Vor dem Blick/Before the Sight (Bielefeld, 9-11 May 19)

Bielefeld, 09. - 11.05.2019
Registration deadline: May 1, 2019

Vor dem Blick. Materiale, mediale und diskursive Zurichtungen des Bildersehens/Before the Sight. Material, Medial, and Discursive Arrangements of Picture Perception

09.–11.5.2019, Zentrum für interdisziplinäre Forschung/Center for Interdisciplinary Research (ZiF), Bielefeld

Der Blick auf ein Bild ist nie voraussetzungslos, sondern aufs engste mit Praktiken verbunden, die dessen Wahrnehmbarkeit konstituieren, zurichten und gegebenenfalls manipulieren. Der Sehvorgang ist zudem mit Handlungen gekoppelt, die spezifische Funktionen und Bedeutungen von Bildern aktivieren und steuern. Derartige Zurichtungen können vielfältiger Natur sein: Rahmen, benachbarte Objekte und räumliche Kontexte prägen den Blick ebenso wie institutionelle Strukturen, Konventionen und Routinen oder aber diskursive Einhegungen. All diese Zurichtungen verdanken sich bestimmten Praktiken; sie lassen sich nicht allein auf intentionale Setzungen zurückführen, sondern resultieren oftmals aus situativen Kontingenzen oder aber pragmatischen Anordnungsnotwendigkeiten. In drei Sektionen widmet sich die Tagung anhand theoretisch perspektivierter, historischer und zeitgenössischer Fallbeispiele der Differenzierung von (im-)materiellen, medialen/räumlichen und diskursiven Zurichtungen des Bildersehens. Die Tagungssprachen sind Englisch und Deutsch.

The perception of pictures is never unconditioned, but rather closely connected with practices that constitute, adjust, and manipulate its perceptibility. The process of seeing is also linked to actions that activate and control specific functions and meanings of images. Such arrangements can be of manifold nature: frames, neighboring objects, and spatial contexts shape the view as well as institutional structures, conventions, routines or discursive enclosures. All these adjustments are due to certain practices; they cannot be traced back to intentional decisions alone, but often owe their existence to situational contingencies or the pragmatic necessity of arrangement. In three sections, the conference is dedicated to the differentiation of (im-)material, medial/ spatial, and discursive approaches to the viewing of images on the basis of theoretical considerations, as well as historical and contemporary case studies. The conference will be held in English and German.

Organisatoren/Organizers: Robert Eberhardt, Johannes Grave, Joris Corin Heyder, and Britta Hochkirchen

SFB 1288 Praktiken des Vergleichens. Die Welt ordnen und verändern. Teilprojekt C01: Bild-Vergleiche. Formen, Funktionen und Grenzen des Vergleichens von Bildern/SFB 1288 Practices of comparing. Ordering and changing the world, Subproject C01: Comparative viewing: Forms, functions, and limits of comparing pictures

Registrierung bis/Registration until 1.5.2019: silke.beckeruni-bielefeld.de

Programm der Tagung/Conference Program:

Donnerstag/Thursday, 9.5.2019
Diskursive Zurichtungen/ Discursive arrangements
Moderation: Britta Hochkirchen, Universität Bielefeld

14:00 Steffen Siegel, Folkwang Universität der Künste, Essen: „Expérience publique faite par M. Daguerre“, oder: Fotografien vom Hörensagen

15:00 Léa Kuhn, Ludwig-Maximilians-Universität München: Vor dem Sehen, nach dem Bild – produktionsästhetische Paratexte als Instrumente der Rezeptionssteuerung

16:30 Beatrice von Bismarck, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig: Ankündigung als Geste

Abendvortrag/Keynote
18:00 Wolfram Pichler, Universität Wien: Bildschein und Begriffserfindung

Freitag/Friday, 10. Mai 2019
Mediale und räumliche Zurichtungen/Medial and spatial arrangements
Moderation: Helga Lutz, Universität Bielefeld

09:30 Ursula Frohne, Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Picture Collections – Künstlerische Bildarchive zwischen (materieller) Kompilation und (digitaler) Recherche

10:30 Jacobus Bracker, Universität Hamburg: Existenzweisen des Bildlichen

11:30 Griet Bonne, Universiteit Gent: Rubens in the Age of Mechanical Reproduction. The Oeuvre of Peter Paul Rubens in Illustrated Art Books, Film and Television (1877–1977)

Moderation: Joris Corin Heyder, Universität Bielefeld

14:00 Michael F. Zimmermann, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt: Blick aufs Meer. Blickregime in der Landschaft mit dem Sturz des Ikarus (um 1569) aus dem Umkreis Pieter Breughels

15:00 Hanna Brinkmann, Universität Wien: Sehen vergleichen. Erfahrungsberichte, Eyetracking und empirisch-experimentelles Forschen mit widerspenstigen Bildern

16:30 Kristel Smentek, Massachusetts Institute of Technology: Pictures from China in Eighteenth-Century France

17:30 Andreas Beyer, Universität Basel: Bilderkreuzungen

Samstag/Saturday, 11.5.2019
(Im-)materielle Zurichtungen/(Im-)material arrangements
Moderation: Johannes Grave, Universität Bielefeld

10:00 Gudrun Swoboda, Kunsthistorisches Museum Wien: Zwischen Repräsentation und Disziplinierung. Die Wiener kaiserliche Gemäldegalerie im 18. Jahrhundert

11:00 Robert Eberhardt, Universität Bielefeld: Bilderpaare und Pendanthängung. Praxeologische Überlegungen zum Ordnungssinn

13:00 Steffen Zierholz, Universität Bern/KHI Florenz: Zwischen Präsenz und Repräsentation. Zur Rekonstruktion eines jesuitischen Sehstils

14:00 Tobias Teutenberg, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München: Apollinisches Sehen. „Pädagogische Blicke“ in der Kunstgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts

Reference:
CONF: Vor dem Blick/Before the Sight (Bielefeld, 9-11 May 19). In: ArtHist.net, Apr 3, 2019 (accessed Jul 18, 2019), <https://arthist.net/archive/20522>.

Contributor: Joris Corin Heyder, Berlin

Contribution published: Apr 3, 2019

Recommended Citation

Add to Facebook