JOB Dec 6, 2022

Wiss. Volontariat, Zeppelin Museum Friedrichshafen

Friedrichshafen, Dec 5, 2022–Jan 8, 2023
Application deadline: Jan 8, 2023

Stefanie Strigl

Das Zeppelin Museum ist ein Zwei-Sparten-Haus mit den Schwerpunkten Technik und Kunst. Es verfügt über die weltweit größte Sammlung zur Geschichte der Luftschifffahrt und eine Kunstsammlung vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Der Schwerpunkt der Museumsarbeit liegt auf der Erforschung und Vermittlung der Sammlungen und der Realisierung von Sonderausstellungen zu gesellschaftlich relevanten Themen. Diese Projekte werden durch interdisziplinäre Programme begleitet, die an virulente zeitgenössische Diskurse anknüpfen und sich über digitale Formate an ein erweitertes Publikum wenden.

Die Abteilung Kommunikation ist für die Weiterentwicklung und Umsetzung der Marketing- und Kommunikationsstrategie (analog und digital) zuständig. Der Ausbau der Marke Zeppelin Museum als progressive Institution und deren Positionierung durch strategische Kampagnen bilden die Kernaufgaben der Abteilung. Die Abteilung Diskurs und Öffentlichkeit befasst sich mit der Konzeption, Produktion und Durchführung von Vermittlungsformaten (analog und digital) unter besonderer Berücksichtigung einer zielgruppengerechten, diversen und inklusiven Ansprache für alle Personengruppen. Beide Abteilungen erarbeiten gemeinschaftlich digitale Kommunikations- und Vermittlungsstrategien und verantworten die Umsetzung der Digitalen Strategie des Hauses.

Für diese spannenden und anspruchsvollen Aufgaben suchen wir Verstärkung. Sie haben ein ausgeprägtes digitales Mindset und Lust, Ihre Impulse in eine dynamische Institution einzubringen? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung als

wissenschaftlicher Volontärin (m/w/d) 100%
für digitale Kommunikation und Vermittlung.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:
- Redaktionelle Tätigkeiten und Content-Produktion sowie Management für externe Medien und unsere digitalen und sozialen Plattformen (Website, Blog, App, Newsletter, YouTube, Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und ggf. weitere) sowie Community-Management
- Mitarbeit bei der Konzeption und Umsetzung von Video- und Podcast-Formaten
- Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung von digitalen und analogen zielgruppenspezifischen Vermittlungsangeboten für diverse Besucherinnengruppen
- Mitarbeit bei der Umsetzung und Evaluierung der Digitalen Strategie des Hauses
- Während der Ausbildung erhält der oder die Volontär
in Einblicke in die anderen Bereiche der Abteilungen, wie Marketing, Pressearbeit, Besucher*innenforschung und Vermittlung

Wir erwarten:
- ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Kulturmanagement, Kulturwissenschaften, Medienwissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Literatur-Kunst-Medien (LKM), Kultur- oder Medienpädagogik oder Vergleichbarem
- Freude an und erste Erfahrungen in digitaler Content-Produktion und digitalen Vermittlungs-konzepten, intuitiver Umgang mit digitalen Medien und Netzwerken, Techologieaffinität
- Dialogfähigkeit, sprachliche Kompetenz (DE und EN), Fähigkeit zur angemessenen Reaktion auf gruppendynamische Prozesse, strukturierte Arbeitsweise
- Fähigkeit zu kreativer Arbeit, Trend- und Aktualitätsbewusstsein für digitale Technologien, soziale Netzwerke und gesellschaftsrelevante Themen
- Hohes Interesse an Technik, Kunst und Kultur
- Kenntnisse in OBS, Audacity, Adobe Premiere, InDesign und Photoshop von Vorteil

Das Arbeitsgebiet erfordert ein hohes Maß an Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Kreativität, Spontaneität sowie sehr gute sprachliche und kommunikative Fähigkeiten (mindestens Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift). Erwartet werden darüber hinaus Teamgeist, Initiative, Loyalität und Belastbarkeit sowie die Identifikation mit dem Profil des Hauses.

Wir bieten:
Während der Ausbildung erhält der oder die Volontär*in Einblicke in sämtliche Bereiche und alle Abteilungen des Museums, Schwerpunkte liegen in den Abteilungen Kommunikation sowie Diskurs & Öffentlichkeit. Wir orientieren uns dazu am Leitfaden zum wissenschaftlichen Volontariat des Deutschen Museumsbunds. Eine fundierte Einarbeitung in die Arbeitsgebiete sowie zielführende Weiterbildungsmöglichkeiten und eine gute Betreuung sind darin eingeschlossen.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von zwei Jahren mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden zu besetzen. Die Monatsbruttovergütung orientiert sich mit 50% an der Entgeltgruppe 13 des TVöD/VKA.

Aus Umweltschutzgründen bitten wir Sie, uns die Bewerbungsunterlagen in digitaler Form zukommen zu lassen. Das Zeppelin Museum begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter, Nationalitäten und von People of Colour sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 08.01.2022 an: job@zeppelin-museum.de (maximal 10 MB).

Für Fragen stehen Ihnen Agnes Bidmon (Leiterin Abteilung Diskurs & Öffentlichkeit) und Stefanie Strigl (Leiterin Abteilung Kommunikation) zur Verfügung:

bidmon@zeppelin-museum.de, +49 7541 3801-40
strigl@zeppelin-museum.de, +49 7541 3801-21

Reference:
JOB: Wiss. Volontariat, Zeppelin Museum Friedrichshafen. In: ArtHist.net, Dec 6, 2022 (accessed Feb 6, 2023), <https://arthist.net/archive/38088>.

^