JOB Jan 29, 2021

Professur Baugeschichte und Architekturtheorie, Beuth Hochschule Berlin

Berlin
Application deadline: Mar 19, 2021

Eva Maria Froschauer

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin besetzt die

Professur Baugeschichte und Architekturtheorie - Bauen im Bestand im Fachbereich IV Architektur und Gebäudetechnik

unbefristet zum Wintersemester 2021.

Gesucht wird eine ausgewiesene Persönlichkeit mit umfassenden Kenntnissen und Erfahrungen auf den Gebieten der periodischen Baugeschichte und der entwurfsmethodischen Architekturtheorie. Eine zusätzliche praxisbezogene Qualifikation auf dem Gebiet Bauen im Bestand wird gewünscht.
Die damit verbundenen fachspezifischen Forschungstätigkeiten können Sie durch einschlägige Publikationen nachweisen.

Voraussetzungen für die Berufung sind:
- ein abgeschlossenes Studium der Architektur oder der Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Baugeschichte
- fachbezogene Leistungen in der Berufspraxis, z.B. baugeschichtliche bzw. denkmalpflegerische Gutachten oder realisierte Bauten im Umgang mit Bestand
- pädagogische Eignung, nachgewiesen durch einschlägige Lehrerfahrung
- die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch eine Promotion erbracht wurde. Bewerber:innen ohne Promotion müssen promotionsadäquate Leistungen aus Praxis und Lehre nachweisen.
- Sozialkompetenz ist uns wichtig, wir wünschen uns eine teamfähige Person als Kolleg:in und als Vorbild für unsere Studierendenschaft, die offen für neue methodische und didaktische Ansätze ist.
- Wir freuen uns, wenn Sie Ihrer Bewerbung ein Lehrkonzept, dass unsere Studierende berücksichtigt, beifügen.

Sie werden das gesamte Fachgebiet (Bachelor und Master) methodenkompetent in der Lehre und in der angewandten Forschung vertreten. Sie sind bereit und in der Lage, in einem Teilbereich des aufgeführten Fachgebietes eigene Forschungsprojekte durch Drittmitteleinwerbung zu betreiben. Sie können all das auch unter den Bedingungen zunehmender Internationalisierung. Sie übernehmen Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung und beteiligen sich aktiv an der Mitgestaltung einer Hochschule im Wandel.


Bewerbungsfrist 19.03.2021

Chancengleichheit:
Die Beuth Hochschule für Technik Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an. Sie bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.
Interessierte Frauen können Kontakt zentralen Frauenbeauftragten der Hochschule aufnehmen.
Die Beuth Hochschule für Technik Berlin ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin. Es unterstützt Partner/-innen von Neuberufenen, die ihren Wohnsitz nach Berlin verlegen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.dualcareer-berlin.de.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Grundsätzliche Anforderungen an alle unsere Professuren:
Die verstärkte Internationalisierung erfordert gute englische Sprachkenntnisse.
Die Bewerberinnen / die Bewerber müssen fähig sein, das gesamte Fachgebiet in der Lehre und der angewandten Forschung zu vertreten.
Ebenso wird vorausgesetzt, dass sie Aufgaben im Bereich der Grundlagenausbildung und im Service übernehmen.
Eine engagierte Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung ist für die zu berufende Person selbstverständlich.
Bei externen Bewerbern / Bewerberinnen wird ein Wohnungswechsel in den Raum Berlin zur Erfüllung der Dienstpflichten erwartet.
Voraussetzungen für die Berufung ist immer die Berufungsfähigkeit gem. §100 des Berliner Hochschulgesetzes.
Die Berufung zum Professor / zur Professorin durch das zuständige Mitglied der Senatsverwaltung für Wissenschaft ist im Regelfall mit der Ernennung zur/zum Beamtin/Beamten auf Lebenszeit verbunden.

Formaler Ablauf:
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennnummer innerhalb der oben angegebenen Bewerbungsfrist an den Präsidenten zu adressieren. Bitte senden Sie diese vorzugsweise per E-Mail an professur[at]beuth-hochschule.de. oder postalisch an die Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Präsident, Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bei postalischer Zusendung fügen Sie daher nur Kopien an, bei einem Versand per E-Mail senden Sie bitte nur eine einzelne Datei im pdf-Format. Originalunterlagen bitte nur auf besondere Anforderung einsenden.
Wir bitten Sie, zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Bewerbung ein Onlineformular unter www.beuth-hochschule.de/professur auszufüllen.

Ansprechpartner:
Prof. Dipl.-Ing. Gerd Sedelies, Dekan FB IV, Architektur und Gebäudetechnik
sedelies[at]beuth-hochschule.de

Reference:
JOB: Professur Baugeschichte und Architekturtheorie, Beuth Hochschule Berlin. In: ArtHist.net, Jan 29, 2021 (accessed Aug 12, 2022), <https://arthist.net/archive/33309>.

^