JOB Sep 7, 2021

Leitung LVR-Dezernat Kultur und Landschaftliche Kulturpflege, Köln

Landschaftsverband Rheinland, Köln, Feb 01, 2022
Application deadline: Sep 17, 2021

Susann Ioannidis, Landschaftsverband Rheinland

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen sowie mit seinem Verbund Heilpädagogischer Hilfen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreis-freien Städte und die 12 Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Wir suchen ab dem 01. Februar 2022 eine/einen
LANDESRÄTIN/LANDESRAT (w/m/d)
als Leiterin/Leiter des LVR-Dezernates Kultur und Landschaftliche Kulturpflege
(Besoldungsgruppe B 4 LBesO zuzüglich Aufwandsentschädigung)


AUFGABEN
Leitung des LVR-Dezernats Kultur und Landschaftliche Kulturpflege mit 20 Museen und Kultureinrichtungen

Im Einzelnen erwarten Sie folgende Aufgaben:
- Sie verstehen sich als Antriebskraft des Dezernates Kultur und landschaftliche Kulturpflege des Landschaftsverbandes Rheinland, entwickeln die strategische Positionierung des Dezernates und treiben zentrale Projekte voran
- Sie schärfen das Profil des Dezernates in seinen strukturbildenden Kernbereichen und vielfältigen kulturellen Aufgabenstellungen und entwickeln hierfür zukunftsfähige strategische Konzeptionen
- Sie kümmern sich engagiert um Themen, wie die inhaltliche Weiterentwicklung mit den Schwerpunkten der regionalen und überregionalen Vernetzung, der inklusiven Gesamtausrichtung und der Digitalisierung des Dezernates
- Sie sind verantwortlich für ein gut funktionierendes, kollegial zusammenarbeitendes und motiviertes Dezernat
- Sie repräsentieren Ihr Dezernat gegenüber Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Öffentlichkeit im Rahmen von Netzwerk- und Gremienarbeit

PROFIL
Voraussetzung für die Besetzung:
- Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium aus der Fächergruppe der Geisteswissenschaften, im Studiengang Kunstgeschichte oder Rechtswissenschaften mit der Befähigung zum Richteramt (Master, Universitätsdiplom, Magister oder 2. Juristisches Staatsexamen)
- Mehr als 5-jährige Erfahrung in Leitungs- /Managementfunktionen in kulturellen Aufgabenfeldern bzw. in einer Kulturverwaltung

Wünschenswert sind:
- Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen mit öffentlichen oder kommunalen Verfahrens- und Entscheidungsstrukturen
- Sie haben Erfahrungen mit Gremienarbeit in Politik und Wissenschaft
- Sie sind offen, kommunikationsstark und verbindlich und verstehen sich als vertrauensvolle, kollegiale und ansprechbare Führungskraft
- Sie haben Ihre analytische und strategische Kompetenz bereits an anderer Stelle unter Beweis gestellt, sind entscheidungsfreudig und durchsetzungsstark
- Sie bringen Kompetenz im internen und externen Management und der Verwaltung im Kulturbereich mit
- Sie haben Kontakt zu nationalen und internationalen Netzwerken im kulturellen Bereich
- Sie haben ein sehr gutes Verständnis von wirtschaftlichem und unternehmerischem Handeln
- Sie kennen die einschlägigen nationalen und internationalen Entwicklungen im kulturellen Bereich und vertreten ein modernes, gegenwartsbezogenes Verständnis von Kulturarbeit und ihrer Vermittlung
- Sie netzwerken gerne und sind gut darin, andere von Ihren Plänen und Ideen zu überzeugen
- Sie haben Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln
- Sie sind engagiert und belastbar
- Sie sprechen und schreiben deutsch verhandlungssicher
- Sie verfügen über Auslandserfahrung
- Sie sprechen Englisch sehr gut und beherrschen idealerweise eine weitere europäische Fremdsprache gut

Der Landschaftsverband Rheinland und seine Einrichtungen befinden sich in einem ständigen Modernisierungsprozess, dazu gehört vor allem die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention mit dem Ziel der Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft im Rheinland. Ihr engagiertes Eintreten für dieses Ziel wird erwartet.

Die Landesrätinnen/Landesräte werden durch die Landschaftsversammlung Rheinland gewählt. Die Wiederwahl ist zulässig. Eine Änderung des Aufgabenbereiches der Dezernatsleitung bleibt vorbehalten.
Die Anstellung erfolgt als Beamtin/Beamter auf Zeit für die Dauer von acht Jahren (Wahlbeamtin/Wahlbeamter).

Sie müssen die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder die der Schweiz besitzen und müssen bei einer erstmaligen Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit nach dem 01.03.1963 geboren sein, da Sie eine volle achtjährige Amtszeit bis zum Erreichen Ihrer Regelaltersgrenze vollumfänglich ableisten können müssen.

Wir bieten Ihnen
- Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
- Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
- Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
- Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
- Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen und ggf. Referenzen bis zum 17.09.2021 an den
Landschaftsverband Rheinland
Frau Landesdirektorin Ulrike Lubek - persönlich -
Kennedy-Ufer 2
50679 Köln
Kennziffer: K4363

Eine persönliche Vorstellung ist nur auf besondere Einladung möglich.

Für telefonische Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Landesdirektorin, Frau Ulrike Lubek, Telefon: 0221/809-2606. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Reference:
JOB: Leitung LVR-Dezernat Kultur und Landschaftliche Kulturpflege, Köln. In: ArtHist.net, Sep 7, 2021 (accessed Oct 18, 2021), <https://arthist.net/archive/34693>.

^