ANN May 11, 2001

Forschungsprojekt Visuelle Kompetenz ABK Stuttgart

Michael

Visuelle Kompetenz im Medienzeitalter
Ein Forschungsprojekt an der Staatlichen Akademie der Bildenden
Kuenste Stuttgart

Visuelle Kompetenz im Medienzeitalter ist ein vierjaehriges
Forschungsprojekt an der Staatlichen Akademie der Bildenden Kuenste
Stuttgart. Dieses Vorhaben zaehlt zu den ausgewaehlten Projekten, die
von der Bund-Laender-Kommission fuer Bildungsplanung und
Forschungsfoerderung im Rahmen des Programms Kulturelle Bildung im
Medienzeitalter gefoerdert werden.

Das Forschungsprojekt reagiert auf die expandierende visuelle Kultur
und zielt auf eine Verankerung der Netzkommunikation in den
Kunsthochschulen und im Kunstunterricht der allgemein bildenden
Schulen. Es wendet sich insbesondere an Studenten der Kunsterziehung
an der Kunstakademie Stuttgart, moechte jedoch ebenso Kuenstler,
Kunsthistoriker und bereits ausgebildete Kunstlehrer ansprechen und
vernetzen, um diesem Klientel eine zukunfts- und
arbeitsmarktorientierte Weiterbildung zu ermoeglichen.

An der Schnittstelle zwischen Gestaltung, Kommunikation und Informatik
setzt das Projekt an, um die visuellen und kommunikativen
Moeglichkeiten des Internet auszuloten und Kompetenzen im Umgang mit
diesem Medium zu vermitteln. Die digitale Herstellung, Aufbereitung
und Vermittlung von Bildern und Informationen sollen erlernt und
projektorientiert angewandt werden. Kommunikative, informatische und
gestalterische Kompetenz in der Handhabung von Netzwerken werden in
gemeinsamen kuenstlerischen Projekten geschult.

In einer eigens fuer dieses Forschungsprojekt eingerichteten
Medienwerkstatt erhalten angehende Kunsterzieher eine Zusatzausbildung
in der visuellen Medienkompetenz, die sie dann selbst in den allgemein
bildenden Schulen weitergeben koennen. Kunstlehrer sind hervorragende
Multiplikatoren, da sie ihr Wissen sehr schnell an viele junge
Menschen vermitteln. In einer zweiten Phase des Projekts soll daher
eine enge Nachbetreuung der Kunsterzieher vor Ort erfolgen.

Eine Verzahnung zwischen theoretisch-reflexiver Kompetenz und
konkret-anschaulicher Erfahrung wird angestrebt. Das Forschungsprojekt
soll fuer Uebersetzungsprozesse sensibilisieren, kritisches Forschen,
Experimentieren und Produzieren sollen gelehrt werden. Themenfelder
von Forschung und Lehre sind u.a. der Begriff der visuellen Kompetenz,
der konkret-anschaulichen Sinnlichkeit von Netzwerken, der
Kommunikations- und Organisationstheorie im Zusammenhang
elektronischer Netzwerke, der systemischen Theorie des Internet sowie
die Erarbeitung fachdidaktischer und kunstpaedagogischer Modelle. Der
Kompetenzgedanke steht im Mittelpunkt des Forschungsvorhabens.
Visuelle Kompetenz ist mehr als eine praktisch-technische
Nachqualifizierung. Kritische Distanz durch theoretische Reflexion und
Hintergrundwissen sind unabdingbar. Das Ziel ist die Ausbildung einer
erweiterten aesthetischen Urteilskraft.

Durch begleitende Forschungsarbeiten werden zukunftsfaehige Fort- und
Weiterbildungsmodelle im Sinne eines interdisziplinaeren
Bildungsmodells zu etablieren sein. Daneben ist eine vertiefende
theoretische Grundlagenforschung angestrebt, welche die Erfahrungen im
Projekt auf eine allgemein lehrbare Grundlagenforschung im
Kunstbereich zurueckfuehrt. Saemtliche Lehransaetze, Modelle, Kurse
und Materialien des Forschungsprojekts werden auf einer Website
publiziert und spaeter in einer Printfassung als Sammelband
erscheinen.

Weitere Informationen unter: http://www.visuelle-kompetenz.de

Projektleiter: Prof. Dr. Hans Dieter Huber
Mitarbeiter/in: Bettina Lockemann, Michael Scheibel

Fuer Rueckfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfuegung:

Staatliche Akademie der Bildenden Kuenste Stuttgart
Forschungsprojekt: Visuelle Kompetenz im Medienzeitalter
Am Weissenhof 1
70191 Stuttgart
fon: 0711/2575-277
fax: 0711/2575-225
mailto: infovisuelle-kompetenz.de

Reference:
ANN: Forschungsprojekt Visuelle Kompetenz ABK Stuttgart. In: ArtHist.net, May 11, 2001 (accessed Aug 16, 2022), <https://arthist.net/archive/24483>.

^