JOB Mar 15, 2018

Collection Research Fellow in American Art, Museum Ludwig, Cologne

Museum Ludwig, Cologne
Application deadline: Apr 11, 2018

Lisa Schade

[English version below]

Terra Foundation Collection Research Fellow in American Art im Museum Ludwig der Stadt Köln

Das Museum Ludwig der Stadt Köln ist eines der bedeutendsten Museen moderner und zeitgenössischer Kunst Europas. Zu den Sammlungsschwerpunkten gehören Klassische Moderne, Russische Avantgarde, Werke Pablo Picassos, Pop Art und wichtige Bestände US-amerikanischer Kunst im fotografischen und zeitgenössischen Bereich.

Mit Mitteln der Terra Foundation for American Art bietet das Museum Ludwig in Köln frühestens ab dem 01.05.2018 ein zweijähriges wissenschaftliches Fellowship für die Erforschung US-amerikanischer Kunst vor 1980 in der Sammlung des Museum Ludwig an. Es handelt sich hierbei um ein Forschungsstipendium der Terra Foundation for American Art mit Sitz in Chicago und Paris, die die Erforschung von und das Verständnis für US-amerikanische Kunst weltweit unterstützt.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber erforscht eigenständig den Sammlungsbestand der US-amerikanischen Kunst vor 1980. Die Archive innerhalb und außerhalb des Museums dienen dabei als Fundament. Der Fokus der wissenschaftlichen Arbeit soll auf Fragestellungen der Postcolonial/Gender/Queer Studies liegen. Die erarbeiteten Forschungsinhalte sollen für ein breites Publikum entwickelt werden. Die Forschungsergebnisse werden in einem Blog der Öffentlichkeit vorgestellt werden und sollen den Dialog über US-amerikanische Nachkriegskunst in Europa fortführen. Zudem wird ein Symposium veranstaltet, das ein Forum für einen internationalen wissenschaftlichen Austausch bietet. In Zusammenarbeit mit dem Mu-seumsdirektor und den Kuratorinnen und Kuratoren soll auf der Grundlage der Archivmaterialien und Forschungsergebnissen die permanente Sammlungspräsentation verändert werden.

Als Teil des wissenschaftlichen Teams wird die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber im Austausch mit allen Abteilungen des Museum Ludwig stehen.


Wir erwarten von Ihnen:
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (mindestens Master oder Magister) der Fachrichtung Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft oder Kulturwissenschaft mit einem Schwerpunkt in US-amerikanischer Kunst des 20. Jahrhunderts.

Hierüber sollten Sie verfügen (Soll-Kriterien):
- umfassende Kenntnisse der US-amerikanischen Kunst im 20. Jahrhundert mit Forschungsschwerpunkt Postcolonial/Gender/Queer Studies
- anhand wissenschaftlicher Qualifikationen und Publikationen nachweisbare höchste fachliche Kompetenz
- sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
- sehr gutes organisatorisches Geschick
- selbständige Arbeitsweise und hohe Sorgfalt
- Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
- hohe Belastbarkeit
- sehr gute Kenntnisse in Office-Anwendungen und selbstverständlicher Umgang mit Social Media

Vorrang haben die Kandidatinnen/die Kandidaten, die an einer Dissertation arbeiten oder diese schon beendet haben.

Wünschenswert ist (Kann-Kriterien):
- praktische Erfahrungen in der Museumsarbeit oder im Kulturbereich

Wir bieten Ihnen:
Die Stelle ist bewertet nach 75% der Entgeltgruppe 13 TVöD (Tarifvertrag für den öf-fentlichen Dienst).
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Weitere Auskunft erteilen Rita Kersting, Telefonnummer 0221/221-24967, und Angela Coenen, Telefonnummer 0221/221-24919.

Ihre Bewerbung:
Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf in deutscher Sprache und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 11.04.2018 (Bewerbungseingang) unter Angabe der Kennziffer 202/18-19 an:

Stadt Köln
Museum Ludwig
Personalabteilung
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

oder per E-Mail an:
monique.rosestadt-koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancen-gleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikates DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

—-

Terra Foundation Collection Research Fellow in American Art in Museum Ludwig, City of Cologne, Germany

The Museum Ludwig—a museum of the City of Cologne, Germany—is one of the most important museums of modern and contemporary art in Europe. Collection strengths include pop art, classical Modernism, Russian Avant-garde, the art of Pablo Picasso, and important works of contemporary art and photography by U.S. artists.

Funded by the Terra Foundation for American Art, the Museum Ludwig in Cologne offers a two-year Fellowship for the study/research of Museum Ludwig’s collection of American Art made before 1980. This is a research grant from the Terra Foundation for American Art, based in Chicago and Paris, which supports the study and understanding of American art world wide.

The Fellow will research the Museum’s collection of pre-1980 American art, exploring archives in and outside the museum. The orientation of the research should ideally be focused on issues from postcolonial, gender, and/or queer studies, and the outcomes are to be developed so that they are accessible to the general public. Results of the research will be presented in a blog, which is intended to enhance an ongoing dialogue about post-war American art in Europe. In addition, the Fellow will organize a symposium to provide a forum for international scholarly exchange. Finally, in consultation and collaboration with the museum’s curators, the Fellow will participate in the elaboration of an altered presentation of the permanent collection on the basis of archival material and research results.

The Fellow will be considered a professional member of the museum’s curatorial staff with ready access to curators, conservators, and other museum departments.

The position will become available earliest on May 1st, 2018.


Criteria:
Applicants should hold an academic degree (at the Master’s level) in the field of art history or cultural studies, with a specialization in American art of the 20th century.

Requirements / Applicants must have:
- Comprehensive knowledge of American art from the twentieth century with a focus on postcolonial, gender, and/or queer studies.
- Demonstrable academic skills at the highest level, based on scientific qualifications and publications
- High command of the German and English language (spoken and written)
- Excellent organizational skills
- Independent and meticulous way of working
- Reliability and team spirit
- The ability to work under pressure
- Proficiency with various MS Office applications and affinity with social media

Preference will be given to scholars of American art who are pursuing or have already completed a PhD.

Desirable:
- Working experience gained in a museum or the cultural field

We offer you:
The position is assessed at 75% of salary group 13 of the Wage Agreement for Public Service (TVöD).
There will also be funding for reasonable research travel.
The weekly worktime is 39 hours.

For more information, please contact Rita Kersting: +49(0)221/221-24967 or Angela Coenen: +49(0)221/221-24919.
Your application:

Please send your complete and informative application in German including cover letter, CV and certificates with indication of the code number 202/18-09 before 11 April 2018 (application deadline) to:

Stadt Köln - Museum Ludwig
Personalabteilung
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

Or send an e-mail to:
monique.rosestadt-koeln.de

The City of Cologne is an equal opportunity employer and all qualified applicants will receive consideration for employment, regardless of ethnic, cultural or social background, age, religion, ideology, disability status or sexual orientation.

The City of Cologne has committed itself to increasing the share of women in management functions and in underrepresented professional areas. Female candidates are therefore strongly encouraged to apply.

In addition, individual working hour preferences from candidates with family responsibilities will be negotiable.

The City of Cologne holds the title TOTAL E-QUALITY – Commitment to equal opportunities for all genders, as well as the additional title DIVERSITY. Severely handicapped and equivalent applicants are given special consideration in case of equal qualification.

Reference:
JOB: Collection Research Fellow in American Art, Museum Ludwig, Cologne. In: ArtHist.net, Mar 15, 2018 (accessed Jan 18, 2021), <https://arthist.net/archive/17600>.

^