hinweise zur Beitragseinreichung finden Sie auf der Website der Zeitschrift.

Redaktion: Utz Böhner, Frank Dührkohp, Christian Helbich, Michael G. L. Herrmann, Nathalie Kruppa, Johannes Mangei, Michael Merkel, Niels Petersen, Anne-Katrin Sors. Artikel und Rückfragen senden Sie bitte an: Nathalie Kruppa unter kruppa-cmaonline.de.

Die Zeitschrift wird in Zusammenarbeit mit arthistoricum.net und Propylaeum publiziert und von der Universitätsbibliothek Heidelberg gehostet. Website der Zeitschrift mit detaillierten Hinweisen zur Beitragseinreichung und weitergehenden Informationen zur Redaktion: https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/cma/index.

Die in diesem Call for Papers und auf den Seiten der Zeitschrift verwendeten Geschlechterformen schließen grundsätzlich und ausdrücklich alle Geschlechter ein.

Reference:
CFP: Concilium medii aevi. In: ArtHist.net, Apr 5, 2023 (accessed May 23, 2024), <https://arthist.net/archive/38974>.

^