CFP: Alltagskultur in Konservierung und Restaurierung (Nürnberg, 9-11 May 19)

Nürnberg, 09. - 11.05.2019
Eingabeschluss: 31.08.2018

Die Fachgruppe Möbel und Holzobjekte im Verband der Restauratoren (VDR) veranstaltet mit der freundlichen Unterstützung des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg vom 09. bis 11. Mai 2019 eine Fachtagung mit dem Thema:

„Ein Stück Alltag – Möbel und andere Dinge der Alltagskultur in der Konservierung und Restaurierung“.

Meist sind es die (gut)bürgerlichen oder im fürstlichen Auftrag hergestellten, reich verzierten Wohn- und Repräsentationsobjekte, die uns auf Tagungen beschäftigen. Es ist jedoch die Mannigfaltigkeit der Dinge des alltäglichen Gebrauchs, die uns wirklich darüber Auskunft geben kann, wie man in verschiedenen sozialen Schichten und Gruppen gelebt und gearbeitet, seine Freizeit gestaltet und Feste gefeiert hat. Die Bedeutung dieser Objekte, insbesondere jene der jüngeren Geschichte bis zur Gegenwart, erfordert den Dialog mit Sammlungsleitern und Volkskundlern über Konservierungs- und
Restaurierungsmaßnahmen.

Es soll auf dieser Tagung auch, aber nicht nur, um die sogenannten Bauernmöbel gehen. Vielmehr ist das Thema der Betrachtungen eine wesentlich größere Gruppe von Objekten aus Holz und Holzderivaten. Es umfasst alle Gegenstände der Alltagskultur, der älteren und der jüngeren Geschichte. Dies reicht von Kinderspielzeugen über Essgeschirr, Haushalts-, Freizeit- und Fortbewegungsgeräten, Werkzeugen, häuslichem Schmuck und Zierrat bis hin zu religiösen Objekten privater Andacht oder des Brauchtums.

Fachübergreifende Forschungen und Fragestellungen, wie z.B. die Konservierung von Holz in Verbindung mit anderen Materialien wie Textil oder Kunststoff sowie konzeptionelle Überlegungen zur Präsentation der Objekte (hier besonders die Anforderungen in den Freilicht- und Volkskunstmuseen) können Thema Ihres Vortrags sein. Auch grenzüberschreitende Aspekte, Handel und die länderübergreifende, gegenseitige Beeinflussung sollen beleuchtet werden.

Mögliche Themen
- Vorstellung einzelner volkskundlicher Objektgruppen, besonderer Dekorationstechniken und deren regionale Verbreitung
- Materialien, Herstellungstechniken und Verzierung von Alltagsgeräten
- Konservierung und Restaurierung von Objekten der Alltagskultur
- Erkennung und Konservierung von Nutzungsspuren
- Forschung in den Bereichen Hauskultur und Heimarbeit: Neue Erkenntnisse zum Vertriebswesen und dem Wandel von Herstellungsprozessen (Handwerk, Manufaktur und Industrie)
- Vom Gebrauchsgegenstand zum Sammlungsobjekt: Präsentation von Alltagskultur in Museen und Ausstellungen

Wir laden Sie herzlich dazu ein, von Ihren Erfahrungen zu berichten und sich mit einem Beitrag am Programm zu beteiligen.
Der Einsendeschluss für die Abstracts ist der 31. August 2018.

Kontakt: moebel-holzobjekterestauratoren.de

Organisationsteam:
Wolfram Bangen
Prof. Dr. Angelika Rauch
Christian Huber

Veranstaltungsort:
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

Bitte leiten Sie diesen Aufruf auch an andere Interessierte weiter. Vielen Dank.
Im Rahmen der Tagung wird auch das 40-jährige Jubiläum der Fachgruppe Möbel und Holzobjekte im VDR gefeiert.

Den Call for Papers finden Sie auch auf der Website des VDR unter:
https://www.restauratoren.de/event/call-for-papers-ein-stueck-alltag-moebel-und-andere-dinge-der-alltagskultur-aus-holz-in-der-konservierung-und-restaurierung/

Quellennachweis:
CFP: Alltagskultur in Konservierung und Restaurierung (Nürnberg, 9-11 May 19). In: ArtHist.net, 11.07.2018. Letzter Zugriff 21.11.2018. <https://arthist.net/archive/18632>.

Beiträger: Patricia Brozio

Beitrag veröffentlicht am: 11.07.2018

Empfohlene Zitation

Zu Facebook hinzufügen