CONF Jan 13, 2003

Das "Goldene Wunder" in der Dortmunder Petrikirche (Dortmund, May 2003)

Heike Schlie

Dortmunder Petrikirche

"Bildgebrauch und Bildproduktion Das 'Goldene Wunder' in der Dortmunder
Petrikirche"

Tagung 8.-10.5.2003
Institut fuer Kunst und ihre Didaktik, Universitaet Dortmund

Das monumentale Altarwerk in der Dortmunder Petrikirche wurde 1521 in
der Handels- und Kunstmetropole Antwerpen bestellt. Es gehoerte
urspruenglich zur Ausstattung des Hauptaltares der Franziskanerkirche in
Dortmund. Als diese im 19. Jahrhundert abgerissen wurde, gelangte es in
die Petrikirche, wo es noch heute den Hauptaltar schmueckt. Mit seinem
doppelten Fluegelpaar kann das in seiner Hauptansicht praechtig
skulptierte und vergoldete Altarretabel dreifach im Rhythmus von
Liturgie und Kirchenjahr gewandelt werden. Das Altarwerk zeigt eine
nachgerade ueberbordende Fuelle von einzelnen Szenen und Bildthemen. Sie
bringen zentrale Inhalte von Theologie und Froemmigkeit am Uebergang von
Spaetmittelalter und frueher Neuzeit zur Anschauung. Besonders
auffallend sind die prominenten Darstellungen, die der Eucharistie und
Sakramentsfroemmigkeit gewidmet sind.

Waehrend der Tagung beleuchten Historiker, Theologen und Kunsthistoriker
das komplexe Altarwerk aus verschiedenen Perspektiven. Den Schwerpunkt
bilden Vortraege zu seiner Produktion und Rezeption, die dem lokalen und
kunstlandschaftlichen Kontext, der liturgischen Einbindung des Retabels,
seinem Zusammenspiel mit weiteren Kunstwerken in seinem Umfeld sowie den
allgemeinen oekonomischen Bedingungen der Produktion und des Importes
von Antwerpener Schnitzretabeln gewidmet sind. Daneben zeigen Beitraege
zum Themenkreis der im "Goldenen Wunder" zentral dargestellten
Gregorsmesse die komplexe Verwendung eines Bildtypus fuer Altarretabel
in unterschiedlichen Froemmigkeits- und Funktionszusammenhaengen.

Referenten: Arnold Angenendt, Nils Buettner, Godehard Hoffmann,
Katharina Krause. Thomas Lentes, Susan Marti, Esther Meier, Thomas
Schilp, Heike Schlie, Elisabeth Tillmann, Barbara Welzel

Veranstalter:

Conrad-von-Soest-Gesellschaft

Institut fuer Kunst und ihre Didaktik der Universitaet Dortmund/
Lehrstuhl fuer Kunstgeschichte

Forschungsgruppe "Kulturgeschichte und Theologie des Bildes im
Christentum" (gefoerdert aus Mitteln der VolkswagenStiftung),
Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster

Kontakt und Informationen:

Dr. Heike Schlie
Forschungsgruppe "Kulturgeschichte und Theologie des Bildes im
Christentum"
Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster
Huefferstr. 27
D - 48149 Muenster
Tel. 0049-0251-8332585
Fax 0049-0251-8330038
hschlieuni-muenster.de

Reference:
CONF: Das "Goldene Wunder" in der Dortmunder Petrikirche (Dortmund, May 2003). In: ArtHist.net, Jan 13, 2003 (accessed Apr 13, 2024), <https://arthist.net/archive/25434>.

^