ANN Apr 12, 2021

MAI-Tagung 2021 (online, 5-26 May 21)

Online - ZOOM, May 5–26, 2021
Deadline: May 25, 2021

Thilo Martini, LVR-Fachbereich Kultur

2020 war es uns leider nicht möglich, gemeinsam mit Ihnen das 20-jährige Jubiläum der MAI-Tagungsreihe zu begehen. Auch 2021 lässt es die Entwicklung des Pandemiegeschehens weiterhin nicht zu, dass wir uns wieder persönlich zusammenfinden können.

Die Erfahrungen der letzten Monate haben gezeigt, dass sich analoge Veranstaltungsformate nicht ohne Modifikationen in eine Online-Variante übertragen lassen. Auf Grund dieser Überlegungen wird die MAI-Tagung 2021 als Online-Konferenz in abgewandelter Form stattfinden. Sie fokussiert dabei auf wenige Themengebiete und eine auf mehrere Termine verteilte und komprimierte Darbietung der jeweiligen Beiträge. Sie präsentiert sich nun erstmalig in Form von sog. „MAI-lights“, die in vier Themenblöcken – verteilt auf vier Nachmittagstermine im Mai, jeweils mittwochs um zwei (14:00 Uhr) – ausgerichtet werden.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über ein Online-System, Informationen und den Zugang dazu finden Sie hier:
https://mai-tagung.lvr.de/de/anmeldung/inhaltsseite_7.html

Programm „MAI-lights“ 2021

MAI-light I:
"Nutzer:innenforschung und Teambuilding"
Mittwoch, 05. Mai 2021, zwischen 14:00-17:00 Uhr

Ab 13:45 Uhr, Einchecken
Ab 14:00 Uhr, Begrüßung

Spotlight on the Audience! Nutzer:innenforschung zu digitalen Sammlungspräsentationen von Kunstmuseen
Theresa Maria Stärk M.A., Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / Institut für Kunstgeschichte

Besucher-Datenanalyse im Museum Barberini
Esther Knuth / Remigiusz Plath, Museum Barberini, Potsdam

Kooperative App-Entwicklung, nachhaltige Strategien und Nutzer:innenstudie: Die MuseumsMenschen-Web-App
Uni.-Prof. Dr. Anja Grebe, Donau-Universität Krems / Professur für Kulturgeschichte und Museale Sammlungswissenschaft

Online-Vermittlungsformate aus der Corona-Zeit auf dem Prüfstand – Einblick in die nutzer:innenorientierte Forschung zur Digitalen Werkstatt der Klassik Stiftung Weimar
Nicolas Dittgen / Florentine Holte / Sophia Gröschke, Klassik Stiftung Weimar

Vom Aktionismus zur Agilität - Das Europäische Hansemuseum auf dem Weg in der Corona-Krise
Dr. Felicia Sternfeld, Europäisches Hansemuseum Lübeck gGmbH

Wissenschaftsgeleitete Digitalisierung am Deutschen Schifffahrtsmuseum. Über den Aufbau eines digitalen Teams in Pandemiezeiten
Dr. des. Isabella Hodgson / Dr. Dennis Niewerth / Dr. Alexander Reis, Deutsches Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für maritime Geschichte, Bremerhaven

MAI-light II:
"Gamification / Escape-Rooms / Instagram"
Mittwoch, 12. Mai 2021, zwischen 14:00-17:00 Uhr

Ab 13:45 Uhr, Einchecken
Ab 14:00 Uhr, Begrüßung

Digitale Spiele in musealen Kontexten
Christian Bihn, Museum für Kommunikation Nürnberg
Digitale Vermittlungsformate im Stadtmuseum Aarau am Beispiel von Minecraft-Workshops
Marc Griesshammer / Laura Schuppli, Stadtmuseum Aarau (CH)

Bergbau entdecken! Digital und analog durch das Deutsche Bergbau-Museum Bochum
Dr. Miriam Höller / Stefanie Biermann, Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Neanderthal: Memories: die Entwicklung eines inklusiven, spielbaren Hör-Erlebnisses
Anna Riethus, Stiftung Neanderthal Museum, Mettmann
Carolin Winter, Wegesrand GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
Reuchlin digital: Medienpädagogik, kulturelle Bildung und Game-based Learning

Daniel Autenrieth / Claudia Baumbusch, Kulturamt Pforzheim
Analoges anders ansehen – Museale Ausstellungen und Vermittlung im Spannungsfeld zwischen analogem und digitalem Raum
Nicolas Schimerl M.A. / Pia Weber M.A., Deutsches Bergbau-Museum Bochum

