ANN Jun 9, 2021

Saai archive talks 2021 (online, 17 Jun-1 Jul 21)

Online, Jun 17–Jul 1, 2021

Frank Metzger

Das Südwestdeutsche Archiv für Architektur und Ingenieurbau am KIT startet eine neue Online-Vortragsreihe mit internationalen Gästen über die Erhaltung und Erforschung des architektonischen Erbes

Als universitäres Architektur- und Ingenieurbauarchiv steht das saai am KIT in einer Reihe mit einer Vielzahl vergleichbarer Einrichtungen, die weltweit um die Erhaltung und Erforschung des architektonischen Erbes bemüht sind. Sie teilen ähnliche Erfahrungen und verwandte Probleme. Dabei stellen sie sich jeweils unterschiedlichen Herausforderungen und setzen sich entsprechend ganz eigene Ziele für die Zukunft. Die Themen reichen von Fragen der Archivierung im digitalen Zeitalter bis hin zum Wandel der historiographischen Paradigmen etwa unter Einbeziehung der Umwelt- und Globalgeschichte. Diesen und anderen Fragen ist die Gesprächsreihe „saai Archive Talks“ gewidmet, bei der Gäste aus führenden Architekturarchiven über die Bestände und über die Arbeit an ihren Einrichtungen berichten. Ziel der Gespräche ist es, in einen internationalen Austausch über heutige Aufgaben und Zukunftspotentiale von Architekturarchiven als universitäre Forschungseinrichtungen zu treten. Dabei sollen sowohl Studierenden als auch Fachleuten die Fragestellungen des saai im Kontext seines internationalen Netzwerkes nähergebracht werden.

----

Ines Zalduendo
Special Collections, Graduate School of Design, Harvard University
Donnerstag, 17.06.2021, 19:00 Uhr

Inés Zalduendo was born in Buenos Aires, Argentina and is an architect and archivist by both education and training. She received her Diploma from the Universidad de Buenos Aires, her Master in Architecture from Harvard’s Graduate School of Design, and her Master in Library Science, with a concentration in Archives Administration, from Simmons University. She is the Special Collections Archivist at the Frances Loeb Library of Harvard’s Graduate School of Design, where she oversees the Archival Collections, Rare Books, and Le Corbusier Research Collection.

----

Ricardo Daza
Museo de Arquitectura Leopoldo Rother, Universidad Nacional de Colombia
Donnerstag, 24.6.2021, 19:00 Uhr

Ricardo Daza is an architect and architectural historian trained at the Universidad Nacional Colombia in Bogota. He holds a master's degree in History, Art, Architecture and the City and a PhD in Architectural Design from the Universidad Politécnica de Cataluña in Barcelona. He has been a visiting professor at several institutes, museums, and universities in Europe and the Americas. Based as a Professor for Architecture Theory at Universidad Nacional de Colombia, he is currently in charge of the Program in Architectural Design and the PhD in Art and Architecture. He is also the director of the Museo de Arquitectura Leopoldo Rother, where he has curated numerous exhibitions. As an author he has successfully published books such as "Buscando a Mies" (ACTAR, Barcelona 2008, translated into English and German) or “Tras el Viaje de Oriente. Charles-Édouard Jeanneret – Le Corbusier” (Arquia, Barcelona 2015).

----

Monika Platzer
Architekturzentrum Wien 
Donnerstag, 01.07.2021, 19:00 Uhr

Monika Platzer studierte Kunstgeschichte an der Universität Wien und ist seit 1998 im Architekturzentrum Wien als Leiterin der Sammlung und Kuratorin tätig. Beispiele ihrer internationalen kuratorischen Tätigkeit bzw. der Leitung von diversen Forschungs- und Ausstellungsprojekten sind u. a.: „‚Wien. Die Perle des Reiches: Planen für Hitler“, „a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert“, „Lessons from Bernard Rudofsky“, „Mythos Großstadt, Architektur und Stadtbaukunst in Zentraleuropa 1890–1937“, „Wien entdeckt die Avantgarde“. Sie lehrt zudem an der Universität Wien und an der Technischen Universität Wien, ist Herausgeberin von icamprint, der Mitgliedszeitschrift der International Confederation of Architectural Museums. 2014 war sie Visiting Scholar am Center for European Studies der Harvard University. Der Schwerpunkt ihrer aktuellen Forschung liegt in der transnationalen Architekturgeschichte.

----

Zoom-Link für alle Veranstaltungen
https://kit-lecture.zoom.us/j/65829851859?pwd=SkRSS280Nk50VmJkL3JzZkN1SHpQZz09

Meeting-ID: 658 2985 1859
Kenncode: 774979

Das Südwestdeutsche Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai)
Das saai zählt heute zu den wichtigsten Einrichtungen seiner Art in Deutschland. Die Sammlung baut auf einem alten, vermutlich Lehrzwecken dienenden Bestand der Architekturabteilung der Polytechnischen Schule, dem heutigen Karlsruher Institut für Technologie, auf.
Neben der Ergänzung dieses Altbestandes konnte die Sammlung in den 1970er Jahren durch Schenkungen bedeutender und umfangreicher Nachlässe zeitgenössischer Architekt*innen stark erweitert werden. Diese Schenkungen gaben den Anstoß zur Gründung des saai.
Diese erfolgte 1989 auf Beschluss der Landesregierung Baden-Württemberg. Das saai ist eine Dienstleistungeinrichtung des KIT. Es wird derzeit kommissarisch von Prof. Dr. Joaquin Medina Warmburg (Professur Bau- und Architekturgeschichte) geleitet.

https://www.saai.kit.edu/

Reference:
ANN: Saai archive talks 2021 (online, 17 Jun-1 Jul 21). In: ArtHist.net, Jun 9, 2021 (accessed Jul 31, 2021), <https://arthist.net/archive/34330>.

^