Research Grant DFK/INHA: Art market in France during the Occupation

Paris
Application deadline: Nov 5, 2019

The Institut national d’histoire de l’art (INHA) and the German Center for Art History Paris (DFK Paris) award a one-year grant for a research project on the art market in France during the Occupation.

The grant is aimed at art history researchers from France, Germany, and abroad undertaking a research project on the art market in France between 1940 and 1945. The recipients will spend six months each at the INHA and the DFK Paris. The goal of the grant is to support academic papers in this field as well as to offer the selected recipients a stimulating working environment intended to facilitate access to the archives and exchange with experts from around the world. The DFK Paris and the INHA have been encouraging papers and research on the history of the art market in the 20th century, particularly with regard to the exchange between France and Germany as well as to international networks within the art market and art criticism, for many years. Cooperation between the two institutions takes place as part of the bilateral program “Répertoire des acteurs du marché de l'art à Paris sous l'Occupation allemande” (INHA/Technische Universität Berlin), which examines the art market during the Occupation and its actors. Furthermore, both institutions are firmly embedded in the core research and documentation networks in this area of study. With this call for proposals for the joint research grant, the two institutions wish to provide the chosen grant recipients with an ideal basis for their work by placing precisely this research infrastructure at their disposal.

Funding Details

The grant provides recipients with 1,700€ per month for a duration of 12 months. The chosen candidate will be supported as a researcher for six months by the INHA and the DFK Paris respectively. The grant also provides for a work space as well as the use of the structural resources of both institutes. The grant recipient is required to submit both an interim and final report. We would like to point out that the funding described here is a grant and by no means an employment contract. The grant is intended solely for the purpose of funding the completion of the recipient’s own research project; direct guidance is not provided. The deciding criterion in the selection process is excellence.

Application Requirements

The grant is aimed at researchers still completing their studies or at the beginning of their careers (doctoral candidates and post-doctoral researchers) without restriction based on nationality. The only requirement is that the chosen candidate remain in close contact with both institutions in Paris throughout the duration of the funding period.

Selection Committee

The selection committee is composed of the director of the Département des études et de la recherche of the INHA, the director of the DFK Paris, and one further qualified person selected by both institutions. The committee assembles once a year to select the candidate for the following year.

Application Process

Applications for the 2020 selection must be uploaded to the INHA‘s specially designed application platform https://candidature.inha.fr/ before midnight on November 5, 2019. Only in this way will applications be taken into consideration. The selection committee will convene in mid-November 2019.

The application file, which can be in French, German, or English, must include the following documents:
1. a cover letter addressed to the director of the Département des études et de la recherche of the INHA and the director of the DFK Paris
2. a curriculum vitae
3. a detailed project description (max. 6 pages) with a summary of the research project, an overview of the current state of research, as well as an explanation of the methodology and the objective of the project (publication of a dissertation, a post-doc project, an article, etc.). A bibliography with information on the source material to be studied as well as a project schedule should also be attached.
4. a letter of recommendation from a qualified specialist in the field of research.

Please note that incomplete applications will not be considered.

Further Information and Contact:

Secretary of the director of the Département des études et de la recherche, National Institute for Art History (INHA)
Tel.: +33 (0)1 47 03 85 81
Email:der-dirinha.fr

German Center for Art History Paris (DFK Paris)
Department for grants, internships and support
E-Mail: stipendiendfk-paris.org

Das Institut national d’histoire de l’art (INHA) und das Deutsche Forum für Kunstgeschichte Paris (DFK Paris) vergeben gemeinsam einjährige Stipendien für ein Forschungsvorhaben zum Kunstmarkt in Frankreich während der Okkupation.

Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler/-innen der Kunstgeschichte aus Frankreich, Deutschland und dem internationalen Ausland, die ein Forschungsprojekt zum Kunstmarkt in Frankreich zwischen 1940 und 1945 verfolgen. Die Stipendiat/-innen forschen jeweils sechs Monate am Institut national d’histoire de l’art (INHA) und am Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris (DFK Paris). Ziel der Förderung ist es, wissenschaftliche Arbeiten auf dem genannten Gebiet zu unterstützen, sowie die/den ausgewählten Stipendiat/-innen ein anregendes Arbeitsumfeld zu bieten, das ihnen den Zugang zu den Archiven und den Austausch mit internationalen Expert/-innen erleichtern soll. Das DFK Paris und das INHA fördern seit mehreren Jahren Arbeiten und Forschungen zur Geschichte des Kunstmarktes im 20. Jahrhundert, insbesondere zwischen Frankreich und Deutschland, sowie zu den internationalen Netzwerken des Kunsthandels und der Kunstkritik. Die beiden Institutionen kooperieren im Rahmen des bilateralen Programms „Répertoire des acteurs du marché de l'art à Paris sous l'Occupation allemande“ (INHA/Technische Universität Berlin), welches den Kunstmarkt während der Besatzungszeit und dessen Akteure untersucht. Darüber hinaus sind beide Institute fest in die zentralen Arbeits- und Dokumentationsnetzwerke des Forschungsfeldes eingebunden. Mit der Ausschreibung des gemeinsamen Forschungsstipendiums möchten die beiden Institute eben jene wissenschaftliche Infrastruktur für die/den auszuwählende/n Stipendiat/-in als ideale Arbeitsgrundlage nutzbar machen.

