Q Jan 21, 2003

Bildhauerin Harriet von Rathlef-Keilmann (Riga 1887 - Berlin 1933)

Robert Alexander

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei meiner Forschungsarbeit ueber die vergessene, avantgardistische
Bildhauerin Harriet Ellen Siderowna von Rathlef-Keilmann, geb. Keilmann
(Riga 1887 - Berlin 1933) bin ich in ihrer Biogr. auf einige Punkte
gestossen, die mir von den entsprechenden Archiven auch nicht beantwortet
werden konnten.

Es handelt sich einmal um die Muenchner Damen-Akademie des dortigen
Kuenstlerinnen-Vereins und die von den Graphikern Heinrich Wolff und Ernst
Neumann (Mitbegruender der Zeitschrift " Die Jugend ") im Jahre 1900 in
Muenchen begruendete Mal-und Zeichenschule/Privatschule fuer graphische
Kuenste. Ich bin auf der Suche nach veroeffentlichten Forschungsarbeiten
ueber beide private Kunstanstalten, um herauszufinden, ob dort die
Kuenstlerin im WS 1907/08 ihre Studien fortgesetzt hat. Mir liegen bis jetzt
nur der Muenchner Polizeimeldebogen (Kopie), die Angaben in dem Lebenslauf
der Kuenstlerin, der in ihrer Akte des Staatl. BAUHAUSES Weimar archiviert
ist und die Erinnerungen einer ihrer 1999 in Barcelona verstorbenen Tochter
vor, die dort auch Muenchen als Studienort erwaehnte. Die Debschitz-Schule
kann ich bisher ausschliessen. In der an der TU-Muenchen veroeffentl.
Magisterarbeit von Frau Rinker taucht sie jedenfalls in der Schuelerliste
nicht auf. Ein weiterer Anhaltspunkt waere eine alte Postkarte, die der
Kuenstlerin im Sommer 1908 von dem Kunstsammler und Masch.-Bau Ing. Prof.
Ing. Paul von Lossow ( Prof. an der TU Muenchen ) von seinem Sommersitz in
Ammersee/Starnberger See schickte. Vielleicht gibt es irgend welche
Zusammenhaenge zwichen Prof. von Lossow und einer der Kunstschulen
(Debschitz-Schule, Damen-Akademie, Wolff'sche Privatschule fuer graph.
Kuenste ??) in Muenchen ?!

Desweiteren bin ich auf der Suche nach einer Skulptur " Baerenplastik "
(Material und Groesse unbekannt, vermutlich verschollen), die die
Kuenstlerin im WS 1907/08 in einem Kunstsalon (laut ihrer Angabe im
Lebenslauf) in Muenchen ausgestellt hat (bei Brakl u. Thannhauser,
Sezessionsgalerie oder im Kunstsalon Zimmermann ). Weder das Muenchner
Stadtarchiv, das Institut fuer Kunstgeschichte, die Monacencia-Bibliothek
noch das dortige Stadtmuseum hat von den angegebenen Kunstgalerien Kataloge
aus dieser Zeit. Die Kunstbibliothek in Berlin ist auch erdenklich schlecht
bestueckt.

Wer mir weiterhelfen kann, den bitte ich mich ueber meine E-Mail-Adr. zu
kontaktieren:

Rob.Dup.gmx.de

Herzlichen Dank im Voraus fuer die Hilfe !!

Meine Adresse:

R.Dupuis
Weichselstr. 52

D-12045 Berlin
BRD

Reference:
Q: Bildhauerin Harriet von Rathlef-Keilmann (Riga 1887 - Berlin 1933). In: ArtHist.net, Jan 21, 2003 (accessed Mar 23, 2023), <https://arthist.net/archive/25401>.

^