#museumfromhome? Besucher:innenfotografie während der Corona-Pandemie
Sandra Kristin Knocke M.A., Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Literatur und Medien

Gemeinsam neues Wissen schaffen: #femaleheritage und Archivlücken
Anke Buettner M.A., Monacensia im Hildebrandhaus / Stadtbibliothek München
Dr. Tanja Praske, KULTUR-MUSEUM-TALK, Garching

MAI-light III:
“Künstliche Intelligenz (KI) im Museum"
Mittwoch, 19. Mai 2021, zwischen 14:00-17:00 Uhr (+ Nachschlag)

Ab 13:45 Uhr, Einchecken
Ab 14:00 Uhr, Begrüßung

Künstliche Intelligenz: Phantasmagorie oder Zukunftstechnologie?
Prof. Dr. Tobias Hochscherf / Mara Sophie Meyer, Fachhochschule Kiel

Netzwerk KI & Museen
Sonja Thiel Badisches Landesmuseum Karlsruhe
Dr. Tabea Golgath, Stiftung Niedersachsen / LINK – KI und Kultur

KI im Museum – die Neukonzeption des Deutschen Museums Bonn und TIMA, der interaktive Museumsguide
Ralph Burmester, Deutsches Museum Bonn
Dr. Andrea Niehaus, Deutsches Museum Bonn
Ron Tamerin, TamerinTECH UG, München

Unterstützung der Metadatenerfassung bei der Digitalisierung von Fotobeständen für Kultureinrichtungen mittels KI
Dennis Przytarski, Fachhochschule Kiel / Projekt Kulturspäre.sh
Valentin Strauß, Dataport AöR, Altenholz

Mit Künstlicher Intelligenz zur Curator’s Machine. Das Forschungsprojekt „Training the Archive“ stellt sich vor
Dominik Bönisch, Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen

Erzählte Geschichte trifft Künstliche Intelligenz – Multimodale Emotionserkennung in Zeitzeugenvideos
Nike Matthiesen, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
Michael Gref, Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin

Bilderlesemaschinen. Einsatzszenarien maschineller Lernverfahren im musealen Raum
Stefanie Schneider M.Sc. / Prof. Dr. Hubertus Kohle, Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Kunstgeschichte

Nachschlag:
Die Transkriptionswerkstatt des Museums für Naturkunde Berlin – Digital und analog
Dr. Diana Stört / Dr. Wiebke Rössing / Sandra Miehlbradt, Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung, Berlin

MAI-light IV:
"Online-Vermittlung – aus der Krise in den Kanon"
Mittwoch, 26. Mai 2021, zwischen 14:00-17:00 Uhr (+ Nachschlag)

Ab 13:45 Uhr, Einchecken
Ab 14:00 Uhr, Begrüßung

Kunst ohne Museum. Vermittlung in Zeiten der Corona-Pandemie
Sandra Richter, Rheinische Friedrich-Wilhelms -Universität Bonn / Kunstgeschichte

dialogisch – digital – direkt. Online-Führungen im LWL-Museum für Archäologie
Dr. Michael Lagers, LWL-Museum für Archäologie, Westfälisches Landesmuseum Herne

Das Kölner NS-DOK in der virtuellen Welt – museumspädagogische Perspektiven für die digitale Ausstellung in der virtuellen Welt des 360-Grad-Rundganges
Dr. Dirk Lukaßen, Museumsdienst Köln / Referent Bildung und Vermittlung am NS-Dokumentationszentrum
Christine Bolz, Redaktionsbüro Dank, Köln

Digitale Live Touren im Museum Barberini
Dr. Dorothee Entrup, Museum Barberini, Potsdam
Florian Rogge, Giant Monkey GmbH, Berlin

Kleiner Aufwand – große Wirkung. Live Chats der Pinakotheken aus München
Jochen Meister M.A. / Max Westphal M.A., Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

GNMkids – Das Kinder-Videoblog des Germanischen Nationalmuseums
Dr. Andrea Langer MBA / Maria Meinert / Sandra Knocke M.A., Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Kunstverschwendung? Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe auf neuen digitalen Wegen
Tabea Schwarze, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Nachschlag:
#CoronaCollectionHH der Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH)
Anna Symanczyk, Stiftung Historische Museen Hamburg

Reference:
ANN: MAI-Tagung 2021 (online, 5-26 May 21). In: ArtHist.net, Apr 12, 2021 (accessed May 16, 2021), <https://arthist.net/archive/33835>.

^