Förderleistungen des Stipendiums

Der Umfang des Stipendiums beträgt 1.700 Euro monatlich für die Dauer von 12 Monaten. Die/der ausgewählte Kandidat/-in wird jeweils für sechs Monate am INHA und am DFK Paris als Wissenschaftler/-in gefördert. Das Stipendium beinhaltet ferner die Bereitstellung eines Arbeitsplatzes sowie die Nutzung der strukturellen Ressourcen beider Institute. Die Stipendiatin bzw. der Stipendiat verpflichtet sich zur Vorlage sowohl eines Zwischen- als auch eines Abschlussberichts. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei der hier beschriebenen Förderung um ein Stipendium und keineswegs um einen Arbeitsvertrag handelt. Das Stipendium dient ausschließlich der Realisierung des eigenen Forschungsvorhabens und folgt keinerlei Weisung. Bei der Auswahl der Stipendiatin bzw. des Stipendiaten ist das Kriterium der Exzellenz ausschlaggebend.

Bewerbungsvoraussetzungen

Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Ausbildung und am Anfang ihrer Karriere (Doktorand/-innen und Postdoktorand/-innen) ohne Einschränkung hinsichtlich der Staatsangehörigkeit. Einzige Bedingung ist, dass die/ der ausgewählte Kandidat/-in während des Förderzeitraums im engen Kontakt und Austausch mit den beiden Instituten in Paris steht.

Auswahlkommission

Die Auswahlkommission setzt sich aus der Direktorin des Département des études et de la recherche des INHA, dem Direktor des DFK Paris sowie einer weiteren dritten, von beiden Parteien benannten qualifizierten Person zusammen. Das Komitee tagt einmal jährlich, um den/ die Kandidat/-in des Folgejahres zu bestimmten.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbungen für die Auswahl 2020 sind spätestens bis zum 5. November 2019 vor Mitternacht auf der hierfür eingerichteten Bewerbungsplattform des INHA unter https://candidature.inha.fr/ hochzuladen. Nur die auf diesem Wege eingereichten Bewerbungen werden im Auswahlverfahren berücksichtigt. Die Auswahlkommission wird Mitte November 2019 zusammentreten.

Das Bewerbungsdossier, das in französischer, deutscher oder englischer Sprache verfasst werden kann, enthält die folgenden Dokumente:
1. Ein Bewerbungsanschreiben, adressiert an die Direktorin des Département des études et de la recherche des INHA und den Direktor des Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris (DFK Paris)
2. Einen Lebenslauf
3. Eine detaillierte Projektbeschreibung (maximal 6 Seiten) mit einer Zusammenfassung des Forschungsprojekts, einer Darlegung des aktuellen Forschungsstands, Erläuterungen zur Methode sowie des angestrebten Ziels der Arbeit (Publikation einer Dissertation, eines Postdoc-Projekts, eines Artikels etc.). Ferner sind eine Bibliographie mit Angaben der zu sichtenden Quellen, sowie ein Zeitplan beizufügen.
4. Ein Empfehlungsschreiben einer ausgewiesenen Spezialistin bzw. eines ausgewiesenen Spezialisten des Forschungsfeldes.

Bitte beachten Sie, dass unvollständige Unterlagen nicht zur Begutachtung angenommen werden.

Weitere Informationen und Kontakt:

Sekretariat der Direktorin des Département des études et de la recherche, Institut national d’histoire de l’art (INHA)
Tel.: +33 (0)1 47 03 85 81
E-Mail:der-dirinha.fr

Deutsches Forum für Kunstgeschichte (DFK Paris)
Abteilung Forschungsförderung
E-Mail: stipendiendfk-paris.org

Reference:
STIP: Research Grant DFK/INHA: Art market in France during the Occupation. In: ArtHist.net, Sep 11, 2019 (accessed Sep 18, 2019), <https://arthist.net/archive/21552>.

Contributor: DFK Paris

Contribution published: Sep 11, 2019

Recommended Citation

Add to Facebook