JOB Mar 13, 2021

Geschäftsführung Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz Köln

Application deadline: Apr 4, 2021

Susann Ioannidis

Der Landschaftsverband Rheinland sucht zum 01.10.2021 eine/einen

Geschäftsführerin/Geschäftsführer (m/w/d)

für den Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL) in Köln.

Die Geschäftsstelle des RVDL besteht aktuell aus fünf hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Die/Der Geschäftsführer*in ist Mitarbeiter*in des LVR und dienstrechtlich dem LVR-Dezernat für Kultur und Landschaftliche Kulturpflege, Fachbereich Regionale Kulturarbeit, zugeordnet.

Stelleninformationen
Standort: Köln
Befristung: unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit
Vergütung: E15 TVöD

Kontaktinformationen
Ansprechperson: Landesrätin Milena Karabaic
Telefon: 0221 809-3785

Bewerbungsfrist: 04.04.2021

Ihre Aufgaben
Geschäftsführung des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL)

Dazu gehören insbesondere:
• Leitung der Geschäftsstelle und verantwortliche Führung des operativen Geschäfts auf Grundlage der Vorgaben und Weisungen des ehrenamtlichen Vorstandes sowie Verantwortung für das Rechnungswesen
• Vor- und Nachbereitung der Vorstandssitzungen sowie der jährlichen Mitgliederversammlung
• Zusammenarbeit mit den derzeit 14 Regionalverbänden sowie den Arbeitsgruppen des Vereins
• Vertretung des Vereins nach außen, u.a. durch Vorträge, Moderationen oder Mitwirkung in Kooperationsprojekten
• Organisation von Veranstaltungen, z. B. Tagungen, Symposien oder Exkursionen
• Verantwortung für die Kommunikation des Vereins, u.a. Newsletter, Web-Inhalte, Social Media
• Steuerung der Vereinsentwicklung (u.a. Zukunftskonzept, Mitgliederwerbung)
• Kooperation mit dem LVR, insbesondere mit dem LVR-Dezernat für Kultur und Landschaftliche Kulturpflege

Ihr Profil
Voraussetzungen für die Besetzung:
• Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Geschichte, Kunstgeschichte, Architektur, Geographie oder Architektur und Städtebau (Master, Magister, Universitätsdiplom)
• Mindestens dreijährige Berufserfahrung mit Personal- und Budgetverantwortung, bevorzugt in kulturellen Aufgabenfeldern bzw. in einer Kulturverwaltung

Wünschenswert sind:
• Promotion
• Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Projekten, im Projektmanagement inkl. Personal- und Budgetverantwortung sowie der Akquise von Drittmitteln
• Sehr gute Kenntnisse der historischen Kulturlandschaft Rheinland
• Kenntnisse der Praxis der Denkmalpflege, des Landschaftsschutzes, der Baukultur sowie der entsprechenden gesetzlichen Grundlagen
• Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von (wissenschaftlichen) Veranstaltungen
• Erfahrungen in der Organisation von Vereinsarbeit (u. a. Gremienarbeit) inkl. Erfahrungen in der disziplinübergreifenden Zusammenarbeit und Aktivierung des bürgerschaftlichen Engagements
• Erfahrungen im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
• Kommunikationstalent und Überzeugungskraft
• Teamfähigkeit
• Fähigkeit zu strategischer Arbeit sowie einem ausgeprägten Gestaltungswillen
• Fremdsprachenkenntnisse in Englisch sowie vorzugsweise in weiteren Fremdsprachen im Hinblick auf NRW-Nachbarstaaten (B, NL, F)
• PKW-Führerschein mit Fahrpraxis

Wir bieten Ihnen:
• Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
• Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
• Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
• Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
• Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
• Freier Eintritt in die LVR-Museen
• Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet)
• Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
• Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit
• Vielfältige Aufgaben
• Gute Entwicklungsperspektiven
• Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
• Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist
• Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung)
• Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Bewerbung bis zum 04.04.2021
Referenzcode: K3999

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei. Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zab.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de.

Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. (RVDL) ist seit 1906 überregional als ehrenamtlich getragene Organisation und als Träger öffentlicher Belange im Bereich Denkmalpflege sowie des Natur- und Landschaftsschutzes tätig. Zu seinen rund 3.500 Mitgliedern zählen ca. 400 korporative Mitglieder, darunter Gemeinden, Städte, Kreise, Kultur-, Geschichts- und Heimatvereine sowie Universitätsinstitute und andere wissenschaftliche Institutionen. Sein Arbeitsgebiet umfasst den Landesteil Nordrhein von Nordrhein-Westfalen, das nördliche Rheinland-Pfalz sowie das Saarland und den Rheingau. Grenzüberschreitend arbeitet der RVDL mit Partnern in Belgien, Frankreich und den Niederlanden zusammen.

Kontaktinformation zum RVDL – Ansprechperson:
Christoph Zöpel, Vorsitzender des RVDL, Telefon 0234 -30765798

Mehr Informationen über den LVR und den Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz finden Sie im Internet unter www.lvr.de bzw. www.rheinischer-verein.de.

Reference:
JOB: Geschäftsführung Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz Köln. In: ArtHist.net, Mar 13, 2021 (accessed Dec 3, 2021), <https://arthist.net/archive/33587>.

^