JOB Nov 15, 2022

Juniorprofessur Transkulturelle Kunstgeschichte (W1), Lüneburg

Leuphana Universität Lüneburg
Application deadline: Jan 8, 2023

Susanne Albers

AN DER FAKULTÄT KULTURWISSENSCHAFTEN DER LEUPHANA UNIVERSITÄT LÜNEBURG IST FOLGENDE JUNIORPROFESSUR ZU BESETZEN:

TRANSKULTURELLE KUNSTGESCHICHTE (W1).

Sie forschen mit kulturwissenschaftlicher Ausrichtung zu Fragen der modernen und/oder zeitgenössischen Kunst aus transkultureller Perspektive. Sie richten Ihr Augenmerk sowohl auf Formen künstlerischer Praktiken im weitesten Sinne wie auf deren theoretische Modellierung und verstehen die Kunstgeschichte als Teil einer globalen Verflechtungsgeschichte. Sie nehmen kritische Perspektiven etwa aus den Indigenous Studies, De- und Postcolonial Studies, Urban Studies, Design Studies, Black Studies, Gender- oder Queer Studies in den Blick. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse zu Geschichte, Theorie und Praxis der modernen und zeitgenössischen Kunst und betrachten aktuelle Entwicklungen vor einem breiten historischen Horizont.

Als interdisziplinär ausgerichteter Forscherin tragen Sie mit einem eigenständigen, originären Profil wesentlich zur Weiterentwicklung der Fakultät Kulturwissenschaften bei. Zum Forschungsschwerpunkt „Kulturen der Kritik“ der Fakultät sowie zum gleichnamigen DFG-Graduiertenkolleg können Sie durch Ihre Arbeiten wesentliche Beiträge leisten. Idealerweise besitzen Sie bereits Erfahrungen in der produktiven Zusammenarbeit in fächerübergreifenden Forschungsverbünden und mit der Einwerbung drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte.

Sie sind in nationale und internationale Fachdiskussionen auf hohem Niveau eingebunden und bereichern diese durch hochkarätige Publikationen in einschlägigen nationalen und internationalen Fachzeitschriften und Verlagen. Sie verfügen über einschlägige Lehrerfahrungen und haben Freude daran, in disziplinenübergreifenden Studiengängen zu lehren. Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und sind in der Lage, englischsprachige Lehrveranstaltungen durchzuführen. Sofern Sie über keine Deutschkenntnisse verfügen, sind Sie bereit, diese in einem vertretbaren Zeitrahmen zu erwerben.

Als Juniorprofessor*in sind Sie organisatorisch dem Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft der Leuphana Universität Lüneburg zugeordnet.

Die Einstellungsvoraussetzungen (W1) richten sich im Übrigen nach § 30 Absatz 2 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) und umfassen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine durch Erfahrung und den Einsatz innovativer Lehrformen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung sowie die besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine herausragende Promotion nachgewiesen wird.

Die Berufung auf die Juniorprofessur (W1) erfolgt grundsätzlich zunächst auf drei Jahre befristet. Nach einer positiven Zwischenevaluation (gemäß der Richtlinie für die Zwischenevaluation von Juniorprofessuren der Leuphana Universität Lüneburg) wird die Juniorprofessur um drei Jahre verlängert. Die Möglichkeit einer Überführung der Juniorprofessur in eine unbefristete, lebenslange Professur im Anschluss an die maximal sechsjährige Amtszeit ist nicht gegeben.

An der Leuphana Universität Lüneburg finden Sie eine akademische Gemeinschaft, die offen für wechselnde Perspektiven ist und die den Dialog zwischen den Disziplinen sowie zwischen Forschung und Praxis kultiviert. Wir widmen uns den Herausforderungen der Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts mit Engagement und Nachdruck. Als eine Institution in der liberal arts-Tradition leiten wir unsere Studierenden zum selbstständigen Denken, Hinterfragen und Handeln an. Unsere Professor*innen fördern das Bewusstsein für Gender- und Diversity-Aspekte sowohl in der Lehre als auch in der Forschung.

Als Ansprechpartner steht Ihnen der Dekan der Fakultät Kulturwissenschaften, Prof. Dr. Roberto Nigro (roberto.nigro@leuphana.de), sowie Prof.in Dr. Beate Söntgen vom Institut für Philosophie und Kunstgeschichte (beate.soentgen@leuphana.de) zur Verfügung.

Die Universität strebt eine Erhöhung ihres Professorinnenanteils an. Sie lädt qualifizierte Wissenschaftlerinnen zu einer Bewerbung nachdrücklich ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei der Stellenbesetzung bevorzugt behandelt.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Bewerbung die im Folgenden aufgeführten Unterlagen enthält und bündeln Sie diese für den elektronischen Versand in einem PDF-Dokument: Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der akademischen Abschlüsse. Bitte fügen Sie den ausgefüllten Bewerbungsbogen Ihren Unterlagen bei. Hinweise zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis zum 8. Januar 2023 mit dem Stichwort Transkulturelle Kunstgeschichte (W1) vorzugsweise elektronisch an beko@leuphana.de oder postalisch an den Präsidenten der Leuphana Universität Lüneburg, Postfach 2440, 21314 Lüneburg. Im Original zugesandte Bewerbungsunterlagen können wir nicht zurücksenden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise für Bewerber*innen.

Reference:
JOB: Juniorprofessur Transkulturelle Kunstgeschichte (W1), Lüneburg. In: ArtHist.net, Nov 15, 2022 (accessed Dec 3, 2022), <https://arthist.net/archive/37934>.

^