ANN Oct 10, 2017

Lecture series: The Art Market of Today (Cologne, 19 Oct 17-18 Jan 18)

Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, Hörsaal E, Hörsaalgebäude, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln, Oct 19, 2017–Jan 18, 2018

Nadine Oberste-Hetbleck, Kunsthistorisches Institut der Universität zu Köln

--Please find below the English Version--

Kunstmarkt hier und heute: Akteure und ihre Tätigkeitsfelder

Ringvorlesung des Schwerpunktmoduls Kunstmarkt im Masterstudiengang Kunstgeschichte (1-Fach) am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln

Konzeption: Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck

Im Wintersemester 2017/2018 findet am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln erneut eine Ringvorlesung zum Forschungsfeld Kunstmarkt statt: Kunstmarkt hier und heute: Akteure und ihre Tätigkeitsfelder.

Die Ringvorlesung ist Bestandteil der semesterübergreifend angelegten Reihe Kunstmarkt: Forschung – Tätigkeitsfelder – interdisziplinärer Dialog und besitzt in diesem Semester eine dezidiert praxisorientierte Ausrichtung, nachdem in den vergangenen beiden Wintersemestern der Themenbereich Forschung im Zentrum stand. Ausgewiesene Expertinnen und Experten aus der Kunstmarktpraxis (u.a. Auktionshaus, Kunsthandel/Galerie, Kunstversicherung, Kunstspedition) geben Einblicke in die Geschichte, Abläufe und Aufgabenbereiche ihres Berufs(alltags). Gleichzeitig thematisieren sie die spezifischen Herausforderungen ihrer Branche.


PROGRAMM

Donnerstag, 19.10.2017
Markus Eisenbeis, VAM HAM Kunstauktionen
Die Welt der Kunstauktionen

Donnerstag, 26.10.2017
Henrik Hanstein, Europäischer Versteigererverband (EFA)
Der deutsche Kunstmarkt im internationalen Wettbewerb

Donnerstag, 09.11.2017
Kai Kuklinski, AXA ART Versicherung AG
Die Kunst, Kunst zu versichern

Donnerstag, 16.11.2017
Thomas W. Rieger, Konrad Fischer Galerie
"Eigentlich ist es ein einfacher Beruf." Kunsthandel & Galerie

Donnerstag, 23.11.2017
Stephan Zilkens, Zilkens Fine Art Insurance Broker
Wie viel Kunstgeschichte braucht man in der Kunstversicherung?

Donnerstag, 30.11.2017
Susanne Zander, Delmes & Zander
Galeriearbeit mit den Grenzen der Kunst. Susanne Zander im Gespräch mit Nadine Oberste-Hetbleck

Donnerstag, 07.12.2017
Christiane Hoffmans, Welt am Sonntag / Die Welt / BLAU
Gegen den Zeitgeist – Kunstkritik

Donnerstag, 14.12.2017
Uwe Höhne, Hasenkamp
Kunst- & Kulturgutlogistik – Vom Umgang mit Werten

Donnerstag, 11.01.2018
Britta Olényi von Husen, Provenienzforscherin der Kölner Museen
Provenienzforschung im Kunsthandel und im Museum. Gemeinsamkeiten – Unterschiede – Perspektiven

Donnerstag, 18.01.2018
Christoph Andreas, Kunsthandlung J.P. Schneider jr.
Die Hans Thoma Wandbilder der Villa Gerlach in Frankfurt. Ein Restitutionsfall


Beginn der Ringvorlesung jeweils um 17:45 Uhr im Hörsaal E des Hörsaalgebäudes, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln

Die Ringvorlesung richtet sich sowohl an Studierende der Universität zu Köln sowie an eine interessierte außeruniversitäre Öffentlichkeit. Sie ist für jeden ohne vorherige Anmeldung frei zugänglich und kostenlos.

