TOC Nov 17, 2021

INSERT No.1, 2021: Zonen der Gegenwart – Praktiken der Annäherung

Julia Wolf, Institute for Cultural Studies in the Arts

Die neue Open Access Publikationsplattform „INSERT. Artistic Practices as Cultural Inquiries“ sucht eine Engführung künstlerischer, wissenschaftlicher und kuratorischer Praktiken im Rahmen kulturanalytischer Forschung. INSERT wurde von Sigrid Adorf, Noëmie Stähli und Julia Wolf am Forschungsschwerpunkt Kulturanalyse in den Künsten der Zürcher Hochschule der Künste entwickelt. Die erste Ausgabe steht unter dem Themenfokus „Zonen der Gegenwart – Praktiken der Annäherung“. Die Beiträge sind unter https://insert.art abrufbar.

INHALT

Sigrid Adorf/Noëmie Stähli/Julia Wolf: „Editorial. Zonen der Gegenwart – Praktiken der Annäherung“

Elke Krasny: „Statues of Peace. Mahnmal, Erinnerungsaktivismus, Zeug*innenschaft, feministisch materialistische und semantische Kulturtheorie“

Julia Wolf: „,This act of opening‘ – Künstlerische Annäherungen zum Betretbarmachen und Verschieben von Geschichte(n)“

Petra Köhle/Nicolas Vermot-Petit-Outhenin: „It remains to be seen if […] and if it will be“

knowbotiq: „Molecular Intimacies“

Noëmie Stähli: „Bilderhören. Notes on a Method“

Sigrid Adorf: „,Elemente des Wirklichen im Sinne einer Versuchsanordnung‘ – Gedanken zu einem künstlerisch-kulturanalytischen Experimentalverständnis“

Dorota Sajewska: „Körper-Archiv. Wie performative Künste die affektive Interdependenz von Wissen und Geschichte vermitteln“

Reference:
TOC: INSERT No.1, 2021: Zonen der Gegenwart – Praktiken der Annäherung. In: ArtHist.net, Nov 17, 2021 (accessed Jan 18, 2022), <https://arthist.net/archive/35358>.

^