Einige Vorträge werden aufgezeichnet und im Anschluss veröffentlicht. Weitere Informationen dazu, zu Informationen zum Schwerpunkt Kunstmarkt und den Projekten der Juniorprofessur für Kunstgeschichte und Kunstmarkt finden Sie
… auf der Homepage des Kunsthistorischen Instituts: http://khi.phil-fak.uni-koeln.de/7786.html
… auf dem wissenschaftlichen Blog: www.amskoeln.hypotheses.org

Kontakt:
Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck, Jun.-Prof. für Kunstgeschichte und Kunstmarkt, Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, nobersteuni-koeln.de

--

--Enlish Version--

The art market of today: Its actors and their fields of work

Concept: Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck

In the 2017/2018 winter term, the Department for Art History at the University of Cologne will host a lecture series on art market research: The art market of today: Its actors and their fields of work.

As a part of the multi-term spanning series Art market: Research – fields of work – interdisciplinary dialogue, the lecture series is decidedly practice-oriented in this term, after the focus lay on the subject area research in the last two winter terms. Established experts from practical areas of the art market (i.a. auctioneers, art trade/gallery, art insurance, art logistics) will provide an insight into history, work flows and duties of their everyday working life. At the same time, they will address the specific challenges in their branch.


PROGRAMME

Thursday, 19.10.2017
Markus Eisenbeis, VAM HAM Kunstauktionen
Die Welt der Kunstauktionen / The German art market in international competition

Thursday, 26.10.2017
Henrik Hanstein, Europäischer Versteigererverband (EFA)
Der deutsche Kunstmarkt im internationalen Wettbewerb / The German art market in international competition

Thursday, 09.11.2017
Kai Kuklinski, AXA ART Versicherung AG
Die Kunst, Kunst zu versichern / The art of insuring art

Thursday, 16.11.2017
Thomas W. Rieger, Konrad Fischer Galerie
"Eigentlich ist es ein einfacher Beruf." Kunsthandel & Galerie / "Basically, it's an easy job." – Art trade & gallery

Thursday, 23.11.2017
Stephan Zilkens, Zilkens Fine Art Insurance Broker
Wie viel Kunstgeschichte braucht man in der Kunstversicherung? / How much art history is needed in art insurance?

Thursday, 30.11.2017
Susanne Zander, Delmes & Zander
Galeriearbeit mit den Grenzen der Kunst. Susanne Zander im Gespräch mit Nadine Oberste-Hetbleck / Gallery work with the boundaries of art. Susanne Zander in conversation with Nadine Oberste-Hetbleck

Thursday, 07.12.2017
Christiane Hoffmans, Welt am Sonntag / Die Welt / BLAU
Gegen den Zeitgeist – Kunstkritik / Against the zeitgeist – Art criticism

Thursday, 14.12.2017
Uwe Höhne, Hasenkamp
Kunst- & Kulturgutlogistik – Vom Umgang mit Werten / Logistics of art and cultural assets – On the handling of values

Thursday, 11.01.2018
Britta Olényi von Husen, Provenienzforscherin der Kölner Museen
Provenienzforschung im Kunsthandel und im Museum. Gemeinsamkeiten – Unterschiede – Perspektiven / Provenance research in art trade and museums. Similarities – differences – perspectives

Thursday, 18.01.2018
Christoph Andreas, Kunsthandlung J.P. Schneider jr.
Die Hans Thoma Wandbilder der Villa Gerlach in Frankfurt. Ein Restitutionsfall / The Hans Thomas wall paintings of the Villa Gerlach in Frankfurt. A restitution case


The lectures start at 5:45 pm in auditorium E (Hörsaalgebäude). They are given in German.

The lecture series is addressed to students at the University of Cologne as well as the interested public. It is free of charge and registration is not required.

Selected talks will be recorded and published subsequent to the lectures. For more information on the lecture series, the focus on art market studies and other projects of the junior professorship for art history and art market, please visit
...the homepage of the Department for Art History: http://khi.phil-fak.uni-koeln.de/7786.html
...the scientific blog: www.amskoeln.hypotheses.org

Contact:
Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck, Jun.-Prof. für Kunstgeschichte und Kunstmarkt, University of Cologne, Department for Art History, nobersteuni-koeln.de

Reference:
ANN: Lecture series: The Art Market of Today (Cologne, 19 Oct 17-18 Jan 18). In: ArtHist.net, Oct 10, 2017 (accessed Sep 27, 2021), <https://arthist.net/archive/16412>.

^